Marketing   06.6.2019

Ewige Baustelle Website: Was kann WordPress?

WordPress ist ein benutzerfreundliches und leicht zu installierendes Content-Management-System (CMS), das zudem noch kostenlos erhältlich ist. Wer sich gern selbst um die berufliche Website kümmern möchte, aber keine Html-Kenntnisse und kein vernünftiges Webdesign-Programm hat oder beherrscht, kommt an WordPress oft nicht vorbei. Doch was genau ist so gut daran, und ist es das Richtige für deine Bedürfnisse?

wordpress

Um mit WordPress zu arbeiten, musst Du kein Webdesigner sein. Die intuitive Bedienung erlaubt Dir selbstständiges Arbeiten. (Bild © pexels.com)

Wie installierst Du WordPress?

WordPress basiert auf PHP und MySQL, Du musst also darauf achten, dass beides von deinem Provider für deine Domain angeboten wird. Falls Du Dir unsicher bist, frag deinen Provider – er wird dir alle Auskunft geben, die du brauchst. Du benötigst für die Installation auch keine Kenntnisse über PHP und MySQL – im Normalfall musst du dir lediglich im Backend deines Providers eine Datenbank anlegen und dir diese Zugangsdaten merken. Denn du wirst sie für die Installation benötigen.

Dann lädst du dir WordPress herunter und lädst es über das Backend deines Providers oder über einen sogenannten FTP-Uploader wie das kostenlose FileZilla auf deine Domain hoch. Anschließend rufst du deine Website auf und gibst den Anweisungen gemäß die Daten deiner Datenbank (s. o.) ein, und schon hast du WordPress installiert.

Was kann WordPress?

WordPress hat bereits ein vorinstalliertes „Theme“. Ein Theme ist ein Layout, das du in bestimmten Punkten nach deinen Erfordernissen und Wünschen anpassen kannst. Du kannst es als reinen Blog nutzen, du kannst aber dein Unternehmen damit auf einer oder mehreren statischen Seiten vorstellen und bei Bedarf einen Blog hinzufügen, oder du richtest eine Bildergalerie ein. Es gibt zahlreiche weitere Themes – einige kostenlose WordPress Themes stellen wir Dir hier vor.

Wenn du dir Seiten einrichten willst, kannst du das ganz leicht mit der entsprechenden Funktion „Seite erstellen“ im Dashboard (zu Deutsch: Armaturenbrett, d. h. der ersten Seite nach dem Login) tun. Du gibst jeder Seite einen aussagekräftigen Titel und füllst sie mit dem nötigen Text und gegebenenfalls mit Bildern zum Auflockern. Du kannst deine Seite zwischenspeichern und dir eine Vorschau der Seite ansehen, bevor du sie veröffentlichst. Du kannst von jeder Seite auf eine andere verlinken, und du kannst mit Hilfe von Widgets und Menüs weitere Änderungen am Layout und der Seite vornehmen.

Wenn du dir einen Blog einrichten möchtest, dann kannst du ihn über die Funktion „Beitrag erstellen“ nach Belieben füttern. Du kannst Fotos, Videos und Grafiken in deine Postings mit einbinden, und du kannst den Text mit Hilfe von Zwischenüberschriften übersichtlich strukturieren.

Warum soll WordPress das Richtige für mich sein?

WordPress bietet eine Menge an Möglichkeiten für deine Website, nicht nur bezüglich des Layouts. Es ist zwar ein kostenloses CMS, doch wird es ständig überarbeitet und den neusten Erfordernissen des Worldwide Web angepasst. Auf die Updates wird immer hingewiesen, sodass du sie nicht verpassen kannst. Du kannst praktischerweise von jedem Rechner der Welt und zu jeder Tages- und Nachtzeit auf deine Website zugreifen, und du kannst von überall aus bloggen, wenn du auf Reisen bist. WordPress ist ein sehr einfach und intuitiv zu bedienendes Content-Management-System, das selbst jene, die von Technik und Webdesign keine Ahnung haben, ohne Schwierigkeiten mit eigenen Inhalten füllen können.

Verwandte Artikel

Das könnte dich auch interessieren

Ideenklau
Marketing

Instagram für Startups: Mehr Reichweite für dein Unternehmen

„Instagram für Unternehmen? Was, noch ein Soziales Netzwerk?“ wird so mancher stöhnen, der sich mit Social Media Marketing mehr so …
Social Media Marketing Tipps
Marketing

Social Media-Optimierung – 9 Tipps für dein Kleinunternehmen

Was ist Social Media-Optimierung? Für viele Unternehmen ist das immer noch ein Fremdwort – und das, obwohl es längst zu …
Marketing

Bilder für Firmen-Blogs: Arbeiten mit Stockfotos

Das Internet ist groß und bunt. Mit Seiten, die nur aus Text bestehen, kannst du keine Leser mehr locken. Also …

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting