Marketing   16.5.2017

Lokales Marketing: So gewinnen Unternehmen online Kunden für ihre Filialen

“Google, Facebook & Co.? Brauche ich nicht! Meine Kunden wohnen doch in der Nähe und kennen mich ohnehin!” Kommt dir diese Denkweise auch bekannt vor? Damit bist du nicht allein, denn viele lokale Unternehmen teilen deine Ansicht – doch leider lassen sie sich dadurch häufig neue Kunden und damit Umsätze entgehen. Denn das Verbraucherverhalten ändert sich derzeit stark, vor allem durch das Smartphone, das immer griffbereit ist, sowie durch steigende Mobilität und Spontaneität der Kunden. Daraus folgt, dass potenzielle Kunden immer häufiger nicht mehr automatisch zu den ihnen bereits bekannten Unternehmen gehen, sondern über das Smartphone nach relevanten Firmen, Angeboten und Dienstleistungen in der Nähe ihres aktuellen Aufenthaltsortes suchen. Deswegen gibt es lokales Marketing.

Lokales Marketing: Wer smarte Strategien auswählt, erzielt mit wenig Ressourcen erste Erfolge

Für dich als Inhaber oder Mitarbeiter eines Unternehmens mit vorwiegend lokalem Kundenstamm bedeutet das: Wenn deine Firma und deine Produkte online besser sichtbar und auffindbar sind, gibst du zum einen deinen bereits bekannten Kunden alle wichtigen Informationen an die Hand und damit einen Grund, dein Geschäft aufzusuchen – und du kannst zum anderen neue Kunden für dich gewinnen, die dein Unternehmen bisher noch nicht kennen, aber sich gerade in der Nähe aufhalten und nach deinen Produkten oder Services suchen. Das lohnt sich: Denn aktuellen Zahlen von Google zufolge weisen heute bereits 30 Prozent aller Smartphone-Suchanfragen einen lokalen Bezug auf. Und ganze 76 Prozent dieser Nutzer gehen im Laufe eines Tages nach der Recherche in ein lokales Unternehmen aus der Trefferliste.

Lokales Marketing

Online-Shopping wird dank Apps und optimierten Browsern auf Smartphones immer einfacher und dementsprechend häufiger genutzt. Für standortbasiertes Shopping gibt es deswegen lokales Marketing. (© Offerista Group)

Klingt gut, oder? Aber wie startet man am besten für das eigene Unternehmen? Das Angebot an möglichen Maßnahmen und Tools für lokales Marketing ist groß und kann gerade für Einsteiger recht unübersichtlich wirken. Wir zeigen dir in aller Kürze 6 einfache Strategien für Einsteiger, mit denen du bereits mit geringem Ressourceneinsatz die Online-Sichtbarkeit deines Unternehmens deutlich verbessern können:

  1. Eine gut gepflegte Unternehmenswebseite

Eine eigene Webseite gehört heutzutage für jedes ambitionierte Unternehmen einfach dazu und ist außerdem die Grundlage für zahlreiche andere Onlinemarketing-Maßnahmen. Denn häufig kannst du dein Unternehmen und seine Produkte in anderen Kanälen und Anzeigen nur kurz vorstellen und brauchst daher die Webseite als Basis. Wichtig: Sie sollte unbedingt für die mobile Nutzung optimiert sein und alle wichtigen Informationen wie Kontaktdaten oder Öffnungszeiten sollten leicht und übersichtlich zugänglich und jederzeit aktuell sein.

  1.    Eine Facebook-Seite

Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat – wo musst du dabei sein und was kannst du erst einmal außer Acht lassen? Unsere Empfehlung: Beginne mit einer Facebook-Seite für dein Unternehmen. Natürlich, auch die anderen Netzwerke haben viele Nutzer, aber Facebook hat nach wie vor die meisten, und du willst deine Zeit effizient einsetzen. Schon wenn du bereit bist, etwa jeden zweiten Tag 10 Minuten in die Pflege deiner Facebook-Seite zu investieren, kannst du viel erreichen.

  1.    Google My Business

Seit einiger Zeit macht Google es dir leicht, deine Unternehmensinformationen so bereitzustellen, dass sie in der Google-Suche gut aufgefunden werden können. Der Eintrag bei Google My Business führt alle Informationen, die Google über deine Firma hat, an einem Ort zusammen und lässt dich diese zentral verwalten und editieren. Dein Vorteil: Dein Unternehmen bekommt mit kleinem Aufwand einen einheitlichen Auftritt in der Google-Suche, bei Google Maps und Google+ und wird von Google häufig auch mit besseren Rankings belohnt.

  1.     Einträge in Verzeichnismedien, Web- und Branchenverzeichnissen

Google My Business ist eine der wichtigsten, jedoch bei Weitem nicht die einzige relevante Adresse für einen Unternehmenseintrag. Die begehrten Citations, also Erwähnungen deines Unternehmens, kannst du außerdem über Listungen in einer Vielzahl an Verzeichnismedien (zum Beispiel den Online-Varianten des Telefonbuchs und der Gelben Seiten) und über weitere Web- und Branchenverzeichnisse erhalten. Diese können überregional und branchenübergreifend, aber auch deutlich spezifischer auf eine Branche oder Region ausgerichtet sein.

  1.      Lokale Shoppingdienste

Lokale Shopping-Dienste, zum Beispiel die Apps barcoo und Marktjagd und das Online-Portal www.marktjagd.de, zeigen deinen Nutzern ebenfalls Informationen über deine Filialstandorte, Kontaktdaten und Öffnungszeiten an – sie können aber noch mehr. Als stationärer Händler kannst du über diese Dienste deine Prospekte und Einzelangebote digital veröffentlichen – damit erreichst du eine größere Zielgruppe als etwa durch die klassische Verteilung von Printprospekten in die Briefkästen. Gleichzeitig setzt du dein Budget effizienter ein, denn du zahlst nur dann, wenn sich Nutzer für deine Angebote interessieren und darauf klicken.

  1.      Monitoring und Pflege von Bewertungsportalen

Bewertungen spielen eine wichtige Rolle für die Kaufentscheidung – daher solltest du Kundenbewertungen als wichtigen Baustein des Customer Journey verstehen und ihnen eine große Bedeutung beimessen. Prüfe kontinuierlich die wichtigsten Bewertungsportale (dazu gehören zum Beispiel Google+ local, Yelp oder golocal, aber auch verschiedene branchenspezifische Portale) auf neue Bewertungen für dein Unternehmen. Bei negativen Bewertungen gilt, dass du dich auf keinen Fall verstecken, sondern sie ernst nehmen und darauf reagieren solltest – und zwar auf konstruktive, kundenfreundliche Art und Weise.

Weitere Informationen im kostenfreien Whitepaper “Lokales Marketing”

Natürlich ist diese Liste nur ein erster kleiner Einstieg in die weite Welt des lokalen Online-Marketings. Für einen vertieften Einblick empfehlen wir unser neues, kostenfreies Whitepaper “Lokales Marketing: So gewinnen Sie online Kunden für Ihre Filialen”, in dem wir vertiefter auf die hier vorgestellten sechs Strategien eingehen und darüber hinaus weitere Strategien für Fortgeschrittene aufzeigen. Hier geht’s zum kostenfreien Download!

Weiterführende Links

Verwandte Artikel

Das könnte dich auch interessieren

Pressemitteilungen schreiben
Marketing

Pressemitteilung schreiben: So wird deine Pressemeldung ein Erfolg!

Grundwissen Pressemitteilung schreiben: Zu solider Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gehört gelegentlich auch der Klassiker, die Pressemitteilung. Warum nur gelegentlich? Weil du …
gewerblicher Verkäufer
Recht

Verkaufen per Ebay: Ab wann bin ich ein gewerblicher Verkäufer?

Ist es noch eine private Entrümpelungsaktion oder schon ein Nebenerwerb? Wer bei Ebay oder auf anderen Verkaufsplattformen online Dinge verkauft, …
Wie wirkungsvoll sind Textilien als Werbemittel für Unternehmen?
Finanzen

Wie wirkungsvoll sind Textilien als Werbemittel für Unternehmen?

Damit ein Unternehmen heutzutage am Markt eine Chance hat, muss es sich durch Individualität, Kreativität und Qualität überzeugen. Da die …

Social Media Guide für Startups

Billomat epaper Social Media Guide für Startups

Sichere dir dein kostenloses ePaper!

Alles, was du über Social Media Marketing wissen solltest:

Mit Klick auf den Button erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting