Lexikon

Industriekontenrahmen (IKR) - Was ist ein Industriekontenrahmen (IKR)?

Der Industriekontenrahmen (IKR) ist ein allgemeiner Kontenrahmen für Industrieunternehmen, der im Jahr 1971 vom Betriebswirtschaftlichen Ausschuss des Bundesverbandes der Deutschen Industrie veröffentlichtet worden ist. Mit dem neuen Kontenrahmen soll der aus dem Jahr 1950 stammende Gemeinschafts-Kontenrahmen (GKR) der Industrieverbände abgelöst werden.

Wie lange müssen elektronische Kontoauszüge laut GoBD aufbewahrt werden? Im Billomat Magazin verraten wir es Dir!

Was sind die Ziele des Industriekontenrahmen (IKR)?

Der Industriekontenrahmen (IKR) wurde vom Bundesverband der Deutschen Industrie mit der Intention veröffentlichtet, für alle Industrieunternehmungen – unabhängig von der Branche, der Rechtsform oder der Größe des Unternehmens, eine Grundlage für die Entwicklung individueller Kontenrahmen und die Aufstellung von branchenspezifischen Kontenrahmen zu schaffen. Gleichzeitig sollte mit dem Industriekontenrahmen (IKR) das Rechnungswesen vereinfacht werden und eine Anpassung der Kontenrahmen an die zum damaligen Zeitpunkt aufkommende elektronische Datenverarbeitung erfolgen. Zudem dient der neue Industriekontenrahmen (IKR) der Harmonisierung des Rechnungswesens im Bereich der EU und auf internationaler Ebene.

Aufbau und Gliederung des Industriekontenrahmen (IKR)

Industriekontenrahmen (IKR)

Im Industriekontenrahmen (IKR) erfolgt die Gliederung im Gegensatz zum alten Gemeinschafts-Kontenrahmen der Industrieverbände entsprechend den Bilanzpositionen und der Gewinn- und Verlustrechnung (GuV). Dabei erfolgt eine konsequente Trennung zwischen der Geschäftsbuchführung und der Kosten- und Leistungsrechnung des Unternehmens.

Im Industriekontenrahmen (IKR) werden die Konten zu 10 Kontenklassen zusammengefasst. Die Kontenklassen werden in Kontengruppen und die Kontengruppen in Kontenarten untergliedert. Die Kontenklassen 0 bis 8 sind der Geschäftsbuchführung vorbehalten. Die Kontenklasse 9 beinhaltet die Konten der Kosten- und Leistungsrechnung.

Die Kontenklassen 0 – 4 enthalten alle Konten, die über die Bilanz abgeschlossen werden. Die sind

  • Klasse 0: Konten für immaterielle Vermögensgegenstände und Sachanlagen
  • Klasse 1: Konten der Finanzanlagen
  • Klasse 2: Konten für Umlaufvermögen und aktive Rechnungsabgrenzung
  • Klasse 3: Eigenkapitalkonten und Rückstellungen
  • Klasse 4: Konten für Verbindlichkeiten und die passive Rechnungsabgrenzung

Die Kontenklassen 5 – 7 beinhaltet alle Konten, die über die GuV abgeschlossen werden und einen Einfluss auf das Eigenkapital haben. Dies sind

  • Klasse 5: Ertragskonten
  • Klasse 6: Konten für betriebliche Aufwendungen
  • Klasse 7: Konten für weitere Aufwendungen

In Kontenklasse 8 werden die Eröffnungs- und Abschlusskonten geführt.

Die Kontenklasse 9 enthält die Konten der Kosten- und Leistungsrechnung. Diese Kontenklasse des Industriekontenrahmen (IKR) kann entsprechend den individuellen betrieblichen Erfordernissen gestaltet und angepasst werden.

Im neuen Industriekontenrahmen wurde von dem im Gemeinschaftskontenrahmen der Industrieverbände genutzten Gliederungsprinzip nach dem Wertedurchfluss abgewichen und stattdessen den Gliederungsvorschriften des Aktiengesetzes (AktG) Rechnung getragen. An der 1971 veröffentlichten Fassung des IndustrieKontenrahmen (IKR) mussten in den darauffolgenden Jahren Anpassungen beispielsweise wegen des am 01. Januar 1986 in Kraft getretenen neuen HGB vorgenommen werden.

Ähnliche Fragen:

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Buchhaltung muss nicht kompliziert sein. Melde dich für den Billomat Newsletter an!
Anmelden
Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting