Lexikon

Konsodilation - Was ist eine Konsolidierung?

Der Begriff Konsolidierung oder Konsolidation stammt vom lateinischen Verb „consolidare“, auf Deutsch „fest machen“ oder „stark machen“. Der Begriff hat in verschiedenen Wirtschaftsbereichen unterschiedliche Bedeutungen. In der Finanzwissenschaft bezeichnet eine Konsodilation die Begrenzung und den Abbau von Haushaltsdefiziten der öffentlichen Haushalte in Bund und Ländern – die sogenannte Haushaltskonsolidierung. In der Betriebswirtschaftslehre wird darunter der Tausch oder die Substitution von Fremd- durch Eigenkapital oder von Fremdkapital durch günstigeres Fremdkapital verstanden.

Im Bankenwesen bezeichnet Konsolidation die Zusammenfassung einzelner, unabhängiger Anleihen zu einer einzigen Finanzierung, die dann als Unifinanzierung bezeichnet wird. Ein wichtiger Zusammenhang, in dem der Begriff Konsolidierung benutzt wird, betrifft die Vereinfachung und Vereinheitlichung der Abschlüsse einzelner unter dem Dach eines Konzerns agierender Unternehmen zu einem Gesamtabschluss im Rechnungswesen.

GmbH oder GbR – welche Rechtsform ist die richtige für Dein Unternehmen? Im Billomat Magazin erfährst Du es.

Was ist das Ziel der Konsodilation?

Das Ziel der Konsodilation im Rechnungswesen ist es, die einzelnen Unternehmen innerhalb eines Konzerns wie ein einziges, einheitliches Unternehmen nach außen darzustellen. Große Unternehmen verfügen oft über viele Tochtergesellschaft im In- und Ausland, die zwar eigenständig agieren, aus wirtschaftlicher und rechtlicher Sicht aber zur Muttergesellschaft gehören und von dieser abhängig sind. Im Rahmen der Konsodilation werden die Jahresabschlüsse der Tochtergesellschaften mit in den Jahresabschluss der Muttergesellschaft übernommen.

Dabei werden hauptsächlich die wirtschaftlichen Verflechtungen der Tochtergesellschaften untereinander, zum Beispiel die gegenseitigen Forderungen und Verbindlichkeiten, bereinigt. Durch diese Zusammenfassung und Vereinheitlichung kann die gesamte Vermögens- und Ertragslage und somit die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Konzerns als Ganzes intern wie auch extern – beispielsweise von Banken und Investoren – leichter beurteilt werden. Der konsolidierte Abschluss eines Konzerns erleichtert zudem dem Management die Ableitung von konkreten Entscheidungen für die zukünftige Ausrichtung und Entwicklung des Unternehmens.

68% Zeitersparnis bei der Buchhaltung

Die Agentur Lottaleben arbeitet mit Billomat deutlich effizienter bei der Buchhaltung. Du auch bald?

Jetzt 60 Tage testen

Legale und Managementkonsolidierung

Die Konsolidation eines Konzernabschlusses kann auf Basis international anerkannter Regelwerke und Rechtsvorschriften wie dem International Financial Reporting Standards (IFRS) und nach individuellen vom Management vorgegebenen Richtlinien gestaltet werden. Erfolgt die Konsodilation nach allgemeinen Regelwerken, handelt es sich um eine sogenannte legale Konsodilation. Erfolgt die Konsolidation auf der Basis interner Vorgaben, handelt es sich um eine Managementkonsolidierung.

Die legale Konsolidierung ist für Konzerne verpflichtend und beruht hauptsächlich auf der Konzernhierarchie. Sie dient der internationalen Vereinheitlichung der Konzernabschlüsse und vereinfachten Bewertung eines Konzerns durch externe Institutionen, Anteilseigner und Investoren. Die Managementkonsolidierung ergibt dagegen in den meisten Fällen im Ergebnis ein Abbild des Konzerns auf der Basis seiner Führungsstruktur oder der Produkthierarchie und / oder der regionalen Hierarchie und dient dem Management als Entscheidungsgrundlage.

Ähnliche Fragen:

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Buchhaltung muss nicht kompliziert sein. Melde dich für den Billomat Newsletter an!
Anmelden
Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting