Lexikon

Lieferanten - Was sind Lieferanten?

Lieferanten wurden in der DIN EN ISO 9001:1994-08 als Unterauftragnehmer eines Unternehmens bezeichnet. In der neueren DIN EN ISO 9001:2000-12 wurde die Bezeichnung Unterauftragnehmer dann in Organisation geändert. Demnach ist ein Lieferant als Organisation oder Person anzusehen, die dem Kunden, dem Abnehmer, ein oder mehrere Produkte bereitstellt. Dabei kann die Organisation oder die Person im Verhältnis zum Abnehmer außenstehend sein oder selbst ein Teil der Organisation des Abnehmers sein. Im Zuge der Zertifizierung von Unternehmen entsprechend den oben genannten Normen gewinnt die Lieferantenbewertung bei Unternehmen jeder Größe zunehmend an Bedeutung.

Lieferantendaten verwalten leicht gemacht: Im Billomat Magazin haben wir 5 Tipps für dich, mit denen du den Überblick behälst.

Ziel der Lieferanten Bewertung

Die Lieferantenbewertung ist als ein zentraler Teil des internen Lieferantenmanagements anzusehen. Die Lieferantenbewertung dient dazu, jeden Lieferanten anhand von bestimmten Kriterien und Kennzahlen möglichst objektiv zu beurteilen. Mit der Bewertung sollen

  • der bestmögliche Lieferant bestimmt werden
  • die eigene Marktposition gesichert werden
  • eine kontinuierliche Überwachung der Lieferantenqualität erfolgen
  • Risiken rechtzeitig erkannt werden.

Im Zuge der Lieferantenbewertung werden alle für ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Dienstleistung infrage kommenden Zulieferer nach bestimmten Kriterien einheitlich bewertet. Dadurch können die Leistungen miteinander verglichen und die für das Unternehmen optimalen Lieferanten bestimmt werden. Dabei stehen nicht die Preise, sondern die Zuverlässigkeit im Vordergrund. Lieferverzögerungen durch unzuverlässige aber preiswerte Lieferanten führen in der Regel zu hohen Kosten, Produktionsausfällen und einem Imageverlust des Unternehmens. Anhand von regelmäßig durchgeführten Bewertungen sollen Veränderungen in der Leistungsfähigkeit einzelner Lieferanten frühzeitig erkannt werden, sodass geeignete Gegenmaßnahmen, wie der Wechsel, rechtzeitig vorgenommen werden können.

Bewertungskriterien bei der Lieferantenbewertung

Lieferanten

Für nach DIN EN ISO 9001:2000-12 zertifizierte Unternehmen ist die Lieferantenbewertung unerlässlicher Bestandteil der Dokumentation. Jedes Unternehmen entwickelt im Laufe der Zeit eigene Bewertungskriterien. Kriterien der sogenannten „Sechs-R-Regel“ dienen dabei als Grundlage:

  • das richtige Produkt
  • in der richtigen Menge
  • in der richtigen Qualität
  • zur richtigen Zeit
  • zu den richtigen Kosten
  • am richtigen Ort

Weitere wichtige Kriterien bei der Bewertung der Zulieferer sind die Reklamationsabwicklung, eine Zertifizierung oder welche Serviceleistungen geboten werden.

Einzelnachweise:

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Buchhaltung muss nicht kompliziert sein. Melde dich für den Billomat Newsletter an!
Anmelden
Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting