04. Jun 2013 | Buchhaltung

Briefpapier 2.0: PDF-Briefpapier, Hintergründe bei eigenen Vorlagen und Druckversionen

Es war eine große Baustelle, aber die Arbeit hat sich gelohnt. Gleich drei oft an uns herangetragene Kundenwünsche zum Briefpapier konnten so umgesetzt werden. PDFs als Briefpapier hochladen, Hintergründe auch bei eigenen Vorlagen und eine Auswahl zwischen Druck mit und ohne Hintergrund – all das ist nun endlich möglich. Erfahre hier, was es neues gibt.

Wirf doch mal einen Blick in den Menüpunkt „Einstellungen > Dokumente > Briefpapier“. Dort kann ein Hintergrundbild hochgeladen werden. Möchtest du, dass die erste Seite anders aussieht als die Folgeseiten? Kein Problem. Lade einfach zwei unterschiedliche Hintergründe hoch. Wenn du nur einen Hintergrund hochlädst, verwendet Billomat ihn für alle Seiten.

Neu ist, dass hier nun auch PNGs, GIFs und –lang ersehnt– PDFs möglich sind. Bei PDF-Dokumenten verwenden wir die erste Seite des PDFs als Hintergrund.

Druckversion für die Verwendung von bedrucktem Briefbögen

Außerdem findest du unter „Einstellungen > Dokuemnte > Briefpapier“ die Möglichkeit, Billomat so einzustellen, dass Rechnungen in zwei Varianten erzeugt werden: mit und ohne Hintergrund. Das ist dann interessant, wenn du einen Stapel mit vorgedrucktem Briefpapier auf deinem Schreibtisch liegen hast. Druckst du die Rechnung auf dieses Briefpapier, das bereits dein Logo, deine Stammdaten, etc. enthält, wählst du dann später einfach die Version ohne Hintergrund (siehe unten). Druckst du aber mal auf Blanko-Papier oder möchtest die Rechnung per E-Mail verschicken, soll der Hintergrund natürlich im PDF erscheinen.

Diese Option ist also für alle die gedacht ist, die auf fertiges Papier drucken und gleichzeitig aber auch mal eine PDF-Version der Rechnung mit Hintergrund benötigen. Wer immer den Hintergrund haben möchte, lässt die Checkbox einfach deaktiviert.

Hintergrund ein- und ausschalten

Unter „Einstellungen > Briefpapier > Vorlage“ findest du die alt bekannte Konfiguration der Vorlage. Für Standardvorlagen-Nutzer ändert sich nichts. Hier kannst du wie eh und je die Verwendung des Hintergrunds ein- und ausschalten.

Neu ist diese Funktion für die eigenen Vorlagen. Klicke doch mal auf den „Bearbeiten“-Button der hochgeladenen eigenen Vorlage. Dort kannst du nun auch einstellen, dass für die eigene Vorlage der Hintergrund verwendet werden kann. Damit sind jetzt auch Hintergrundgrafiken oder Wasserzeichen für das eigene Briefpapier möglich!

Mal so, mal so. Rechnungen mit und ohne Hintergrund

Drucken mit und ohne Hintergrund
Drucken mit und ohne Hintergrund

Wenn du zuvor unter „Einstellungen > Briefpapier > Hintergrund“ festgelegt hast, dass zu jedem Dokument auch eine Druckversion ohne Hintergrund gespeichert werden soll, dann wirst du auch nach dem Abschließen der Rechnung eine Neuerung entdecken. Der Drucken-Button zeigt jetzt nämlich eine Auswahlmöglichkeit zwischen dem Druck mit oder ohne Hintergrund. Diese Option findest du übrigens auch bei Google Cloud Print und dem Versand per E-Mail, Brief oder Fax. So kannst du jedes Mal aufs Neue entscheiden, ob du das PDF mit oder ohne Hintergrund benötigst.

Muss ich was ändern?

Nein, du musst nichts anpassen. Alles funktioniert wie zuvor. Eine Änderung der vorhandenen Vorlage oder des bereits erstellen Briefpapiers ist nicht notwendig.

Billomat folgen: