Lexikon

Sondertilgung - Was ist eine Sondertilgung?

Wer als Kreditnehmer seine Kreditsumme schneller tilgen möchte, kann sich bei den meisten Banken für eine Sondertilgung entscheiden. Diese wird garantiert durch das optionale Sondertilgungsrecht, festzuhalten in dem gültigen Kreditvertrag. Durch die Sondertilgung kann die ausstehende Restsumme komplett getilgt, oder deutlich verringert werden. Die Restschuldentilgung kann jedoch auch vertraglich fest vereinbart sein.

Ein Unternehmer, der einen Kredit bei einer Bank aufnehmen möchte, benötigt in der Regel immer einen Businessplan. Was ist das, und warum wird er benötigt? Das alles liest du im Billomat Magazin.


  1. Was bedeutet die Sondertilgung?
  2. Was passiert bei einer Verweigerung einer Vorabtilgung?
  3. Sondertilgungsrecht
  4. Feste und optionale Sondertilgung
  5. Was ist die Rechtliche Grundlage der Sondertilgung?

Was bedeutet die Sondertilgung?

Privatpersonen oder Unternehmer, die einen Kredit aufnehmen, vereinbaren für dessen Rückzahlung einen Kreditrahmen, Kreditzins und eine Laufzeit. Zudem wird häufig eine Anzahlung geleistet und eine Sondertilgung zu Ende der Laufzeit vereinbart. Dabei handelt es sich um eine vertraglich fest vereinbarte Tilgung. Sie ergibt sich beispielsweise wenn die Höhe der Raten zu Ende nicht komplett aufgeht, oder die Raten der Laufzeit niedrig gehalten sind, um am Ende die Restschuld am Stück zu begleichen.

Alle Konditionen rund um die Zahlung sind vertraglich festzuhalten. Nur wenn eine hohe Restrate zur Tilgung vorgesehen ist, kann diese auch eingefordert werden. Anders sieht es bei dem Recht auf eine optionale Tilgung außerhalb der üblichen Ratenhöhe aus. Dispositionskredite beispielsweise können stets ohne eine vorher vereinbarte Tilgung abbezahlt werden. Bei einer Finanzierung, etwa einer Immobilienfinanzierung, kann das Recht auf außergewöhnliche Tilgungen im Vorhinein ausgeschlossen werden. Auch bei Krediten kann bei vorzeitiger Abzahlung eine Gebühr anfallen.

Sondertilgung

Was passiert bei einer Verweigerung einer Vorabtilgung?

Ein Grund, warum Banken nicht in jedem Fall über eine vorzeitige Rückzahlung froh sind, liegt zum einen in dem festgesetzten Kreditzins. Diese Zinsen entgehen dem Kreditgeber, wenn der Kreditnehmer schneller zahlt. Sie sind jedoch der Hauptgrund, warum der Kredit überhaupt bewilligt wird. Zinseinnahmen machen einen beträchtlichen Anteil der Einnahmen eines Kreditinstitutes aus. Durch sie wird anteilig das Unternehmen mit seinen Filialen geführt. Andere Einnahmen sind beispielsweise Kontoführungsgebühren.

Im Tilgungsvertrag ist daher bereits vorab festgehalten, ob die Sondertilgungen zulässig sind und in diesem Fall möglicherweise vereinbarte Zinsen über die Laufzeit dennoch gezahlt werden müssen. Eine Vorfälligkeitsentschädigung wird auch dann oft eingefordert, wenn zuvor kein ausdrückliches Verbot der vorzeitigen Rückzahlung festgehalten wurde. In jedem Fall können sich Kreditinstitute meist erfolgreich auf die übliche Geschäftspraxis berufen, die Konditionen dieser Rückzahlung nur dann vertraglich zu vereinbaren, wenn sie angeboten werden.

Sondertilgungsrecht

Kreditnehmer und Kreditgeber können in ihrem Kreditvertrag vereinbaren, dass während der Sollzinsbindung ein Sondertilgungsrecht besteht. Dabei setzen sie einen zulässigen Rahmen fest, der als Sondertilgung ausgeschöpft werden kann. Das Recht auf Sondertilgung kann auch mit einer flexiblen Rate vereinbart werden. Diese ermöglicht es dem Kreditnehmer, die Kreditrückzahlung während des Zeitrahmens der Zinsbindung innerhalb des vereinbarten Rahmens an seine Lebensumstände individuell anzupassen. Ist im Vertrag ein Sondertilgungsrecht vereinbart, kann der Tilgungssatz in der Regel während der Frist der Zinsbindung insgesamt zweimal verändert werden. 

Sondertilgungsrecht in der Praxis

Der Rahmen für ein vertraglich vereinbartes Sondertilgungsrecht wird in Prozentpunkten vorgegeben. Der Kreditnehmer kann das Recht auf Sondertilgung in der Regel einmal jährlich zu einem festgesetzten Termin nutzen. Nimmt er das Sondertilgungsrecht nicht in Anspruch, verfällt es für die entsprechende Periode und kann nicht später eingelöst werden. Wird eine Sondertilgung rechtzeitig beansprucht und bezahlt, wird der Betrag mit den Zinsen verrechnet, die bis zum Tag des Zahlungseingangs angefallen sind. Der verbleibende Restbetrag der Zahlung dient zur Tilgung des Kredits. Nach der Zahlung der Sondertilgung wird die Zinsrate entsprechend des verbleibenden Kreditbetrags angepasst. Das Recht auf Sondertilgung nimmt jedoch keinen Einfluss auf den effektiven Jahreszins, der für den Kredit anfällt. 

Sondertilgung bei Baukrediten

Bei der Rückzahlung von Baukrediten können Kreditnehmer nur diejenigen Zahlungen leisten, die im Vertrag vereinbart sind. Nur wenn ausdrücklich Sondertilgungen in den Vertrag aufgenommen wurden, können diese in Anspruch genommen werden. In der Regel sieht der Vertrag vor, dass eine Vorfälligkeitsentschädigung zu bezahlen ist, wenn das Recht auf Sondertilgung eingeräumt und in Anspruch genommen wird.

Feste und optionale Sondertilgung

Die Vereinbarung, in einem Kreditverhältnis Sondertilgungen zuzulassen, wird dort entweder als feste oder als optionale Sondertilgung gekennzeichnet. 

Feste Sondertilgung

Eine feste Sondertilgung, die Kreditnehmer und Kreditgeber in einem Darlehensvertrag vereinbaren, gibt die Rahmenbedingungen für die außerordentliche Rückzahlung im Detail vor. Dabei halten die Vertragspartner in ihrem Vertrag fest, dass ein genau vorgegebener Betrag zu einem bestimmten Termin als Sondertilgung geleistet werden kann. 

Optionale Sondertilgung

Die optionale Sondertilgung ermöglicht dem Kreditnehmer einen größeren Spielraum als die feste Sondertilgung. Die optionale Tilgung bietet die Möglichkeit, eine jährliche Sonderzahlung zu leisten, die innerhalb eines Mindest- und Höchstbetrags liegt. 

Ist eine feste oder optionale Sondertilgung in einem Kreditvertrag vereinbart, kann der Kreditnehmer während des Zeitraums der Zinsbindung keine Rückzahlungen leisten, die über die vorgegebenen Beträge hinausgehen. Zudem werden Sondertilgungen bei der Berechnung des effektiven Jahreszinses nicht berücksichtigt. 

Was ist die Rechtliche Grundlage der Sondertilgung?

Die rechtliche Grundlage für Sondertilgungen finden sich unter und BGB. Hier ist klar geregelt, dass ein Anrecht zwar jedem Darlehensnehmer zusteht, der Kreditgeber jedoch angemessen entschädigt werden muss.

Ähnliche Fragen: 

Privat: Billomat 30 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Buchhaltung muss nicht kompliziert sein. Melde dich für den Billomat Newsletter an!
Anmelden
Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere Deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting