Tools

Für das Lesen von Daten per GET ist ein normaler Browser ausreichend. In manchen Brwosern werden die XML-Daten auch übersichtlich als Baumstruktur dargestellt.
Einfach die URL der gewünschten Ressource (inkl. dem API-Schlüssel) in die Adresszeile des Browsers eingeben.
Für das Testen der restlichen Methoden (POST, PUT, DELETE) empfehlen wir entweder das Kommandozeilen-Tool curl oder als grafische Alternative das Firefox-Plugin RESTClient.
Zur besseren Veranschaulichung haben wir die Beispiele auf dieser Seite mit dem Kommandozeilen-Tool curl skizziert.
Bei den konkreten Ressourcen-Beschreibungen haben wir auf unnötigen Ballast verzichtet und nur die wichtigsten Bestandteile der Requests aufgeführt.