Lexikon

Werbemittel - Was ist ein Werbemittel?

Als Werbemittel werden alle Träger einer werbenden Botschaft zwischen Unternehmen und Verbrauchern bezeichnet.
Mit einem Werbemittel kommuniziert ein Anbieter von Waren oder Dienstleistungen seine Angebote zu Verbrauchern und potenziellen Kunden. Die klassischen Träger sind Printprodukte wie Faltblätter, Flyer, Kataloge, Plakate und Zeitungsanzeigen. Ferner gehören Werbespots in Radio, TV und Internet zu Werbemitteln. Geschenke, Muster und Proben vervollständigen die Botschaftsträger.

Wie du effektives Marketing planen kanns; durch Marketing deine Conversion Rate steigern kannst und wie du die richtige Mischung im Online Marketing findest, erklären wir dir im Billomat Magazin.

Die Wahl des richtigen Werbemittel

In der Werbung werden unterschiedliche Informations- und Kommunikationskanäle zum Zielpublikum geschaffen. Neben der akustischen Botschaftsübermittlung stehen für jede Art von gegenständlichen und manifestierten Werbeaussagen mehrere Arten von Werbemitteln zur Verfügung. Je nach Branche, Einsatzort, Produkt, Dienstleistung und Eigenschaften des Zielpublikums wird die Botschaft in eine Kampagne eingebettet. Wichtig für den Erzeuger und Nutzer ist die Nachhaltigkeit, die er mit seiner Werbebotschaft erzeugt.

Die verschiedenen Werbeziele von Werbemitteln

Beim Werbeziel ist zwischen konkreten und zeitbezogenen Aktionen und langfristigen Image bildenden Maßnahmen zu unterscheiden. Die Werbebotschaft kann limitierte Angebote, Neueröffnungen, Rabatte und Produktneuheiten beinhalten. Hier werden oft gedruckte Werbeträger und Zeitungsanzeigen gewählt. Für die Steigerung der allgemeinen Bekanntheit und Verstärkung eines Markenimages kommen verstärkt Spots in Hörfunk, TV und Internet zum Einsatz und großflächige Außenwerbungen zum Einsatz.

Verbreitung und Wirkung der Werbemittel

Ein wichtiger Aspekt sind die Kosten, der Aufwand und die Zielausrichtung der Werbebotschaften. Während bei Zeitungsanzeigen und Spots eine große Streuwirkung zu berücksichtigen ist, können handverteilte Druckwerke zielgruppenausgerichtet verteilt werden. Wie bei allen Werbeformen steht der Tausend-Kontakt-Preis (TKP) im Mittelpunkt der Kalkulation. In ihm werden die Kosten dem Erreichen von tausend Personen entgegengestellt.
Ein einfaches Beispiel ist ein Flugblatt, das in einer Auflage von tausend Exemplaren verteilt wird. Davon ausgehend, dass jedes Exemplar von einer interessierten Person gelesen wird und die Herstellungs- und Verteilungskosten 500 Euro betragen, entsteht ein TKP von zwei Euro pro Person. Bei preiswerten Werbemitteln wird der TKP gegebenenfalls vernachlässigt und die breite Streuung der Botschaft als Hauptkriterium bewertet.

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Buchhaltung muss nicht kompliziert sein. Melde dich für den Billomat Newsletter an!
Anmelden
Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting