Finanzen   13.6.2018

Aktien zur Personalbindung: Vor- und Nachteile

Motivation durch Teilhabe – Mitarbeiterbeteiligung

Das Angebot von Aktien zur Personalbindung ist eine unternehmerische Strategie zur Mitarbeiterführung, die immer häufiger zur Anwendung kommt. Bei der individuellen Entwicklung eines Programms zur Beteiligung der Mitarbeiter am Unternehmen gilt es, die eigenen Möglichkeiten genau zu untersuchen und die Zielsetzungen zu benennen. 

Aktien zur Personalbindung – Was sind grundsätzliche Fragen?

Ein Unternehmen, das eine Mitarbeiterbeteiligung anstrebt, sollte sich grundsätzlich für eine solche Maßnahme eignen. Die Beteiligung von Mitarbeitern erfordert ein tragfähiges Unternehmen, das die anfallenden Kosten auch langfristig stemmen kann. 

Sofern das Unternehmen eine erforderliche Tragfähigkeit aufweist, rücken weitere Untersuchungen in den Fokus. Tragen sich die Führungskräfte in den Chefetagen mit der Absicht, Aktien zur Personalbindung einzusetzen, dann gilt es daher, das Interesse der Belegschaft in Erfahrung zu bringen. Hierfür eignet sich eine einfache Befragung der Mitarbeiter innerhalb des Unternehmens. Zeigen sich die Mitarbeiter unschlüssig, dann kann eine Informationskampagne dabei helfen, die Mitarbeiter über die Vorteile und Risiken im Detail aufzuklären. Bei der Informationsarbeit schafft vor allem Offenheit und Transparenz das nötige Vertrauen.

Aktien zur Personalbindung

Aktien zur Personalbindung – was sind die Vor- und Nachteile?

Welche Vorteile gibt es für das Unternehmen?

Mit der Beteiligung der Mitarbeiter verteilt das Unternehmen seine Lasten auf möglichst viele Schultern, um dann aber auch den Gewinn entsprechend zu teilen. Zu den grundlegenden Vorzügen der Mitarbeiterbeteiligung gehören die Kriterien

  • Mitarbeiterbindung
  • Liquidität
  • Motivation

Lang lebe die Zusammenarbeit

Die Mitarbeiter eines Unternehmens, das Aktien zur Personalbindung ausgibt, investieren sich mit ihrem Kapital am Unternehmen. Dadurch erhalten sie auch am Gewinn des Unternehmens ihren Anteil. Die Identifikation mit dem Unternehmen, an dem der Mitarbeiter Anteile hält, ist deutlich stärker. Denn der Unternehmensanteil macht den Mitarbeiter nicht nur zum Unternehmenseigner – er bindet ihn zugleich an den Betrieb. Die Personalbindung führt dazu, dass Mitarbeiter länger im Unternehmen verbleiben. Das schränkt die Fluktuation von Mitarbeitern und die damit verbundenen Kosten für Personalwechsel, Einarbeitungszeiten und Kompetenzverluste ein. 

Kapitalfluss vom Mitarbeiter zum Unternehmen

Die Beteiligung der Mitarbeiter stellt einen Teil des Arbeitsentgeltes. Dabei gibt es verschiedene Modelle, wie zum Beispiel eine Verrechnung von Lohnansprüchen mit Anteilen. Andere Beteiligungsmodelle ermöglichen den Mitarbeitern einen besonders günstigen Erwerb von Aktien oder anderen Wertpapieren des Unternehmens. In allen Fällen beteiligt sich der Mitarbeiter durch sein Kapital am Unternehmen. Die Einlagen erhöhen die finanziellen Mittel und das Vermögen des Betriebs. Anstatt teure Kredite aufzunehmen, verschafft sich das Unternehmen seine Liquidität durch die Mitarbeiter.

Ansporn durch Verantwortung

Grundsätzlich ist der Mitarbeiter das wertvollste Kapital in einem Unternehmen. Daher ist ein motivierter Mitarbeiter von großer Bedeutung für den langfristigen Erfolg eines Unternehmens. Aktien zur Personalbindung bewirken durch die Beteiligung am Unternehmen ein erhöhtes Interesse an dessen Erfolg. Die verbesserte Motivation erhöht die Leistungsbereitschaft von Angestellten. Denn der Erfolg des Unternehmens erwirkt durch eine Verbesserung der Einkünfte unmittelbare persönliche Vorteile. 

Welche Vorteile der Beteiligung gibt es für Mitarbeiter?

Aktien zur Personalbindung erzeugen nicht nur für Unternehmen vorteilhafte Effekte. Ein Beteiligungsmodell bringt auch für die betroffenen Mitarbeiter unter verschiedenen Aspekten erhebliche Vorteile mit sich. 

  • Mitbestimmung
  • Vermögen
  • Zufriedenheit

Jede Stimme zählt

Eine Mitarbeiterbeteiligung verschafft den Mitarbeitern eine neue Position im Unternehmen. Denn die Beteiligung am Unternehmen geht mit besonderen Rechten an Mitsprache und Information einher.

Aufbau von Vermögen

Eine Mitarbeiterbeteiligung eröffnet den Mitarbeitern im Erfolgsfall eine Steigerung ihres Einkommens. Dadurch können sie langfristig ein Vermögen aufbauen und kommen ohne Kredite zur Finanzierung von Anschaffungen aus. 

Der beste Mitarbeiter ist ein zufriedener Mitarbeiter

Die Mitarbeiterbeteiligung erhöht die Verantwortlichkeit innerhalb des Unternehmens. Eine hohe Identifikation von Mitarbeitern mit ihrem Unternehmen sorgt nicht nur für eine verbesserte Motivation, sondern auch für eine Zufriedenheit mit dem Arbeitgeber und mit der eigenen Arbeitssituation.

68% Zeitersparnis bei der Buchhaltung

Die Agentur Lottaleben arbeitet mit Billomat deutlich effizienter bei der Buchhaltung. Du auch bald?

Jetzt 60 Tage testen

Nachteile von Aktien zur Personalbindung

Zu den überzeugendsten Einwänden gegen eine Mitarbeiterbeteiligung gehört neben dem finanziellen auch der zeitliche und personelle Aufwand, der mit einem Beteiligungsprogramm einher geht. Der Aufwand schlägt sich vor allem in der Verwaltung nieder. 

Doch auch das Verlustrisiko, das eine Beteiligung am Unternehmen begleitet, darf nicht unterschätzt werden. Denn der Mitarbeiter trägt mit seiner Beteiligung auch ein unternehmerisches Risiko. 

Ähnliche Fragen:

Verwandte Artikel

Das könnte dich auch interessieren

Organisation

Führungsaufgaben übernehmen – Alptraum oder Abenteuer? – …

Wer ein Unternehmen gründet und Mitarbeiter einstellt, muss automatisch Führungsaufgaben übernehmen. Doch viele wissen gar nicht, was da alles auf …
Organisation

Gute Führungskraft – Was macht dich zu einer guten Führungskraft?

Gute Führungskräfte sind angesehen, verdienen viel Geld und haben viel Macht – Faktoren, die viele Menschen dazu bringen, sich immer …
Organisation

Boreout – 5 Dinge, die du gegen chronische Langeweile im …

Freiberufler langweilen sich nicht. Selbstständige haben immer etwas zu tun. Neue Ideen entwickeln und umsetzen, Akquise betreiben. Wer Angestellte hat, …

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting