Lifestyle   28.5.2019

Lebensziele im Auge behalten: so geht’s!

Die meisten von uns haben Lebensziele, Dinge, die sie irgendwann einmal unbedingt machen wollten. Und die meisten von uns schieben diese Dinge immer vor sich her, weil sie glauben (oder hoffen), dass eines Tages schon noch der richtige Zeitpunkt kommen wird. Aber wie verliert man die Lebensziele auch in der Selbstständigkeit nicht aus den Augen?

Ob es eine Weltreise ist, mehr Zeit für die Familie, eine Reihe von Büchern, die man immer schon mal lesen wollte oder Fallschirmspringen zu lernen: eine Liste solcher Lebensziele haben sicher die meisten von uns – wenn auch oftmals nicht niedergeschrieben, sondern im Kopf.

lebensziele

Die Lebensziele im Auge zu behalten ist nicht leicht, wenn man gerade ein Unternehmen gegründet hat und viel arbeitet. Wir verraten Dir, wie es Dir trotzdem gelingt! (Bild © pexels.com)

Was möchtest Du erreicht haben?

Wir lachen, wenn wir lesen, dass wohl niemand in seinem Nachruf stehen haben möchte: „Er hat alle seine E-Mails gelesen.“ Und mit einem Schaudern lesen oder hören wir dann von Menschen, die eine tödliche Krankheit haben und entweder keine Zeit mehr, all das zu tun, was sie sich als Lebensziele gesetzt hatten, oder ihre verbliebene Zeit genau dafür noch nutzen. Und ein bisschen beneiden wir die Letzteren sogar, auch wenn wir das niemandem zu erzählen wagen. Aber dennoch arbeiten und arbeiten wir, und irgendwie ist dann doch nie Zeit, selbst auch nur eins dieser Ziele anzupeilen und umzusetzen.

Warum eigentlich nicht? Was hält uns davon ab, diese Ziele genauso eisern zu verfolgen wie die beruflichen? Was hindert uns daran, eines Tages festzulegen, wann die Weltreise wirklich losgehen sollte? Was hält uns genau in dem Moment zurück, in dem wir eigentlich gerade nach Hause fahren wollen, um mehr Zeit mit der Familie zu verbringen?

Was ist Dir wirklich wichtig?

Es ist der Gedanke, dass etwas anderes wichtiger ist, und „etwas anderes“ ist immer die Arbeit, das Unternehmen. Es ist die Furcht, es könnte einem der Deal seines Lebens entgehen, wenn man nicht noch eine Stunde Arbeit dranhängt. Es ist aber auch der Wille, zu funktionieren, nicht aus der Reihe zu fallen, zu sein wie alle anderen.

Aus der Distanz betrachtet ist das eigentlich ziemlich dumm. Muss es wirklich erst so weit kommen, dass dir jemand eine tödliche Krankheit diagnostiziert, damit du deine Lebensziele wieder anpeilst? Doch wie kannst du in deinem geschäftigen Alltag und bei allen Arbeits- und Finanzsorgen deine Lebensziele nicht aus den Augen verlieren?

Wie kannst Du Deine Lebensziele im Auge behalten?

Greg McKeown, britisch-amerikanischer Bestseller-Autor, rät dazu, sich genau eine Stunde Zeit zu nehmen – eine Stunde, die das Leben völlig verändern kann. Er rät, zunächst irgendwohin zu fahren, wo dich kein Telefon, kein Computer, keine Angestellten, einfach keiner stören kann, am besten mitten in die Natur. Und dir dann für die folgenden sechs Fragen jeweils zehn Minuten Zeit zur Beantwortung zu nehmen:

  1. Was würde ich tun, wenn ich nur noch eine Woche zu leben hätte?
  2. Was würde ich tun, wenn ich nur noch einen Monat zu leben hätte?
  3. Was würde ich tun, wenn ich nur noch ein Jahr zu leben hätte?
  4. Was würde ich tun, wenn ich nur noch fünf Jahre zu leben hätte?
  5. Was würde ich tun, wenn ich nur ein ganzes Leben vor mir hätte?
  6. Lies dir all deine Antworten nochmal durch und frage dich: Wie kann ich meinen Arbeitsablauf in der kommenden Woche diesen Antworten entsprechend verändern?

Dies ein Mal zu tun, wird wahrscheinlich nicht reichen, denn irgendwann ist man dann doch wieder drin in der alten Arbeitsmühle. Nimm dir deshalb alle drei Monate einen Jour fixe, an dem du diese Fragen, deine Antworten und vor allem die letzte Antwort überprüfst und schaust, wo du jetzt stehst, was du schon umgesetzt hast und was noch nicht. Wenn du das regelmäßig tust, wirst du sehen, wie sich deine Prioritäten langsam verschieben und du deine Lebensziele umsetzt, statt sie immer aus den Augen zu verlieren.

Verwandte Artikel

Das könnte dich auch interessieren

Finanzen

Das Harvard Konzept: So erzielst du beste Verhandlungsergebnisse

Verhandlungen sind so eine Sache – viele sagen, sie können überhaupt nicht verhandeln; andere wieder brüsten sich damit, ihr Gegenüber …
Organisation

Paretoprinzip: Erfolgreicher Arbeiten mit der 80-zu-20-Regel

In einer Welt, die immer dichter an Informationen wird und die uns viele technische Möglichkeiten bereit stellt, um Zeit zu …
Gründung

Seminare und Trainings leiten – das Handwerkszeug – …

Du sollst einen Workshop abhalten? Eine Kundin wünscht sich, dass du ihre Mitarbeiter in einem Seminar schulst? Du kennst Seminare …

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting