Gründung   10.9.2019

FuckUpNights: von gescheiterten Gründern lernen

Wer spricht schon gern über seine Misserfolge? Viele. Denn wer einmal eine Schlappe erlitten hat, kann daraus eine Menge gelernt haben. Bei FuckUpNights stehen gescheiterte Geschäftsleute vor Publikum auf der Bühne und erzählen vom unternehmerischen Untergang.

fuckupnights

Bei FuckUpNights sprechen (Ex-)Gründer, die aus ihren Erfahrungen gelernt haben. (Bild © pixabay.com)

FuckUpNights – Scheitern als Abendunterhaltung

Von ihren schlimmsten Fehlentscheidungen und dümmsten Geschäftsideen, dem Fehlen von Knowhow und einem Übermaß an Naivität berichten die Vortragsredner und (ehemaligen) Gründer. Nicht alle, die die Bühne betreten, sind in die Insolvenz geraten. Es geht ums geschäftliche Scheitern generell. Auch die täglichen Fallen, in die Jungunternehmer und Freiberufler tappen, hat hier ihren Platz (und Unterhaltungswert).

Wer seine Geschichte des Scheiterns zum Besten gibt, kommt nicht, um zu jammern. Es geht darum, dass jemand eine Lektion gelernt hat. Was ist schief gegangen und warum? Falsche Zeit, falscher Ort, fehlendes Eigenkapital, unausgereifte Geschäftsidee, Rechnungen und Mahnungen nie rechtzeitig geschrieben, zu wenig über Geld geredet, Absprung nicht bekommen – es gibt viele Gründe, warum ein Freiberufler oder ein Gründer den Laden nicht zum Laufen gebracht hat.

Automatisiere dein Mahnwesen

Mit Billomat kommst du schneller an dein Geld. Automatisches Mahnwesen - jetzt 60 Tage kostenlos testen!

Jetzt anmelden

Zu ihrer Geschichte zeigen die Referenten einer FuckUpNight bis zu 10 Folien – mehr nicht. Schließlich sollen noch andere berichten, wie ihr Geschäftsmodell im Sumpf versank. Auf einigen der Veranstaltungen, die es in mehreren deutschen Großstädten regelmäßig gibt, kommen auch Insolvenzverwalter und Anwälte zu Wort.

Klingt erstmal nach einem trockenen Abend voller trauriger Geschichten. So ist es nicht. Was andere, nachdem sie scheiterten, mit Selbstironie beleuchten, kann für angehende Selbstständige sehr lehrreich sein.

Wo finden die FuckUpNights statt?

Auf der Webseite Fuckupnights.com erzählen die mexikanischen Gründer, wie es zu der Idee kam und warum es ihr Veranstaltungskonzept inzwischen auf allen Kontinenten außer der Antarktis gibt. Wenn Du Dich für FuckUpNights in deiner Nähe interessierst, findest du einige städtespezifische Webseiten zum Beipsiel für Hamburg oder Düsseldorf, oder kannst auf der Website nach Deiner Stadt suchen.

Verwandte Artikel

Das könnte dich auch interessieren

Gründung

Existenzgründung mit Migrationshintergrund: Wo findest Du Beratung?

Wer hilft dir bei der Gründung – speziell wenn du einen Migrationshintergrund hast? In diesem Beitrag stellen wir dir einige …
Marketing

Unternehmerinnentage: 5 Gründe für eine Teilnahme

Unternehmerinnentage sind regionale oder überregionale Messen und Fachveranstaltungen, auf denen sich speziell von Frauen gegründete oder geführte Unternehmern präsentieren. Was …
Lifestyle

Coworking mit Kind: Ein neues Modell

Es ist vielleicht ein neuer Meilenstein auf dem Weg, Familie und Karriere besser unter einen Hut zu bekommen: Coworking mit …

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting