Lifestyle   20.10.2019

Homeoffice blitzeblank. Heute: Die Tastatur

An den hellen Tasten Deiner Tastatur bilden sich Fettränder und die schwarzen sehen immer staubig aus: Tastaturen sind wahrscheinlich das Sauberkeitsproblem Nr. 1 in Deinem Homeoffice. Jetzt ist Zeit, es zu bekämpfen.

tastatur

So schön und unschuldig sieht die Tastatur am Anfang aus. Bis sich Staub, Kekskrümel und Co. darin verstecken. Dann wird es Zeit für den Staubsauger. (Bild © unsplash.com)

Tastatur putzen ist alles andere als trivial. Lappen drüber? Schwamm drüber? Geht nicht. Der eine verwischt nur oberflächlich. Der andere ist nass. Und überhaupt: Zwischen den Tasten an deren Steilhängen und im Untergrund bekommt man den Dreck so nicht weg. Eine Form von Hightech-Wegwerf-Staubwedel? Auch der kommt nicht bis in die Ritzen. Die Spülmaschine – ein Wagnis! Alle Tricks und Tipps die sich auf Wattestäbchen und Reinigungslösungen beziehen: Hast Du wirklich so viel Zeit? Erstmal gilt: Perfektionismus Adé! Ein perfekt saubere Tastatur gibt es nicht. Es gilt nur, Schlimmeres zu verhindern.

Der kategorische Imperativ der Tastatur-Hygiene:

Deine Tastatur darf immer nur so dreckig sein, dass Du sie auch selber benutzen würdest, wenn sie nicht Deine eigene, sondern an einem fremden Computer angeschlossen wäre.

Wie kannst Du Deine Tastatur reinigen?

Wer hin und wieder mit dem Staubsauger die Tastatur sauber macht, kann Krümel, Katzenhaare, Hundefell und Staub nicht vollständig beseitigen, aber eindämmen. Das dämpft den Ekelfaktor. Den Staubsauger stellst du dabei auf die Stufe ein, die für Gardinen und leichte Teppiche ist. Damit ein auch dann noch zu stark eingestellter Staubsauger sich nun nicht im Übereifer gleich die Tasten mit einverleibt, ziehst du am besten eine Socke über das Rohr.

Und nun: vorsichtig und langsam über die Tasten und an den Tasten entlang saugen. Eine Desktop-Tastatur darfst du nun zwischendurch auch immer mal kräftig schütteln. Bei einem Laptop lässt du das schön bleiben.

Dreck aus einer Tastatur

Spätestens wenn Du dieses Ergebnis Deiner Putzaktion erhältst, stellst Du fest – regelmäßig die Tastatur absaugen ist ein Muss!

Es ist ziemlich erschreckend, was sich bei so einer Sauger-Aktion im Socken sammelt. Und bis zum letzten Krümel wirst du auch nie alles erwischen. Kein Selbstständiger und kein Freiberufler hat so viel Geduld! Und wie gesagt: Perfektion ist gar nicht nötig. Regelmäßig wiederholt, wird die Krümelausbeute von Mal zu Mal geringer.

Wenn du nun obendrein noch einen Fettfilm von den Tasten entfernen möchtest: Da musst du nun doch mit Tuch und Reinigungsmittel ran. Aber ganz ganz vorsichtig! Es darf niemals Flüssigkeit hinein geraten. Nicht nur Milchkaffee tötet Tastaturen. Und das Putzmittel sollte nicht zu aggressiv sein – also nicht gleich die Buchstaben von den Tasten lutschen.

Verwandte Artikel

Das könnte dich auch interessieren

Konzentriert im Homeoffice arbeiten - wie geht das?
Organisation

Konzentriert im Homeoffice arbeiten – wie geht das?

Wer zu Hause arbeitet, wird den ganzen Tag abgelenkt und kommt zu nichts – was steckt hinter diesem Vorurteil? Kann …
Mama im Homeoffice: 10 Topp Antworten, wenn wieder einer Sprüche reißt
Lifestyle

Mama im Homeoffice: 10 Top Antworten, wenn wieder einer Sprüche …

Mütter können es keinem recht machen: Sie arbeiten beruflich zu viel oder zu wenig. Sie sind entweder zu wenig für …
Organisation

9 Praxistipps für das Führen aus dem Homeoffice

Du und deine Mitarbeiter sind gerade ins Homeoffice ausgewandert, um die Gesundheit aller zu schützen? Es gibt Führungskräfte, die schon …

Privat: Billomat 30 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere Deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting