Marketing   20.9.2019

3 Gründe, warum Bewertungsportale nützlich für Unternehmen sind

Deine Kunden haben eine Meinung zu deinen Dienstleistungen und Produkten. Früher oder später werden sich einige von ihnen dazu auf Bewertungsportalen äußern. Das kann gut oder nicht so günstig für deine Firma ausfallen. Wenn du dir eine Strategie zurecht legst, wie du mit öffentlicher Bewertung im Internet umgehen willst und wirst, dann sind Bewertungsportale für dich eine richtig gute Einrichtung. Wir haben drei Gründe zusammengestellt, warum Bewertungsportale nützlich für Unternehmen sein können!

bewertungsportale nützlich für unternehmen

Wer es richtig anstellt, erreicht, dass Bewertungsportale nützlich für Unternehmen sind. (Bild © unsplash.com)

Warum Du Dir über Bewertungsportale Gedanken machen solltest

Empfehlungsmarketing ist wichtig: Kaufinteressenten orientieren sich an Tipps von Freunden und Bekannten. Sie lesen in Bewertungsportalen, wie es anderen mit Produkten und Angeboten ergangen ist. Qualität, Freundlichkeit, Umgang mit Reklamationen – Kunden wollen alles wissen. Und sie möchten bei sympathischen Anbietern kaufen.

Übrigens möchten sie auch nur bei solchen arbeiten. Inzwischen gibt es auch Bewertungsportale, auf denen sich Arbeitnehmer über ihre aktuellen oder früheren Arbeitgeber äußern. Firmen, die hier schlechte Noten erhalten, können langfristig mit weniger Bewerbungen rechnen und werden in Zukunft eventuell die besten Kräfte nicht mehr bekommen.

Das bedeutet: Deine Firma wird in jeder Hinsicht bewertet – und das öffentlich im Netz. An der Tatsache kannst du nichts ändern. Willst du tolle Kunden und Mitarbeiter, dann ist es wichtig, welche Reputation deine Firma im Internet genießt. Und diese Reputation kannst du pflegen. Wenn du einige Regeln von Social Media und Internetmarketing beachtest, erreichst du, dass Bewertungsportale nützlich für Unternehmen wie deines sind.

Warum Bewertungsportale nützlich für Unternehmen sind

1. Sieh die Kritik mit anderen Augen

In der Kritik an Produkten und Dienstleistungen verstecken sich oft sinnvolle Vorschläge, wie du dein Angebot verbessern kannst. Die Bewertungsportale zu beobachten, lohnt sich also für deine Firma. Hier bekommst du kostenlos Tipps zur Optimierung. Sich für tolle Ideen zu bedanken, ist übrigens auch gut für den guten Ruf.

2. Stärkung der Kundenbindung

Ihr stärkt die Kundenbindung, wenn ihr Käufer darum bittet, das Produkt zu bewerten. Gerade von den Zufriedenen willst du Kommentare im Netz sehen – schließlich sind Bewertungsportale nützlich für Unternehmen, wenn überwiegend Gutes im Netz steht. Diejenigen Kunden und Käufer, die ein Montagsmodell erwischt oder eine Lieferpanne erlebt haben, äußern ihren Unmut von allein. Wenn ihr als Firma hier offen und hilfsbereit im Netz auftretet, stützt das den guten Ruf der Firma, auch wenn mal wirklich etwas schief gegangen ist. Fehler passieren nun mal, das weiß jeder.

3. Verwende Kommentare für Dein Marketing

Deine Firma ist im Gespräch! Wenn du weißt, wo im Internet dein Unternehmen regelmäßig Erwähnung findet, dann behalte diese Seiten im Blick. Freu dich über positive Kommentare und verlinke sie auch zu Euren Firmenseiten und erwähne sie in den Social Media Auftritten des Unternehmens. So gewinnst du mit wenig Aufwand für diese Kanäle zusätzliche Inhalte und brauchst dir nicht über Social Media Marketing Themen den Kopf zerbrechen.

Verwandte Artikel

Das könnte dich auch interessieren

Unternehmensblog
Lifestyle

Bloggst du schon? 5 Gründe für einen Unternehmensblog

Bloggst du schon oder überlegst du noch? Selbstständige und Unternehmen sollten bloggen. Unbedingt! Warum? Weil es eine günstige, einfach zu …
In 10 Schritten zum erfolgreichen Corporate Blog
Gründung

In 10 Schritten zum erfolgreichen Corporate Blog

Ein gut gemanagter Corporate Blog kann dein Unternehmen bekannter machen. Wo die Inhalte stimmen und der Stil gut ist, kommen …
Interview

StartUpWissen: Kompaktes Wissen für Gründer – Interview mit …

Als Gründer hat man so viel um die Ohren – da wird die ausführliche Recherche von Infos über Finanzen, Recht, …

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting