Lexikon

Dispositionskredit - Was ist ein Dispositionskredit?

Gewährt eine Bank auf dem Girokonto einen Dispositionskredit, können Verbraucher bis zu der jeweiligen Obergrenze ihr Konto überziehen. Das Institut berechnet tagesaktuell die dafür fälligen Zinsen, sie zieht hierfür den momentanen Nutzungsbetrag heran. Dispokredite zeichnen sich durch ihre Flexibilität aus: Den Vertrag schließen beide Parteien ein Mal ab, anschließend können Kunden den Überziehungsrahmen jederzeit ausschöpfen. Fristen für die Rückzahlung bestehen nicht. Wer beispielsweise einen Dispositionskredit von 2.000 Euro hat, kann dauerhaft in diesem Bereich Schulden haben. Flexibilität existiert aber auch für Banken:

  • Sie können mit einer kurzen Ankündigungsfrist die Zinsen erhöhen oder senken.
  • Sie dürfen kurzfristig den Kredit kündigen. Kunden müssen dann innerhalb weniger Wochen ihr Konto ausgleichen.

Schnelles Geld für Kleinunternehmer: Im Billomat Magazin haben wir 4 Möglichkeiten für dich im Überblick.

Die Gewährung eines Dispos

Banken verfahren bei der Vergabe von Dispos unterschiedlich. Die einen agieren liberal, die anderen restriktiv. Grundsätzlich führen alle Institute eine Bonitätsprüfung durch. Sie prüfen die Schufa-Datei oder arbeiten mit anderen Auskunfteien zusammen, um Zahlungsverfehlungen in der jüngeren Vergangenheit festzustellen. Zusätzlich bestehen viele Banken auf Einkommensnachweise. Sie setzen ein festes und sicheres Einkommen für einen Dispositionskredit voraus. Zusätzlich orientiert sich die Höhe des Dispokredits am Einkommen, oftmals beträgt sie zwei bis drei Monatsgehälter.

Was ist die Funktion von von einem Dispositionskredit?

Ein Dispositionskredit eignet sich, um kurzfristige finanzielle Engpässe zu überbrücken. Die Zinssätze für einen Dispo übertreffen das Zinsniveau für Ratenkredite. Der Vorteil ist aber, dass Kreditnehmer den Kredit schnell und flexibel zurückzahlen können. Realisieren Kunden die rasche Tilgung, halten sich die Kosten für einen Dispo in engen Grenzen. Andererseits existiert bei dieser Kreditform eine Gefahr der Überschuldung, wenn sich Verbraucher undiszipliniert verhalten. Nutzen sie den Dispo ständig, kommen hohe Zinskosten auf sie zu. Kündigt die Bank irgendwann den Überziehungsrahmen, droht eine Zahlungsunfähigkeit.

Einzelnachweise:

Zum Weiterlesen:

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Buchhaltung muss nicht kompliziert sein. Melde dich für den Billomat Newsletter an!
Anmelden
Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting