Lexikon

Taxonomie - Was ist die Taxonomie?

Taxonomie ist ein vereinheitlichtes Verfahren, mit dem Objekte klassifiziert und in Kategorien eingeordnet werden. Die Bezeichnung ist ein Kunstwort, das aus den griechischen Worten für Ordnung und Gesetz gebildet wird. Ihren Ursprung hat dieses Klassifizierungsverfahren in den Naturwissenschaften. In unterschiedlichen naturwissenschaftlichen Disziplinen wir das Verfahren für die hierarchische Klassifikation mit verzweigten Klassen und Unterklassen von Objekten verwendet.

Unternehmen unterstehen einer elektronischen Bilanzpflicht. Welche Fakten und Hinweise es dazu gibt, erfährst du im Billomat Magazin.

Wissenschaftliche Bedeutung der Taxonomie

Die Taxonomie sorgt mit einer eindeutigen Differenzierung zwischen den verwendeten Kategorien für ein besseres Verständnis der gesamten untersuchten Objekte. Durch die Kategorisierung ergibt sich ein konzeptionelles Gerüst, das als Grundlage für die Informationssammlung und Analyse dient. Durch die Einordnung von Elementen in eine Gruppe (Taxon) und falls sinnvoll, Untergruppen (Taxa) wird das Erkennen bestimmter, sonst verborgener Zusammenhänge zum Teil erheblich erleichtert und oftmals überhaupt erst ermöglicht. Daher ist die das Verfahren in der Wissenschaft beispielsweise bei der Klassifizierung von Spezies von großer Bedeutung. Das Merkmal eines sinnvollen und durchdachten Klassifizierungsverfahrens ist, dass es einfach und leicht verständlich ist.

Taxonomie

Taxonomie in der Informationsverarbeitung

Anders als in den Naturwissenschaften werden in der Informationsverarbeitung Klassifikationen mit sogenannten monohierarchischen Strukturen als Taxonomie bezeichnet. Das bedeutet, jeder Oberklasse wird eine Klasse und deren Unterklassen zugeordnet. Daraus ergibt sich eine übersichtliche Baumstruktur, deren einzelne Elemente mit den wichtigsten Informationen versehen sind. Je tiefer die Baumstruktur in Unterklassen verzweigt ist, um so umfangreicher ist das Wissen, das dadurch mit einer einfach und übersichtlichen Systematik dargestellt werden kann. Die monohierarchische Struktur kann mit dem Menü eines Softwareprogramms verglichen werden, bei dem ebenfalls unter einem Oberbergriff weitere Klassen und gegebenenfalls weitere Verzweigungen (Unterklassen) abgebildet werden.

Weitere Anwendungsgebiete sind die Erfassung von Dokumenten, des Dokumenteninhalts, die Erfassung von Metadaten oder die Entwicklung eines Ablagesystems für die Archivierung. In diesem Zusammenhang werden entweder das Klassifizierungssystem oder der Vorgang der Klassifizierung als Taxonomie bezeichnet.

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Buchhaltung muss nicht kompliziert sein. Melde dich für den Billomat Newsletter an!
Anmelden
Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting