Interview   15.11.2018

Neues bei Billomat – Interview mit Paul-Alexander Thies von Billomat

In den letzten Monaten hat das Billomat-Team die Buchhaltungssoftware weiter optimiert. Paul Alexander-Thies, Geschäftsführer von Billomat, verrät uns im Interview, was es alles Neues bei Billomat gibt und auf welche Funktionen Du Dich jetzt schon freuen kannst. 

Neues bei Billomat

Paul-Alexander Thies, Geschäftsführer von Billomat, erzählt uns, was es Neues bei Billomat gibt.

Hallo Paul, was hat sich in den letzten Monaten bei Billomat getan?

Das Billomat Ökosystem ist weitergewachsen. Wir haben zum Beispiel kürzlich die Billomat Schnittstelle für Amazon Seller Central veröffentlicht, um Onlineshop Betreiber bei ihrer täglichen Arbeit zu entlasten. Neu ist auch die EPOST Anbindung, mit der unsere Nutzer den postalischen Versand ihrer in Billomat erzeugten Rechnungen und Angebote anstoßen können. Bisher hatten wir hier ausschließlich den Anbieter PixelLetter im Einsatz, der die Masse an Billomat Nutzer aber nicht mehr bedienen konnte.

Die GoBD ist nach wie vor ein essentielles Thema für uns, denn als Anbieter einer Buchhaltungssoftware sind wir natürlich dazu verpflichtet, alle Prozesse gesetzeskonform abzubilden. Die Unveränderbarkeit und Nachvollziehbarkeit aller Dokumente und Prozesse muss gewährleistet werden. Viele unserer Marktbegleiter lassen sich nicht so intensiv prüfen wie wir. Natürlich gibt es immer wieder Nutzer, die unsere GoBD-Anpassungen kritisieren, beispielsweise, weil sie fehlerhafte Rechnungen nach Abschluss und Versand nicht einfach löschen können. Aber letztlich sind uns hier die Hände gebunden.

Eine große Herausforderung ist natürlich unser starkes Kundenwachstum und die damit einhergehenden, benötigten Ressourcen und Anforderungen an unser System. Damit wir auch weiterhin eine performante und verlässliche Software zur Verfügung stellen können, haben wir unsere Server umgezogen. Das war ein Mammutprojekt, dass unser IT-Team jedoch ohne merkliche Ausfälle gestemmt hat.

„Neu ist auch unsere Kooperation mit dem Steuerberater Netzwerk PAP.LO.“

Neu ist auch unsere Kooperation mit dem Steuerberater Netzwerk PAP.LO. In diesem Jahr haben wir im Tarif Business den kostenlosen Steuerberaterzugang etabliert und unseren DATEV Export optimiert. Doch viele unserer Nutzer wünschen sich mehr, eine reale physische Beratung durch einen erfahrenen Steuerexperten. Also haben wir uns mit dem Steuerberater Netzwerk PAP.LO zusammengetan, das Zusammenspiel zwischen Buchhaltungssoftware und Steuerberatern optimiert und unsere kooperierenden Steuerkanzleien im Umgang mit Billomat geschult. Bei Bedarf übernimmt ein Experte nun also auch den Jahresabschluss, die Umsatzsteuererklärung, die Lohnbuchhaltung und vieles mehr für unsere Nutzer.

Warum hat sich Billomat entschlossen, eine Schnittstelle für Amazon zu entwickeln?

Wer als Online Händler seine Produkte über Amazon verkauft, der hat neben der Pflege des Shops und der logistischen Abwicklung auch jede Menge Papierkram zu erledigen. Viele der Onlineshop Betreiber erstellen ihre Rechnungen auf Anfrage per Word und Excel.  Mit der Billomat Amazon Schnittstelle kann dieser Prozess komplett automatisiert werden.

Worauf bist du besonders stolz?

Am meisten stolz bin ich auf mein Team. In den letzten drei Monaten ist Billomat weiter gewachsen und mittlerweile arbeitet ein Team aus 27 Vollblut Onlinern und Entwicklern mit großem Enthusiasmus an unserer Buchhaltungssoftware.

„Es ist sehr spannend zu sehen, wie sich nicht nur Billomat als Software, sondern auch das Team ständig weiterentwickelt.“

Unser Support Team hat beispielsweise noch mehr an möglichen Touchpoints und Services für unsere Kunden gearbeitet. Das Ideenportal wird mittlerweile richtig gut von unseren Nutzern angenommen und für Funktionsvorschläge genutzt, die wir in unserer IT-Roadmap mit einfließen lassen. Auch das Angebot an Webinaren wurde ausgebaut. Neben Einsteiger Webinaren für Billomat Neulinge gibt es jetzt auch themenspezifische Webinare, beispielsweise zu den Vorlagen, zu Add-Ons und dem Mahnlauf.

Auf welche neuen Funktionen dürfen sich Billomat Nutzer freuen?

Die Umsatzsteuervoranmeldung wird noch in Q4 2018 live gehen und bietet Billomat Nutzern die Möglichkeit, ihre Umsatzsteuervoranmeldung in nur wenigen Klicks zu erstellen und direkt an Elster zu übermitteln. Kaum eine Funktion wurde häufiger in unserem Ideenportal angefragt.

In diesem Jahr werden wir auch noch ein paar neue Einstellungsoptionen implementieren. Beispielsweise werden wir es Kleinunternehmer durch ein voreingestelltes Nutzerprofil erleichtern, ihre Steuersätze, Pflichtangaben und sonstigen Vorlagen gleich von Anfang an gemäß § 19 UstG richtig einzustellen.

Aus dem Ideenportal werden wir ebenfalls ein paar Funktionswünsche unserer Nutzer umsetzen. Beispielsweise wird es bald schon möglich sein, mehrere Positionen in Eingangsrechnungen zu erfassen, sowie den neuen Rechnungsstatus „uneinbringbar“ etablieren.

Was das Billomat Ökosystem angeht, so sitzen wir gerade an einer neuen, verbesserten Version unserer beliebten Shopify App für Onlineshop Betreiber. Durch die Anpassungen können wir zukünftig einen noch besseren Support leisten und die Schnittstelle kontinuierlich ausbauen.

Was gibt es sonst Neues bei Billomat?

Einige werden es schon in der Huffington Post gelesen haben. Wir expandieren mit Billomat nach Portugal. Bereits Anfang November haben wir uns auf dem diesjährigen Websummit in Lissabon präsentiert und durften Billomat im Rahmen einer Pitch Competition vor einer internationalen Jury vorstellen. Das war wirklich spannend und für uns eine große Ehre! Was viele nicht wissen: Das Steuer- und Finanzsystem in Portugal funktioniert ganz anders als in Deutschland. Also haben wir umfangreiche Anpassungen an unserer Software vorgenommen. Wir arbeiten hier eng mit den Finanzbehörden zusammen und lassen unsere Billomat Software gerade für den portugiesischen Markt zertifizieren.

Alle drei Monate bieten wir kostenlose EPaper zu verschiedenen Themen an. Das nächste wird ein ePaper zum Thema „Steuertipps für Selbstständige“. Ich denke das ist für jedermann interessant. In unserem Newsletter berichten wir immer über die wichtigsten Neuerscheinungen. Wer also immer auf dem neusten Stand sein möchte sollte sich hier anmelden.

Verwandte Artikel

Das könnte dich auch interessieren

DeepL, Google Translate & Co.: Wie gut hat sich künstliche Intelligenz entwickelt?
Organisation

DeepL, Google Translate & Co.: Wie gut hat sich künstliche …

Angefangen bei der schnellen Übersetzung einzelner Wörter für den Privatnutzer bis hin zu Teilen von Webseiten inklusive korrespondierenden Marketingmaterialien für …
Startup verkaufen: Die 3 wichtigsten Gründe für einen Exit
Gründung

Startup verkaufen: Die 3 wichtigsten Gründe für einen Exit

Exit – der Ausstieg. Das selbst gegründete Unternehmen zu verlassen, das klingt nach Scheitern. Das muss es aber nicht sein. …
Beerdigungskosten von der Steuer absetzen – geht das?
Finanzen

Kann ich Beerdigungskosten steuerlich absetzen?

Es ist eine Ausnahmesituation: Eine Beerdigung zu organisieren zerstört nicht nur alle Zeitpläne, sondern kostet auch viel Geld. Dann sind …

Welche Rechtsform passt zu dir?

Billomat epaper Rechtsform

Hol dir das kostenlose ePaper!

Alles, was du über Rechtsformen wissen solltest:

Mit Klick auf den Button erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting