Lexikon

Zahlungsart - Was ist eine Zahlungsart?

Bei einer Zahlungsart handelt es sich um ein bestimmtes Instrument, mit dem Geld den Besitzer wechselt. Grundsätzlich lassen sich die Bezahlung mit Bargeld und bargeldloses Bezahlen unterscheiden. Bei bargeldlosen Zahlungen haben sich zahlreiche Unterformen entwickelt, das Wachstum des E-Commerce beschleunigt diesen Prozess.

Rechnungen richtig speichern: Im Billomat Magazin erklären wir dir die Dokumentationspflicht nach GoBD.

Zahlen vor Ort: Bargeld, Kartenzahlung und Mobile Payment als Zahlungsart

Bisher dominieren bei Offline-Zahlungen zwei Zahlungsformen: die Bezahlung mit Bargeld (Vergleiche hierzu den Beitrag zu Barzahlung) und mit Karte. Bei den Marktanteilen zeigen sich zwischen den Ländern erhebliche Unterschiede. Während in Deutschland dem Bargeld weiterhin eine große Bedeutung zukommt, hat die Zahlung mit einer Karte in Ländern wie den USA das Bargeld weitgehend abgelöst. Mobile Payment, also das Bezahlen mit einem Smartphone, fristet in Deutschland noch ein Schattendasein.

Zahlungsart

Vielfältige Möglichkeiten im E-Commerce

Der E-Commerce hat das Feld der Zahlungsarten erweitert, neben den Banken haben sich innovative Finanzdienstleister etabliert. Die klassischen Bankverfahren Überweisung und Lastschrift verlieren an Gewicht, alternative Zahlungsformen gewinnen an Relevanz. Auch Banken engagieren sich inzwischen auf diesem Markt und versuchen, sich von neuen Konkurrenten nicht verdrängen zu lassen. Zwei Grundtypen verdienen Aufmerksamkeit:

Zahlungsart mit involvierter Bank: Bei diesen Verfahren geht das Geld zwar vom Bankkonto ab, im Gegensatz zu den üblichen Methoden erfolgt das während des Bezahlvorgangs im Onlineshop. Kunden können den Geldtransfer direkt im Shop auf einer zwischengeschalteten Seite mit ihren üblichen Online Banking-Daten auslösen. Die Banken kooperieren hierfür mit Dienstleistern wie Sofortüberweisung oder Giropay.
Zahlen ohne Bank: Bei Unternehmen wie PayPal richten Kunden eigene Konten ein, mittels einem Account bei der jeweiligen Firma bezahlen sie.

Darüber hinaus fungiert die Kreditkarte als Zahlungsart, die sich offline und online bewährt hat. Online genügen die Eingabe der Kreditkartenkarten und gegebenenfalls eines Sicherheitscodes.

Die Gebühren für eine Zahlungsart

Bargeld zeichnet sich dadurch aus, dass weder für die Verbraucher noch die Kunden beim Bezahlvorgang Gebühren anfallen. Kosten für den Händler können aber durch Einzahlungen bei der Bank und das Holen von Wechselgeld entstehen. Bei allen anderen Zahlungssystemen von Kreditkarte bis zu Online-Zahlungsarten tragen im Regelfall die Händler die Transaktionskosten. Sie müssen dem jeweiligen Dienstleister meist einen bestimmten Prozentsatz des Umsatzes und eventuellen einen geringen Pauschalbetrag überlassen. Speziell bei Überweisungen und Lastschriften zahlen sie Pauschalgebühren an die Bank. Verbraucher stemmen teilweise Grundgebühren, zum Beispiel für ein Konto oder eine Kreditkarte.

Wichtige Aspekte bei den unterschiedlichen Zahlungsoptionen

Eine Zahlungsart lässt sich unter mehreren Aspekten bewerten. Neben den Kosten gehören insbesondere folgende zwei Punkte dazu:

  • Schnelligkeit: Im Internet reüssieren Zahlungssysteme wie PayPal und Sofortüberweisung, welche dem Händler innerhalb weniger Minuten den Zahlungseingang bestätigen. Dieser kann die Waren unmittelbar versenden, Kunden profitieren von einer raschen Lieferung.
  • Sicherheit: Es fragt sich zum Beispiel, ob bei einer Online-Zahlungsart Dritte an die Bankdaten gelangen können. Offline interessiert unter anderem, inwieweit Diebe eine Kreditkarte missbrauchen können.

Einzelnachweise:

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Buchhaltung muss nicht kompliziert sein. Melde dich für den Billomat Newsletter an!
Anmelden
Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting