Finanzen   25.7.2017

Factoring-Studie 2017: Finanzierungsalternative für mehr Liquidität?

Wir von Billomat sind stets bestrebt, deinen Unternehmeralltag zu vereinfachen, damit du mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben hast. Um dich und deine Herausforderungen bei der Buchhaltung zu verstehen und dir adäquate Lösungen anzubieten, haben wir im Juni eine Umfrage zum Thema „Factoring und Zahlungsmoral durchgeführt und spannende Erkenntnisse gewonnen. Diese wollen wir dir natürlich nicht vorenthalten. Die komplette Factoring-Studie 2017 steht dir kostenlos zum Download zur Verfügung.

Factoring-Studie

Factoring-Studie 2017 – Warum sofortiger Zahlungseingang keine Wunschvorstellung bleiben muss.

Mustergültige Zahlungsmoral: 68% der Kunden zahlen ihre Rechnungen!

Die Befragten Unternehmen bewerten die Zahlungsmoral ihrer Kunden überwiegend gut.
Immerhin vergaben 63% der Befragten (34 von 54) die Noten „sehr gut“ und „gut“.
Das freut uns, denn es zeugt von einem ausgeprägten Vertrauensverhältnis zwischen Anbieter und Kunden.

60% aller Kunden zahlen zu spät – vorsätzlich?

Gleichzeitig sind wir verwundert, da sich bei der Analyse der weiteren Umfrageergebnisse ein anderes Bild der Geschäftsbeziehungen ergab. Immerhin wurden 53 der 54 Befragten schon einmal zu spät bezahlt. Fast die Hälfte der Befragten (46%) gab an, dass sie ihr Geld „häufig“ bzw. „sehr häufig“ später als vereinbart erhalten. Immerhin 60% der Kunden brauchen länger als 2 Wochen um ihre Rechnung zu bezahlen. Der häufigste Grund für eine Verzögerung der Zahlung, war laut Meinung der Befragten „Vorsätzlicher Zahlungsverzug durch den Kunden“.

Es bleibt die Frage offen, warum die Bewertungen der Zahlungsmoral so widersprüchliche Ergebnisse unter den Teilnehmern unserer Umfrage liefert. Spielt die persönliche Beziehung zum Kunden womöglich eine Rolle, oder dass wir über Zahlungsverzüge manchmal einfach hinweg sehen, weil wir in einer Beziehung zum Kunden steht?
Es ist eben wie früher in der Schule, bei manchen Schülern drückt der Lehrer trotz schlechterer Leistungen ein Auge zu.

Warum nutzen so wenig Unternehmen Factoring?

Gerade in Anbetracht dieser Zahlen, waren wir davon überrascht, dass nur Einer der 54 Befragten in der Vergangenheit Factoring Dienstleister in Anspruch genommen hat, um die Liquidität des eigenen Unternehmens zu sicher. Warum ist das so?

Ich habe Angst vor Unverständnis beim Kunden“ (28%) und „Ich habe mich noch nicht damit beschäftigt“ (28%) sind die Hauptbedenken bei der Nutzung von Factoring Dienstleistungen. Weitere 17% der Umfrageteilnehmer gaben an, dass sie zu wenig Wissen über Factoring haben. Zusammenfassend ergibt sich, dass die Vorbehalte vor allem auf Unwissen rund um das Thema basieren. Monetäre Gründe und Kostenbedenken (20%) waren ein weiteres Entscheidungskriterium gegen Factoring, spielen jedoch im Vergleich zum mangelhaften Factoring Wissen eine eher untergeordnete Rolle.

Genau deshalb haben wir uns entschieden, das Thema Factoring für euch aufzubereiten.

Wie funktioniert Factoring?

Beim Factoring verkaufst du die Forderungen gegenüber eines  Kunden fortlaufenden an ein Factoringinstitut. Im Gegenzug erhältst du eine Vorfinanzierung der ausstehenden Beträge. Gleichzeitig übernimmt der Factor die Delkredere-Funktion sowie Bonitätsprüfung und Mahnwesen.

Dabei kannst du dir, den Factoring Dienstleister als zwischengeschaltetes Glied zwischen dir und deinem Kunden vorstellen. Für welchen Zeitraum und bei welchen Kunden, das Factoring Unternehmen Aufgaben und Funktionen für dich übernimmt, das wird vorab vertraglich festgelegt.

Factoring-Studie Infografik

Factoring-Studie 2017: Wie funktioniert Factoring?

Man unterscheidet zwischen verschiedenen Funktionen und Aufgaben:

Wie funktioniert Factoring?

Der Factoring Dienstleister kauft eine vom Kunden unbeglichene Rechnung auf und zahlt dir den Großteil des offenen Rechnungsbetrages (ca. 80-90%) sofort aus. Ab diesem Zeitpunkt kümmert sich der Factoring Dienstleister darum, den offenen Betrag vom Kunden zu erhalten und dir zukommen zu lassen.  Für die erhaltene Vorfinanzierung und die Abwicklung des Zahlungsvorgangs erhält der Factor einen Teil des beglichenen Rechnungsbetrages.

Gerade wenn man bedenkt, dass 60% der Befragten länger als 2 Wochen auf ihr Geld warten, kann sich diese Form der Vorfinanzierung als sinnvoll erweisen um Zahlungsströme zu optimieren.

Was ist die Delkredere-Funktion?

Das Factoring Unternehmen trägt bei Zahlungsausfall die entstandenen Kosten. Um ihr eigenes Risiko zu minimieren, prüfen die Dienstleister die Bonität des Schuldners.

Klein- und Mittelständischen Unternehmen fehlen hierfür oft die Ressourcen, da kann ein spezialisierter Geschäftspartner von Vorteil sein.

Was ist die Dienstleistungsfunktion?

Unsere Befragung ergab, dass vorsätzlicher Zahlungsverzug der Hauptgrund für verspäteten Zahlungseingang ist.

Das Eintreiben offener Forderungen von zahlungsunwilligen Kunden ist sehr zeit-sowie kostenaufwendig. Ein spezialisierter Factoring Dienstleister unterstütz in dem er die Bonitätsprüfung und das Debitorenmanagement übernimmt. Unter Debitorenmanagement versteht man die Prüfung von Bonität sowie das Mahn-und Inkassowesen.

Ein guter Factoringpartner sorgt dafür, dass du mehr Zeit für die Erstellung deines Produkts, den Vertrieb deiner Leistung und natürlich für die wirklich wichtigen Dinge im Leben hast.

Über die Factoring-Studie

54 Teilnehmer haben an unserer Factoring-Studie teilgenommen. Sie bieten einen Querschnitt aus der Arbeitswelt, der sich von Software-Dienstleistern über Ärzte bis hin zum Handwerksbetrieb erstreckt.
Auffällig ist vor allem der höhere Anteil an Unternehmen aus dem IT-Marketing und Medienbereich.

Factoring-Studie

Verwandte Artikel

Das könnte dich auch interessieren

Finanzen

Geringwertige Wirtschaftsgüter richtig abschreiben

Ob sich Betriebsausgaben für ein Wirtschaftsjahr oder über mehrere verteilt steuersenkend auswirken, hängt von der Art der Ausgaben und von …
Inkasso Rechte
Finanzen

Inkasso Rechte: Was ist erlaubt, was illegal?

Es ist ein großer Ärger, wenn ein Kunde eine Rechnung trotz mehrfacher Aufforderung nicht bezahlt. Wenn du schon Mahnungen geschrieben …
Schufa-Selbstauskunft
Finanzen

Die Schufa-Selbstauskunft: Wie Du sie beantragst und was drin …

Vor nicht allzu langer Zeit haben wir Dir acht Tipps zur Verbesserung Deiner Bonität mit auf den Weg gegeben. Einer …

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting