Organisation   11.9.2019

3 Deko-Tipps fürs Schaufenster

Große oder kleine Ladengeschäfte haben es auch in digitalen Zeiten noch: das Schaufenster. Hier bekommt der Kunde, noch bevor er durch die Tür tritt, einen optischen Eindruck von dem Geschäft und der dort angebotenen Ware. Aber auch manches Büro oder Handwerksbetriebe haben große Schaufenster zur Straße hin, weil sie in (ehemaligen) Ladenlokalen untergebracht sind. Ob Immobilienhändler, Architekt, Werbeagentur oder Nähwerkstatt: Dein Schaufenster ist deine direkte Werbeplattform. Es präsentiert deine Firma der Laufkundschaft und den Bewohnern und Anliegern in der Umgebung. Deine Firma ist in einem Ladengeschäft? Egal was ihr tut und egal, wie abgelegen Euer Ladengeschäft liegt: Ihr braucht Schaufensterdekoration! Hier sind 3 Deko-Tipps fürs Schaufenster.

Deko-Tipps für das Schaufenster

Dein Schaufenster ist deine Visitenkarte und eine der einfachsten und wirkungsvollsten Marketingmaßnahmen. Hier sind unsere drei Deko-Tipps! (Bild © pexels.com)

Mit gelungener Schaufensterdekoration zeigst du, was dein Unternehmen tut und dass ihr an neuen Kundenkontakten und eurer Umgebung interessiert seid. Laufkundschaft entscheidet oft anhand der Fensterdeko, ob sie den Laden betritt oder nicht. Geschäftspartner und Kunden, die dich in deinem Ladenlokal-Büro besuchen, sollen schon vor der Tür einen guten optischen Eindruck von der Firma gewinnen. Selbst wenn du mit deinen Kunden eigentlich nur online zu tun hast: Du hast ein Schaufenster, also pflege es! Wer weiß, wer noch vorbeikommt?

Deko-Tipps für das Schaufenster

Du kannst einen Profi engagieren, der die Schaufensterdekoration für dich übernimmt. Schauwerbegestalter oder Fachleute für visuelles Marketing kennen aktuelle Trends und haben Erfahrung mit unterschiedlichen Materialien, Verarbeitung und Wirkungsweise. Wenn du keine Experten dazu bitten möchtest, zum Beispiel weil dein Budget für Dekoration gerade zu klein für externe Hilfe ist, kannst du es auch selbst versuchen. Erste Ideen findest du vielleicht schon durch diese drei Deko-Tipps fürs Schaufenster:

1. Was passt zu deinen Angeboten?

Wer mit Bekleidung oder Lebensmitteln handelt hat es hier einfach: Die Ware steht im Mittelpunkt. Für Firmen, die Dienstleistungen anbieten wird es schon schwieriger, das eigene Tun optisch darzustellen. Wenn dir jetzt die einsame Urne einfällt, die bei manchen Bestattungsunternehmen im Schaufenster verstaubt: Ja, so meinen wir das. Nur ohne Staub. Und fantasievoller. Du hast ein Architekturbüro: Was kannst du aus deinen Entwürfen und den mühevoll gebastelten Modellen machen? Du bist Webdesigner? Wie wäre es mit einem großen Flatscreen, auf dem Seiten zu sehen sind, die Du gestaltet hast?

2. Schaufenstergestaltung ist flexibel

Was du im Fenster ausstellst, kannst du schnell ändern. Das bedeutet aber auch, dass die Weihnachtsdeko kurz nach Weihnachten weggeräumt werden muss und Schokoladen-Weihnachtsmänner nicht im Juli zart schmelzend in sich zusammen sinken dürfen. In deinem Fenster kannst du kurzfristig Aktionen deiner Firma bewerben oder Themen aufgreifen, die am Ort gerade interessant sind. Auch dann muss dein Schaufenster – genau wie du es auch bei deiner Webseite machen würdest – auf dem aktuellen Stand sein.

3. So sieht gute Gestaltung aus

Ein Schaufenster ist gut gestaltet, wenn es den Betrachtern, Kunden, Geschäftspartnern und Passanten etwas über dein Metier erzählt und sie neugierig macht. Es sollte nicht überladen sein, aber auch nicht so kärglich wirken wie die bereits erwähnte einsam verstaubende Urne.

Verwandte Artikel

Das könnte dich auch interessieren

Organisation

10 Tipps für die Netiquette im Co-Working-Space

Viele Selbstständige und Freiberufler mieten sich, teils vorübergehend, teils dauerhaft, einen Tisch mit WLAN- und Telefon-Anschluss in einem Co-Working-Space. Doch …
Gründung

Teilnahme an einem Gründerwettbewerb: Pro und Contra

Ein Gründerwettbewerb steht an? Das ist doch toll! Gründerwettbewerbe sind eine gute Möglichkeit für dein Startup, bekannter zu werden, Gelder …
Marketing

5 Tipps für Linktausch und kostenlose Werbung

Unternehmen, die ihr Waren- und Leistungsangebot im Internet präsentieren oder dort einen Webshop oder einen Blog betreiben, setzen häufig auf …

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting