Organisation   22.8.2014

5 Gründe für betriebliche Weiterqualifikation

In Deutschland schließen derzeit jährlich etwa 530.000 Menschen eine Berufsausbildung ab. Ungefähr 100.000 absolvieren eine Weiterbildungsprüfung und erwerben dadurch zusätzliche Qualifikationen. Diese Weiterbildung erfolgt oft aus einem bestehenden Arbeitsverhältnis heraus oder die Absolventen schaffen das alles zusätzlich zu Familie und Beruf, was eine gewaltige Mehrbelastung ist. Wer betriebliche Weiterqualifikation vom Arbeitgeber angeboten bekommt, zieht daraus Vorteile. Doch was nutzt es deinem Unternehmen, wenn sich die Mitarbeiter fortbilden?

betriebliche Weiterqualifikation

Zurück auf die Schulbank: Betriebliche Weiterqualifikation nützt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und dem Unternehmen. (Bild © unsplash.com)

5 Gründe, warum du betriebliche Weiterqualifikation deiner Angestellten unbedingt befürworten solltest:

  1. Fachkräftesicherung:
    Du brauchst Spezialisten für deinen Betrieb? Du hast sie. Deine Mitarbeiter kennen die Branche und die Abläufe. Jemanden für eine höhere Qualifikation intern zu fördern, erspart dir extern nach jemandem mit diesen Kenntnissen suchen und die- oder denjenigen anwerben und einarbeiten zu müssen.
  2. Fehlbesetzungen vermeiden:
    Wenn du jemanden neu einstellst, weißt du noch nicht genau, wie sich derjenige in betriebliche Abläufe einbringt. Ob jemand, der formal die Qualifikation hat, sich tatsächlich als gute Führungskraft oder Experte auf seinem Fachgebiet erweist, zeigt sich erst, wenn der- oder diejenige eingearbeitet ist. Bewährte Mitarbeiter zur Führungskraft weiterzubilden ist die Alternative. Vielleicht gibt es ja bereits eine geeignete Person im Betrieb. Und vielleicht hat der Mitarbeiter, der besonders gut Azubis anleiten oder mit Kunden reden kann, Interesse, sich im Betrieb weiter zu entwickeln.
  3. Mitarbeiterbindung:
    Wenn du in die berufliche Weiterbildung deiner Fachkräfte investierst, zeigst du ihnen damit Wertschätzung und Anerkennung für die erbrachte Leistung. Du traust ihnen zu, noch mehr zu können und bietest Karrieremöglichkeiten. Berufliche Weiterqualifikation bindet die Mitarbeiter also an dein Unternehmen.
  4. Im Betrieb ausbilden können:
    Wenn du deinen Betrieb auch als Ausbildungsbetrieb für junge Leute siehst, aber keiner im Team bisher eine Ausbildereignung hat, dann ist es sinnvoll, wenn einer oder mehrere im Team eine Ausbildereignungsprüfung machen. Auch das dient langfristig der Sicherung eures Fachkräftebedarfs.
  5. Motivation, Lern- und Leistungsbereitschaft steigern:
    Lebenslanges Lernen ist keine Floskel mehr. In vielen Berufen geht der technische Fortschritt so rasch voran, dass kontinuierlich Neues gelernt werden muss. Du kannst nicht erwarten, dass deine Mitarbeiter das ständig in ihrer Freizeit und auf eigene Kosten tun. Bietet dein Betrieb regelmäßig interne und externe Fortbildungen an, in deren Genuss alle mal kommen, oder förderst du gezielt einzelne mit einer Aufstiegsfortbildung, dann profitiert das ganze Team. Das neu gewonnene Wissen wird über den sogenannten Multiplikatoreneffekt allen zugute kommen.
Verwandte Artikel

Das könnte dich auch interessieren

DATEV Arbeitnehmer online
Recht

DATEV Arbeitnehmer online: Pro und Kontra

Die neue Welt der Lohnabrechnung Das IT Systemhaus DATEV stellt Arbeitgebern und Arbeitnehmern mit DATEV Arbeitnehmer online ein Instrument zur …
vermögenswirksame Leistungen buchen
Finanzen

Sondervergütungen und vermögenswirksame Leistungen buchen: …

In manchen Branchen sieht der Tarifvertrag sie vor, andere Arbeitgeber gewähren sie auch freiwillig: Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Zuschüsse zur Altersvorsorge …
Steuer-Kalender (Teil 4) für Arbeitgeber: Lohnsteuer pünktlich abführen
Finanzen

Steuer-Kalender für Arbeitgeber: Lohnsteuer pünktlich abführen

Ob es Handwerksgesellen, Bürokräfte oder eine 450-Euro-Hilfe ist: Wer als Arbeitgeber Angestellte beschäftigt, der hat an noch mehr Termine zu …

Privat: Billomat 30 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere Deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting