10 digitale Berufe und wie du sie deiner Oma erklärst (Teil 1)

Berufsbilder des 21. Jahrhunderts: flexibel, neu, ständig in Veränderung. Menschen mit digitalen Berufen folgen dem technischen Fortschritt und gestalten ihn mit. Doch gegenüber der Eltern- und Großelterngeneration kommen manche Webworker in Erklärungsnot. Wie vermittelst du deiner Oma, was du beruflich tust? Deine Kollegen und Freunde kennen sich schließlich aus, was digitale Berufe angeht. Mit ihrer Arbeitswirklichkeit hat dein Job so gar nichts zu tun. Da heißt es: Worte und Bilder finden, die der Sache nahe kommen.

Nichts gegen Oma!

10 digitale Berufe und wie du sie deiner Oma erklärst (Teil 1)

Wer kennt es nicht? Mit Computer, Handy und Co. haben Oma und Opa nichts am Hut. Da kann es zu Schwierigkeiten kommen, wenn man seinen eigenen digitalen Beruf erklären möchte.
(©Rawpixel.com – Fotolia)

Zunächst einmal: Nichts gegen Oma! Sie kann die tollsten Pfannkuchen der Welt backen? So viel Klischee muss gar nicht sein. Großmütter von heute und berufstätige Menschen gehören ganz unterschiedlichen Generationen an. Sie sind 50, 75 oder 100 Jahre alt. Sie haben Berufe erlernt und ausgeübt. Viele haben als Hausfrauen ihre Familien gemanaged. Manche haben ganze Unternehmen geleitet, Ladengeschäfte geführt oder landwirtschaftliche Betriebe am Laufen gehalten. Nicht alle haben die Bildung und Chancen bekommen, die ihren Fähigkeiten entsprochen hätten.

Oma ist fast alles, aber sie ist nicht dumm. Wenn wir also unseren Großmüttern digitale Berufe erklären wollen, dann dürfen wir sie nicht unterschätzen. Es gilt, sprachliche Bilder zu finden, die das beschreiben, was einen digitalen Beruf ausmacht. Weg mit den Fremdwörtern und Fachbegriffen, die neueren Ursprungs sind! Her mit ein paar logischen Sätzen dazu, was wir tun und warum wir es tun!

Oma „ungegendert“

Du kennst diese Erklärung, dass in einem Text nur die männliche Form verwendet wird, weil das lesbarer ist. Frauen seien selbstverständlich immer mit gemeint. Das funktioniert natürlich auch anders herum. Oma steht in der Überschrift, aber der Opa ist natürlich mit gemeint. Was für Oma und Opa gilt, versteht auch der Onkel, Großonkel, Patenonkel, die Nachbarn und alle Tanten.

Digitale Berufe – was ist das eigentlich?

Die Digitalisierung hat Tätigkeitsfelder geschaffen, die es früher nicht gab. Während für Friseur, Einzelhandelskaufmann oder Lagerist klare Berufsbeschreibungen und Ausbildungsordnungen ausgearbeitet wurden, gibt es bei digitalen Berufen oft (noch) nichts dergleichen. Die neuen Berufe sind bisher weniger formal geordnet, als die traditionellen. In den digitalen Berufen ist man zumindest zu einem Teil oft Quereinsteiger. Als Einstiegsvoraussetzung sind ein passendes Studium, eine fachlich ähnliche Ausbildung, Fähigkeiten aus Fortbildungen und früheren Arbeitsverhältnissen und vergleichbare Qualifikationen nötig.

Kein Wunder, dass es schwer ist, Oma zu erklären, dass du Fachinformatiker gelernt oder Informatik studiert hast und deine Berufsbezeichnung nun Security Manager lautet.

Das könnte dich auch interessieren

Markus Möller

Related articles

One response

  1. Digitale Berufe einfach erklären: Was mit Management? (Teil 2) | Billomat says:
    11. Januar 2017 at 10:45 - Reply

    […] Manager englische Berufsbezeichnungen vorstellen. Korrektes Englisch oder nicht: Willst du Oma deinen digitalen Beruf erklären, dann ist es allein mit einer Übersetzung nicht getan. Tätigkeitsbeschreibungen für digitale […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BUCHHALTUNG FÜR GRÜNDER UND SELBSTÄNDIGE

Factsheet

Sichere dir dein kostenloses ePaper!

Alles, was du über Buchführung wissen musst auf einen Blick:

  • Wer hat Buchführungspflicht?
  • Einfache oder doppelte Buchführung?
  • Was beinhaltet die Aufbewahrungspflicht?
  • Alle Begriffe kurz erklärt
Mit Klick auf den Button erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Billomat Infoservice

Erhalte aktuelle Informationen rund um die Themen Rechnungen und Selbstständigkeit.

Mit Klick auf den Button erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.