Lexikon

Auktion - Was ist eine Auktion?

Eine Auktion ist eine einmalige oder auch periodisch stattfindende Versteigerung, in deren Rahmen Waren, die sich am Ort der Auktion oder in dessen Nähe befinden, in einem öffentlichen Bieterverfahren an den Meistbietenden versteigert werden. Auktionen können für alle möglichen Waren durchgeführt werden. Je nach den versteigerten Waren erfolgt die Versteigerung an gewerbliche oder private Bieter. Bei einer öffentlichen Auktion muss der durchführende Auktionator keine besonderen Kenntnisse nachweisen, allerdings ist für die Durchführung ein Gewerbeschein erforderlich.

Wer bei Ebay oder auf anderen Verkaufsplattformen online Dinge verkauft, kann dies privat tun oder als gewerblicher Verkäufer. Ab wann Du als gewerblicher Verkäufer giltst, erfährst Du im Billomat Magazin.

Wie läuft eine Auktion ab?

Auktionen werden von einem Auktionator durchgeführt. Vor der Versteigerung haben Bieter die Möglichkeit, die für die Versteigerung vorgesehenen Waren zu begutachten. Bei der Versteigerung von Luxusgütern wird vom Versteigerer oder dem Auktionshaus in der Regel ein Katalog erstellt, indem die einzelnen Angebote eingehend beschrieben sind.

Angebot online erstellen

Versende Angebote mit dem Laptop oder Smartphone direkt an deine Kunden. Jetzt anmelden und loslegen!

60 Tage gratis testen

Die Besitzer der versteigerten Waren oder der Auktionator kann einen Mindestpreis vorgeben, zudem die Ware mindestens verkauft werden soll. Dieser Mindestpreis ist bei der Auktion das Startgebot. Bestätigt kein Bieter das Startgebot oder biete einen höheren Betrag, wird die Ware nicht verkauft. Die einzelnen sogenannten Lose werden bei einer Auktion nacheinander aufgerufen, sodass die Bieter wissen, worauf sie gerade bieten. Die Kaufinteressenten können auf ein Zeichen des Auktionators ihre Gebote abgeben. Die Gebotsabgabe erfolgt so lange, bis ein Bieter mit dem höchsten Gebot übrig bleibt. Dieser erhält dann den Zuschlag durch den Auktionator. In der Regel wird auf den Kaufpreis noch eine prozentuale Gebühr für den Auktionator aufgeschlagen.

Welche Möglichkeiten der Gebotsabgabe bei einer Auktion gibt es?

Je nach Auktion und den Vorgaben des Auktionators haben Bieter mehrere Möglichkeiten ein Gebot abzugeben. Bei den klassischen Auktionen befinden sich alle Bieter im Auktionssaal und geben ihr Gebot mit einem Handzeichen ab. Der Auktionator gibt dabei vor, in welchen Schritten die Angebote steigen. Bei vielen Auktionen können Bieter anonym per Telefon bieten, sodass in der Regel nur dem Auktionator der Bieter namentlich bekannt ist. Mittlerweile ist es ebenfalls möglich, Gebote per Internet abzugeben. Auch hier bleibt der Bieter anonym. Wenn es der Auktionator zulässt, können Bieter vor einer Auktion ihre Gebote für bestimmte Lose schriftlich abgeben. Dies kam per Briefpost, Fax oder auch online geschehen. Dabei gibt der Mieter sein maximales Gebot für einzelne Lose an. Eine Online-Auktion wird nur über das Internet auf speziellen Plattformen, wie zum Beispiel Ebay durchgeführt.

Drop-Down oder Revers-Auktionen

Eine besondere Form der Auktionen sind die sogenannten Drop-Down oder Revers-Auktionen. Hierbei werden keine steigenden Gebote von den Kaufinteressenten abgegeben. Der Preis für eine Ware sinkt bei diesen Auktionen in Intervallen und gleichbleibenden zeitlichen Abständen so lange, bis ein Bieter den Preis akzeptiert. Diese Form der Versteigerung wird häufig bei der Versteigerung von leicht verderblichen Waren, wie Schnittblumen, Fleisch, Obst und Gemüse angewendet.

Ähnliche Fragen:

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Buchhaltung muss nicht kompliziert sein. Melde dich für den Billomat Newsletter an!
Anmelden
Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting