Organisation   19.4.2013

Aggressivität für alle: Vorurteile und Führungsqualität

Es gibt zu wenig Chefinnensessel – dabei traut man Frauen eigentlich die bessere Führungsqualität zu als Männern. Eine im April 2013 veröffentlichte Studie der Universität Leipzig deckt auf, dass ganz schön viele Vorurteile im Spiel sind, wenn es um die Beurteilung des Führungsverhaltens von Männern und Frauen geht.

Führungsqualität: Führungsverhalten nach Rollenmodell?

Was ist besser: Eine Chefin oder einen Chef zu haben? Macht es überhaupt einen Unterschied und wenn ja – beurteilen wir das Führungsverhalten vielleicht auch bezogen auf das Geschlecht des oder der Vorgesetzten? Am Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspychologie der Universität Leipzig untersuchten Masterstudierende der Psychologie, wie das Verhalten von Chefs wahrgenommen wird. Ziemlich stereotyp und vorurteilsbehaftet – könnte man das Ergebnis nennen. Bei einer online-Umfrage mit 164 arbeitenden, erwachsenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zeigte sich, dass Männern und Frauen gleichermaßen guter Führungsstil zugetraut wird. Negative Eigenschaften ordneten die Befragten aber vorwiegend Männern zu. Und somit sind die richtig miesen Cheffinnen im Umfrageergebnis unterrepräsentiert.

Was macht gute Chefs aus und sind es häufiger Männer oder Frauen mit Führungsqualität?

Befragung zum Führungsverhalten: Was macht gute Chefs aus und sind es häufiger Männer oder Frauen mit Führungsqualität? (Bild © unsplash.com)

Böse Jungs und Mutti-Typen

Es sind die gängigen Klischees, die greifen: „Das Rollenbild der Frau ist eher fürsorglich, unterstützend und sozialer. Das spielt Frauen in Führungspositionen in die Hände“, sagt Dozentin Christiane Stempel, die ihrer Kollegin Sabine Korek die Studie federführend betreut hat. Beide Psychologinnen arbeiten am Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Leipzig.

Unter „guter Führung“ verstehen die Befragten:

  • fair sein
  • unterstützen
  • fördern
  • sinnstiftend handeln

Gar nicht gut kommt es dagegen, wenn eine Vorgesetzte oder ein Vorgesetzter sich feindselig und aggressiv verhält. Aggressivität? Schwupps assoziiert man männliche Stereotype und schreibt den Kerlen das schlechtere Führungsverhalten zu. Rücksichtsloses oder gar sozial inkompetentes Verhalten bei Frauen in Führungspositionen wird einfach nicht erwartet.

Frauen neigen dazu, eher Chefinnen positive Eigenschaften zuzutrauen, während Männer sich generell bei der geschlechtsspezifischen Zuordnung eher zurückhalten. Woran das liegt – daran rätselt die Forschung noch. Besonders solidarisches Verhalten unter Frauen, die sich freuen, wenn Geschlechtsgenossinnen der Aufstieg gelingt? Oder beurteilen die Männer vor lauter Aggressivität untereinander ihre Geschlechtsgenossen – die vermeintlichen Konkurrenten – schlechter? Ist bei den Männern die Angst größer, gegenüber Frauen Vorurteile zu äußern? Die Forschung forscht weiter.

Und wir Selbständigen versuchen, gute und faire Arbeitgeber zu werden – egal wie hoch die Absätze unserer Schuhe sind.

Ähnliche Fragen:

Verwandte Artikel

Das könnte dich auch interessieren

Als Chef früher im Büro - warum das die falschen Signale sendet
Organisation

Als Chef früher im Büro – warum das die falschen Signale …

Der frühe Vogel fängt ja bekanntlich den Wurm. Wenn Du allerdings regelmäßig als Chef früher im Büro eintriffst als alle …
Wer bekommt Urlaubsgeld?
Finanzen

Wer bekommt Urlaubsgeld und wie viel?

Weihnachts- und Urlaubsgeld sind für Arbeitnehmer wie Eis, Kuchen und Pizza auf einmal. Aber nicht jedem wird dieses Privileg zuteil. …
Not-to-do-Liste: Umgang mit jüngeren Chefs
Organisation

Not-to-do-Liste: Umgang mit jüngeren Chefs

Dein Boss ist jünger als du. Die Firmengründerin ist kaum älter als deine Kinder. Du hast einfach ein oder zwei …

Privat: Billomat 30 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere Deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting