Gründung   23.5.2019

Entscheidungen treffen und umsetzen: eine Checkliste

Selbstständige treffen ständig geschäftliche Entscheidungen. Manche davon sind trivial, andere bestimmen das weitere geschäftliche und berufliche Vorankommen. Daher ist es wichtig, dass Entscheidungen nicht nur getroffen sondern auch in die Tat umgesetzt oder bewusst verworfen werden. Entscheidungen treffen, das geht entweder aus dem Bauch heraus oder mit viel Fakten vergleichen und abwägen. Oder irgendwas dazwischen. Du entscheidest eine Menge Dinge in deiner Firma: Dieses oder jenes Druckerpapier? Von welchem Lieferanten? Welche Kaffeemaschine? Teppich oder Vinylboden? Zeiterfassung für die Mitarbeitenden? Rechnungssoftware? Viele dieser Entschlüsse kannst du schnell erledigen. Manche sind zäh. Sie beschäftigen dich wochenlang.

entscheidungen treffen

Geschäftliche Entscheidungen treffen – das klappt, wenn du dein Ziel formulierst, die Umsetzungsschritte planst und dir selbst Termine setzt. (Bild © unsplash.com)

Checkliste: So kannst Du Entscheidungen treffen

Egal, ob es das Für und Wider einer Projektidee ist oder die Frage, ob du weitere Mitarbeiter einstellen willst und musst, mit dieser 5-Punkte-Checkliste zum Thema Entscheidungen treffen kommst du der Entscheidung und ihrer Umsetzung näher:

1. Dein Ziel ist… ?

Was soll das Ergebnis sein? Solange du dir nicht überlegt hast, welches Ziel du verfolgst, ist die Entscheidungsfindung eigentlich gar nicht möglich. Beispiel: Du schaffst zeitlich deine Buchhaltung nicht mehr. Dein Ziel ist, hier Abhilfe zu schaffen.

2. Eine Deadline für die Entscheidung setzen.

Bis wann willst du dich für eine Lösung entschieden haben? Also zum Beispiel ob du selbst jemanden einstellst für die Buchhaltung oder ein Dienstleistungsunternehmen beauftragst. Erstmal drüber schlafen – schön und gut – bei manchen gehen darüber aber Monate dahin. Deshalb brauchst du einen Termin mit dir selbst: „Bis zum 1. des Folgemonats habe ich das entschieden!“

3. Schritte der Umsetzung planen.

Die Entscheidung ist gefallen. Super! Um sie nun zu realisieren, formulierst du die Teilschritte, die erforderlich sind. Wenn du zum Beispiel eine Fachkraft für Buchhaltung einstellen willst, machst du dir nun Gedanken zur Stellenbeschreibung und den Kanälen auf denen du dein Jobangebot verbreiten möchtest. Du setzt eine Frist, bis zu der die Bewerbungen eingegangen sein müssen etc.

4. Anfangen!

Entscheidung getroffen, aber die Umsetzung auf die lange Bank geschoben? Aus solchen Projekten – du kennst das sicher auch – wird fast nie was. Daher mach Dich gleich dran, die ersten Schritte auch wirklich umzusetzen. Um bei unserem Beispiel zu bleiben: Du könntest dich sofort bei der Agentur für Arbeit erkundigen, in welcher Form du dort eine Stellenausschreibung melden kannst. Oder du schaust, in welchen regionalen Zeitungen oder Portalen du zu welchem Preis eine Stellenanzeige schalten kannst.

Und zu guter Letzt: Man kann Entscheidungen auch jederzeit wieder umstoßen und ändern. Sollte deine Erkenntnis nach den ersten Schritten zur Umsetzung lauten, dass der Aufwand für dich doch zu groß ist, dann entscheide dich um und beginn von vorn.

Verwandte Artikel

Das könnte dich auch interessieren

Gründung

Schnell geschäftliche Entscheidungen treffen – aber wie?

Grauer oder blauer Teppich fürs Büro? Welche Fortbildungsmaßnahme buchen? Reinigungskraft einstellen oder selber putzen? Noch einen Auftrag mehr annehmen oder …
Organisation

Sind Gruppenentscheidungen die besseren Entscheidungen?

Um die Moral zu stärken, manchmal auch, um die Expertise der Angestellten abzurufen, werden immer mehr Entscheidungen in Gruppen getroffen. …
Organisation

Die Computerbrille: Wer braucht sie und warum?

Kurz-, weit, alterssichtig: Das Auge funktioniert nicht bei jedem ideal. Bei dem einen ist es zu kurz, bei anderen zu …

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting