Lexikon

Was ist eine Expansion?

Fast jedes erfolgreiche Unternehmen muss früher oder später expandieren, um seine Marktposition zu sichern und auszubauen. Die Expansion wird in der Regel als Bestätigung der anfänglichen Gründungsidee des Unternehmers und seiner nachfolgenden Bemühungen zur Verwirklichung dieser Vision gesehen. Wachstum verursacht eine Vielzahl von Veränderungen, mit unterschiedlichen rechtlichen und finanziellen Herausforderungen.

Wachstum bedeutet, dass neue Mitarbeiter eingestellt werden. Das Management des Unternehmens ist immer weniger zentralisiert, was zu Protektionismus und Uneinigkeit darüber, welche Ziele und Projekte das Unternehmen verfolgen sollte, führen kann. Wachstum bedeutet aber in der Regel auch, dass der Marktanteil zunimmt und neue Strategien für den Umgang mit größeren Konkurrenten erforderlich sind. Oft ist zusätzliches Kapital erforderlich, wodurch neue Verantwortlichkeiten gegenüber Investoren, Banken und Anteilseignern entstehen. Das bedeutet, Unternehmer sollten verstehen, dass langfristiges und profitables Wachstum ein Produkt effektiver Verwaltung und Planung ist und nicht durch Zufall entsteht.

Du willst Dein Unternehmen internationalisieren, weißt aber nicht wie? Im Billomat Magazin erfährst Du es.

Welche Wege zur Expansion gibt es?

Expansion

Unternehmen können ihre Geschäftstätigkeit auf unterschiedlichen Wegen ausbauen. Die meisten Expansionswege haben einen inkrementellen Charakter. Das heißt, die Produktionsmenge oder die erbrachten Dienstleistungen werden gesteigert, ohne dass andere betriebliche Komponenten geändert werden. In der Regel werden Unternehmen nach einiger jedoch Zeit feststellen, dass andere Optionen für eine Expansion geprüft werden sollten. Zu den üblichen Wegen der Expansion kleiner und großer Unternehmen gehören:

  • Akquisition eines anderen bestehenden Unternehmens
  • Diversifizierung der Produktpalette
  • Eröffnung neuer Standorte und Filialen
  • Einführung eines Franchise-Systems
  • Lizenzierung von geistigem Eigentum an Dritte
  • Erschließung neuer Marketing- und Vertriebswege

Dabei beginnt der Prozess der Expansion immer mit einer ehrlichen Einschätzung der Stärken und Schwächen des Unternehmens. Angesichts dieser Fähigkeiten kann ein Unternehmen dann die wichtigsten Märkte oder Arten zukünftiger Marktchancen identifizieren, die das Unternehmen wahrscheinlich nutzen kann. Dies wirft weitere Fragen auf. Zum Beispiel, wie die Strukturen und Prozesse innerhalb des Unternehmens am besten entwickelt werden können. Sobald diese Strukturen und Prozesse identifiziert und die langfristige Planung abgeschlossen ist, hat das Unternehmen einen Überblick darüber, wo es in drei bis fünf Jahren stehen wird. Auf dieser Basis kann mit allen Beteiligten – Geschäftsleitung, Mitarbeitern und Eigentümern – eine Einigung über die wichtigsten Strategien für den Aufbau des zukünftigen Geschäfts erzielt werden.

Ein Beispiel für eine erfolgreiche Expansion ist der Discounter Aldi. Bereits im Jahr 1913 gegründet begann das bis heute anhaltende Wachstum des Unternehmens Anfang der 1960er Jahre nach der Neuausrichtung weg von kleinen Kaufläden hin zu Selbstbedienungsgeschäften. Heute sind Aldi Nord und Aldi Süd zusammengenommen nach Edeka, Rewe und der Schwarz-Unternehmensgruppe (Lidl, Kaufland) die Nummer vier der Lebensmitteleinzelhändler und der viertgrößte Textileinzelhändler in Deutschland. Weltweit ist das Unternehmen mit weit mehr als 10.000 Filialen in über 20 Ländern gemessen am Bruttoumsatz der erfolgreichste Discounter-Konzern.

Ähnliche Fragen:

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Buchhaltung muss nicht kompliziert sein. Melde dich für den Billomat Newsletter an!
Anmelden
Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting