Finanzen   07.8.2019

Schufa Auskunft einholen: Was bringt mir das?

Immobilienmakler tun es, Versandhäuser auch und Mobilfunkanbieter sowieso: Verträge schließen sie nur ab, wenn die Bonitätsauskunft über den kaufwilligen Kunden zu dessen Gunsten ausfällt. Bei der Schufa Auskunft einholen, das können aber nicht nur die großen Platzhirsche. Auch für Freiberufler oder Handwerker kann es sich lohnen, bei der Schufa nachzufragen, wenn der große Auftrag winkt.

  1. Schufa Auskunft einholen: Was bringt mir das?
  2. Was weiß die Schufa und was ist eine Schufa Auskunft?
  3. Was kostet die Schufa Auskunft für Firmen?
  4. Wie kannst Du eine Schufa Auskunft einholen?
Schufa Auskunft einholen

Auch kleine Unternehmen können eine Schufa Auskunft einholen. So erfährst du, ob es bei deinen Vertragspartnern bereits Zahlungsprobleme gab. (Bild © pixabay.com)

Schufa Auskunft einholen: Was bringt mir das?

Als Unternehmer brauchst du zuverlässige Partner. Gerade kleine Firmen und Selbstständige, die alleine arbeiten, können sich große Zahlungsausfälle nicht leisten. Ein Kunde, der nicht zahlt, kann bei Großaufträgen eine finanziellen Katastrophe bedeuten. Ein unzuverlässiger Subunternehmer bringt dich in Zahlungsnöte oder du bist selbst der Subunternehmer und dein Vertragspartner oder der Kunde lassen ein Geschäft platzen. All das kann vom Liquiditätsengpass bis zur Pleite führen. Besonders bei großen Aufträgen ist es also gar nicht dumm, vorab solide Informationen über die potenziellen Kunden und Geschäftspartner einzuholen. So ist die Schufa Auskunft für Firmen eine Absicherung, um den Vertragspartner besser einschätzen zu können.

Was weiß die Schufa und was ist eine Schufa Auskunft?

Die ist ein Unternehmen, das mit vollem Namen Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung heißt. Es bekommt, speichert und sammelt Informationen von Vertragspartnern, die wiederum in ihren Verträgen eine Schufaklausel stehen haben. Die Schufa weiß nicht alles über Privatpersonen und Unternehmen. Sie hat die Daten, die auch in öffentlichen Verzeichnissen, wie dem Handelsregister zu finden sind, aber auch Auskünfte über Mobilfunkverträge, Kredite, von Sparkassen und Energieversorgern. Es geht immer um Bonität, also die Frage: Ist diese Person oder dieses Unternehmen zuverlässig im Bezahlen von Rechnungen.

In diese Daten gewährt die Schufa Einblick. Es geht nicht darum, was jemand genau verdient, welchen Beruf oder wie viel Geld die Person auf dem Konto hat. Das weiß die Schufa nicht. Die vorhandenen Daten geben Auskunft darüber, ob jemand zuverlässig finanzielle Verpflichtungen ausgleicht.

So kann die Schufa Auskunft Unternehmen Hinweise dazu geben, ob ein Vertragspartner bisher immer zuverlässig zahlt und ist somit ein ein Werkzeug für Firmen, um über Verträge, Zusammenarbeit mit Partnern oder einen Projektumfang zu entscheiden.

Kostenfreie Selbstauskunft einholen

Wenn du wissen möchtest, welche Schufa Auskunft Unternehmen über dich bekommen, kannst du eine Selbstauskunft abfragen. Einmal im Jahr ist das für Privatpersonen kostenfrei möglich. Ansonsten kannst du verschiedene Pakete bei der Schufa buchen, die dir kontinuierlichen Einblick in deine Daten ermöglichen. Das günstigste Paket liegt bei etwa 4 Euro im Monat.

Was kostet die Schufa Auskunft für Firmen?

Die Schufa gibt Unternehmen Auskünfte über andere Unternehmen natürlich nicht kostenfrei. Auch Firmen können mit der Schufa einen Vertrag abschließen und dann bestimmte Auskünfte über Dritte einholen. Das kostet einen monatlichen Beitrag, mit dem die einzelnen Kosten für einzelne Auskunftspauschalen verrechnet werden. Den Vertrag kannst du allerdings jederzeit wieder kündigen. Kündigungsfrist: 3 Monate.  Wie umfangreich das Paket ist, dass du buchen solltest, hängt von der Anzahl der Auskünfte, die du pro Monat brauchst, ab. Auch wie detailliert die Auskünfte sein sollen, ist ein Faktor. Es gibt unterschiedliche Pakete für die Schufa Auskunft für Firmen, von Kurzauskunft bis detailliert, entweder für Auskünfte zu Privatkunden oder zu Unternehmenskunden. In der Regel musst du als Unternehmenskunde ein individuelles Angebot einholen, Preislisten hat die Schufa aktuell nicht auf ihrer Webseite.

Eine Schufa Auskunft einholen, das kann also kosten. Andererseits beruhigt es bei anstehenden Großprojekten vielleicht auch, zu wissen, dass du es mit bisher unauffälligen, zuverlässigen Kunden und Vertragspartnern zu tun hast.

Wie kannst Du eine Schufa Auskunft einholen?

Die Schufa bietet unterschiedliche Angebote für die Auskunft abhängig von der Ausgangsposition des Interessenten. So erteilt die Schufa Auskunft für Privatleute, die ihre eigene Bonität zum Beispiel gegenüber ihrem Vermieter belegen möchten. Aber auch für Unternehmen, die über Geschäftspartner oder Lieferanten Informationen erhalten möchten, bietet die Schufa die Möglichkeit zur Auskunft. Dabei können Unternehmen die wirtschaftliche Situation von geschäftlichen Vertragspartnern im Rahmen der Schufa Unternehmensauskunft prüfen, die über die Bonität und Zuverlässigkeit von Betrieben die entsprechenden Informationen bereit stellt. So können Unternehmen im Rahmen eines Vertragsabschlusses zum Beispiel ausführliche Handelsregisterinformationen erhalten, um eine mögliche Insolvenz des Geschäftspartners bereits im Vorfeld zu erkennen. Aber auch die eigene wirtschaftliche Vertrauenswürdigkeit können Unternehmen somit gegenüber ihren Geschäftspartnern belegen. Gerade für Bauherren und Betriebe, aber auch für Jobsuchende eignet sich die Auskunft. 

Wie holst Du eine Schufa Auskunft über ein Unternehmen ein?

Wenn Du als Bauherr oder als selbstständiger Unternehmer eine Schufa Auskunft über ein Unternehmen einholen möchtest, dann findest Du auf der Webseite der hierfür einen entsprechenden Link. Mit der Unternehmensauskunft erhältst Du Informationen zu einem anderen Unternehmen, mit dem Du in irgendeiner Form in geschäftlicher Verbindung stehst, um dessen Bonität zu überprüfen. 

Hilfe bei der Steuer?

Billomat bietet dir im Business Tarif einen kostenlosen Zugang für Deinen Steuerberater inkl. DATEV Export.

Jetzt 60 Tage testen

Welche Informationen erhält die Auskunft?

Die Schufa Unternehmensauskunft enthält Informationen über das Zahlungsverhalten der abgefragten Firma. Dabei wird ein sogenannter Bonitätsindex innerhalb eines Skala von 100 für gute Bonität bis zu 600 für schlechte Bonität ermittelt. Bei guter Bonität liegen weder Informationen über Zahlungsstörungen vor, noch besteht ein Risiko, dass welche auftreten werden. Bei schlechter Bonität hingegen liegen der Schufa bereits Informationen über Zahlungsstörungen vor und es besteht ein erhöhtes Risiko, dass diese erneut eintreten werden. Im schlechtesten Fall liegen Informationen über eine Insolvenz vor. 

Die Unternehmensauskunft der Schufa enthält folgende Informationen über das abgefragte Unternehmen:

  • Stammdaten mit Adresse, Branche und HR Nummer oder andere Firmendaten
  • Bonitätsinformationen mit Erfahrungen zum Zahlungsverhalten und gegebenenfalls Insolvenzverfahren
  • Geschäftszahlen
  • Nennung von Geschäftsführung und Gesellschafter des Unternehmens
  • Vorfälle im Unternehmen innerhalb der vergangenen zwölf Monate, über die das Handelsregister informiert. 
  • Die Schufa Auskunft für Unternehmen kostet einmalig 28,50 Euro

Wie kannst Du über Dich selbst eine Schufa Auskunft einholen?

Auf der Webseite der kannst Du unter der Rubrik Produkte die klassische Schufa Auskunft einholen. Mit dieser belegst Du Deine eigene Bonität, um zum Beispiel gegenüber dem Vermieter oder gegenüber einem Verkäufer darzulegen, dass Du die erforderlichen finanziellen Verpflichtungen in Zukunft nachkommen wirst, die mit einer Vertragsunterzeichnung einhergehen. Die Schufa Auskunft für Privatkunden kostet 29,95 Euro (Stand 2019). Mit ihr erhältst Du ein Zertifikat, das Deine finanzielle Zuverlässigkeit offiziell dokumentiert. Zudem enthält die sie weitere Informationen, die darüber Aufklärung geben, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ausfällt, dass Du Deinen Zahlungsverpflichtungen auch langfristig nachkommen wirst. Daneben enthält die Schufa Auskunft auch eine Übersicht der Daten, die die Schufa über Dich gespeichert hat.

Die Schufa Auskunft wird in der Regel von Vermietern und Warenlieferanten als ausreichende Grundlage für die Bonität anerkannt. Wenn Du sie auf der Webseite bestellst, dann gibst Du einfach Deine persönlichen Daten sowie die Zahlungsform an und folgst dem online Bestellvorgang bis zum Abschluss der Bestellung. Danach erhältst Du von der Schufa eine Bestätigung sowie die Information, wann sie die bestellten Daten an Dich ausgeben wird.

Verwandte Artikel

Das könnte dich auch interessieren

Finanzen

Die 40 Euro Mahnpauschale

Die EU-Zahlungsverzugsrichtlinie soll bewirken, dass Gläubiger schneller an ihr Geld kommen. Nicht der Endverbraucher ist allerdings das Ziel, sondern Unternehmen …
Recht

Verkaufen per Ebay: Ab wann bin ich ein gewerblicher Verkäufer?

Ist es noch eine private Entrümpelungsaktion oder schon ein Nebenerwerb? Wer bei Ebay oder auf anderen Verkaufsplattformen online Dinge verkauft, …
Finanzen

Wann zahlst Du als Arbeitgeber bei unpünktlichen Lohnzahlungen …

In einem Arbeitsverhältnis haben auf Basis der Gesetzgebung und des Arbeitsvertrags beide Vertragsparteien gegenseitige Rechte und Pflichten. So ist der …

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting