Lexikon

Existenzgründer - Was sind Existenzgründer?

Beim Existenzgründer handelt es sich um eine natürliche Person, die eine selbstständige oder gewerbliche Tätigkeit aufnimmt. Im Zuge der Kreditvergabe oder der Beantragung von Fördermitteln wird er nicht wie ein Unternehmer, sondern wie eine natürliche Person behandelt.

Du planst eine Existenzgründung? Endlich frei und der eigene Chef sein? Dann lerne besser aus den Fehlern anderer. Im Billomat Magazin schreiben wir über die zehn Anfängerfehler von Existenzgründern.

Die Begrifflichkeit der Existenzgründung setzt sich aus zwei Bezeichnungen, der eigenen Existenz und der Gründung einer Unternehmung zusammen. Dabei wird diese Bezeichnung vorwiegend für Einzelunternehmer und Selbstständige, sowie für Startups verwendet. Bei Gründung eines großen Konzerns ist in der Regel nicht von einer Existenzgründung, sondern von einer Unternehmensgründung die Rede. Um den Start in die selbstständige Tätigkeit zu ermöglichen, gibt es für Gründer unterschiedliche staatliche Fördermittel oder Darlehen, die zu Finanzierung des Unternehmens dienen und sich durch besonders günstige Zinsen auszeichnen. Aber mit einer Beratungsförderung kann der Bund Existenzgründern helfen.

Existenzgründer sind Jungunternehmer mit Ideen

Von einer Existenzgründung ist immer dann die Rede, wenn eine natürliche Person die Gründung eines Unternehmens plant und mit Aufnahme der Tätigkeit gewerbliche Absichten hegt. Dabei wird nicht zwischen Einzelunternehmen, Startups oder kleinen und mittelständischen Betrieben unterschieden. Auch die steuerliche Vergünstigung der Vergangenheit wurde abgeschafft, sodass ein Gründer ab seiner Aufnahme der selbstständigen Tätigkeit zur fristgemäßen Abgabe von Steuererklärungen, sowie zur Buchhaltung in seiner Firma verpflichtet ist. Im Bereich der Finanzierungshilfen werden Gründer wie Verbraucher behandelt, obwohl sie bessere Verzinsungen und Spezialdarlehen – als eine Form von vielen Finanzierungsarten – zur Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit erhalten. Diese Sonderbehandlung endet, sobald der Nettodarlehensbetrag oder Barzahlungspreis 50.000 Euro übersteigt.

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Buchhaltung muss nicht kompliziert sein. Melde dich für den Billomat Newsletter an!
Anmelden
Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting