Lifestyle   23.5.2019

Coffitivity – die ultimative App für kreative Freiberufler

Gerade Freiberufler in kreativen Berufen leiden oft darunter, dass sie sich nicht konzentrieren können. Sie brauchen dringend eine Idee für ihre Grafik, ihren Text usw., doch da kommt einfach nichts. Was tun? Coffitivity, eine App für kreative Freiberufler, kann helfen.

app für kreative freiberufler

Die Atmosphäre im Café lässt die Ideen sprudeln. Die App für kreative Freiberufler holt dir das Café an die Tastatur. (Bild © unsplash.com)

Es ist schon ein paar Jahre her, dass die „digitale Bohème“ in aller Munde war – jene kreativen Freiberufler, die vor allem in Berlin mit ihren Laptops die Cafés bevölkerten und ein Aurengemisch aus Coolness und intellektueller Schwerstarbeit verströmten.

Die geheimnisvolle Magie des Cafés für Freiberufler

Sie saßen nicht ohne Grund in den Cafés. Sicher wird manchen die Heizung zu Hause zu teuer gewesen sein, und andere wollten einfach nur dabei gesehen werden, wie sie cool und schwerstarbeitend im Trend lagen. Doch gerade Kreative wissen um die geheimnisvolle Magie des Cafés – darum, dass ausgerechnet dort, wo Musik läuft, wo sich viele Menschen unterhalten, laut lachen, mal was rufen, ansonsten aber einfach nur eine große Geräuschwand bilden, das Arbeiten plötzlich viel leichter fällt als zu Hause, wo doch alles so schön still ist, wenn die Nachbarn außer Haus sind.

Coffitivity – die App für kreative Freiberufler

Diese Magie hat jetzt einen Namen: Coffitivity. Der Begriff ist zusammengesetzt aus „Coffee“ (Kaffee) und „Creativity“ (Kreativität). Und er steht für eine Website und App für kreative Freiberufler, die du – egal wo du bist – am Laptop, Tablet oder Smartphone laufen lassen kannst, um dir die Café-Atmosphäre an die Tastatur zu holen. Aktuell gibt’s einige kostenlose Dauerschleifen: morgendliches und mittägliches Cafégemurmel sowie die Geräuschkulisse aus einem Uni-Campuscafé.

Alles Quatsch, sagst du, Hokuspokus, hilft kein Stück? Einer Studie nach zu urteilen hilft es durchaus: das Journal of Consumer Research hat herausgefunden, dass leise Geräusche oder solche auf mittlerem Level die Kreativität fördern, während laute Geräusche sie behindern. Coffitivity kann deinen Ideenfluss also durchaus wieder beleben. Versuch’s mal!

Verwandte Artikel

Das könnte dich auch interessieren

Finanzen

Wer ist vorsteuerabzugsberechtigt?

Vorsteuerabzugsberechtigt sind die Unternehmen, die selbst Umsatzsteuer erheben und an das Finanzamt weiterleiten. Vom Vorsteuerabzug ausgenommen sind also Firmen und …
Finanzen

Soforthilfe für Selbstständige, Freiberufler und kleine Unternehmen

Zur Sicherung der wirtschaftlichen Existenz von vielen Selbstständigen, Freiberuflern und kleinen Unternehmen stellen nicht nur der Bund, sondern auch die …
Wer ist Freiberufler?
Finanzen

Wer ist Freiberufler – wer Gewerbetreibender?

Manchmal hört man von frischgebackenen Selbstständigen ganz ulkige Formulierungen: Sie seien neuerdings Ebay-Powerseller auf „freiberuflicher Basis“. Oder sie wollten sich …

Privat: Billomat 30 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere Deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting