Lexikon

Kurswert - Was ist ein Kurswert?

Beim Kurswert handelt es sich um eine aktuell berechnete Zahl, die den Wert von unterschiedlichen Finanzprodukten wie Aktien und Währungen angibt. Kurswerte spielen bei allen handelbaren Finanzinstrumenten eine wichtige Rolle: Sie bestimmen den Kaufpreis, den Verkaufspreis sowie den aktuellen Wert einer Kapitalanlage. Kurswerte kommen insbesondere bei diesen Instrumenten vor:

  • Wertpapiere wie Aktien und Anleihen
  • Wechselkurse für Währungen
  • Edelmetalle
  • Termingeschäfte

Kurse lassen sich börslich oder außerbörslich feststellen.

Was sind die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung? Im Billomat Magazin erfährst du es.

Verhältnis von Angebot und Nachfrage entscheidend

Allen Kurswerten ist gemein, dass sie auf dem Verhältnis von Angebot und Nachfrage basieren. Bei einer großen Nachfrage steigen die Kurse, bei einem umfangreichen Angebot reduzieren sie sich. Die Kursfeststellung erfolgt in der Regel mithilfe von Computern, menschliche Unterstützung ist nicht notwendig. Nur auf diese Weise lassen sich die vielfältigen Kapitalgeschäfte bewältigen. Beachtung verdient, dass zahlreiche Käufer und Verkäufer Limits festlegen. Notiert eine Aktie beispielsweise bei 100 Euro, will ein Käufer höchstens 99 Euro für sie zahlen. Der Verkäufer möchte mindestens 101 Euro erzielen. In diesem Fall kommt kein Geschäft zustande. Es wird erst ausgeführt, wenn sich beide Seiten bei einem Preis treffen, den beide nicht mit Limits ausschließen. Diese Limits erweisen sich vor allem bei Wertpapieren mit geringen Umsätzen als empfehlenswert, da deren Kurswert stark schwanken kann. Bereits Kauf- und Verkaufsaufträge mit kleinen Volumen können zu erheblichen Kursgewinnen oder -verlusten führen.

Welche Faktoren haben Einfluss auf den Kurswert?

Kurswert

Zahlreiche Aspekte beeinflussen das Verhältnis von Angebot und Nachfrage und damit die Kurswerte. Die Bedeutung der Faktoren unterscheidet sich zwischen den Finanzprodukten, grundsätzlich lassen sich folgende Punkte nennen:

  • produktspezifische Faktoren: Eine Aktiengesellschaft veröffentlicht unerwartet schlechte Bilanzzahlen, der Kurs sinkt.
  • branchenspezifische Faktoren: Eine bestimmte Branche sieht sich mit Problemen konfrontiert, so leidet die Stahlbranche unter zurückgehenden Umsätzen. Entsprechend müssen alle börsennotierte Stahlunternehmen mit Kursverlusten rechnen.
  • volkswirtschaftliche Faktoren: Die Banken- und Euro-Krise hat zu erheblichen Verwerfungen in der gesamten Wirtschaft geführt, die Kurse stürzten bei fast allen Aktiengesellschaften ab.
  • spezifisch politische Faktoren: Bricht unter anderem in einem wichtigen Erdöl-Förderland Krieg aus, drohen stark steigende Kurse für diesen Rohstoff.
  • Spekulation als Faktor: Spekulanten können den Kurswert ebenfalls beeinflussen, unabhängig von tatsächlichen betriebswirtschaftlichen und volkswirtschaftlichen Entwicklungen. In diesem Fall stürzt beispielsweise ein Aktienkurs ab, obwohl das Unternehmen ansprechende Geschäftszahlen und eine positive Perspektive aufweist.

Automatische Buchhaltung?

Mit Billomat erledigst du deine Buchhaltung ganz einfach online - ganz ohne Vorkenntnisse!

60 Tage gratis testen

Einzelnachweise:

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Buchhaltung muss nicht kompliziert sein. Melde dich für den Billomat Newsletter an!
Anmelden
Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting