Marketing   23.6.2016

Marketing mit Olympia: Was kannst du tun?

Nach der EM ist vor Olympia. Und nach Olympia… kommt wieder etwas und wieder und wieder. Sportgroßereignisse ziehen ein Massenpublikum an. Ob vor den Fernsehgeräten oder Online: Wochenlang kommt um Themen wie EM, WM oder Olympia keiner herum. Kannst du dein Marketing mit Olympia verbinden, das Thema aufgreifen und einen originellen Bezug zu deinem Unternehmen erzeugen? Dann hast du auf deinen Social Media Kanälen oder in deinem Laden in den Wochen, die medial von der Olympiade dominiert sind, keine Sorgen: Deine Postings gehen nicht im Rauschen unter.

Marketing mit Olympia – vor der Kreativität das Rechtliche

Marketing mit Olympia

Kaffeetassen-Staffellauf, Aktentaschen-Weitwurf, 100 Meter Sprints zur Kantine – die Olympischen Spiele sind eine tolle Möglichkeit für kreatives Marketing!

Auch bei Olympia, wie bei allen Großereignissen gilt: Die organisierenden Verbände haben sich an vielen Dingen die Rechte gesichert. Das bedeutet, es gibt eine Menge Begriffe, Logos, Gegenstände, Designs, die du für dein Marketing nicht verwenden darfst. Das offizielle Logo darf nicht – es sei denn, du vereinbarst das und zahlst dafür – in deiner Werbung auftauchen. In Deutschland gibt es dafür sogar ein Gesetz nur für das Olympische Logo. Es heißt Gesetz zum Schutz des olympischen Emblems und er olympischen Bezeichnungen (OlympSchG) und gibt das Nationale Olympische Komitee als einzigen Rechteinhaber an. Die olympischen Ringe zum Beispiel darfst du also nicht abbilden oder nachahmen.

Schränkt das ein oder beflügelt das die Phantasie? Es hängt von dir und deinem Team ab, ob ihr Marketingideen entwickelt, mit denen ihr nicht die Rechte Dritter verletzt. Ein Sportereignis wie die Olympiade hat durch die vielen unterschiedlichen Sportarten viel zu bieten, dass man spielerisch aufgreifen kann. Neben Sportarten, die Laien noch nie probiert haben, gibt es auch vieles, dass man noch aus dem Schul- und Breitensport kennt.

Profi oder Amateur

Hier ergeben sich Anknüpfungspunkte, um mit Followern und Kunden auf den Social Media Kanälen ins Gespräch zu kommen. Tippspiele mit und ohne Gewinnmöglichkeit sind nur eine von vielen Optionen. Spielerische Umsetzung ist in vielen Variationen möglich. Zum Beispiel ein Kurzvideo vom Firmengründer der mit großem Kraftaufwand in Slow Motion zu einem Diskuswurf ansetzt und dabei doch nur die Frisbeescheibe für den Bürohund fliegen lässt: Warum nicht? Ein Sommerfest mit dem Thema Sport für Kunden organisieren: Warum nicht? Was fällt Euch ein, das Kunden, Fans, Followern und dem Team während der Olympiade Spaß macht und zur Firma passt? Ein naheliegendes Argument, dass man einbeziehen könnte, ist der Unterschied Laie vs. Profi. Was Profis erreichen und was ein Hobby-Sportler schaffen kann, ist ein meilenweiter Unterschied: Hier kannst du mit deinem Storytelling ansetzen und zeigen, dass auch im Business gilt, dass Profis einfach schneller bessere Ergebnisse erzielen als Amateure.

Fazit: Um das Marketing mit Olympia als Thema zu verbinden, ist es wichtig eigene Ideen zu haben, authentisch zu sein und darauf zu achten, dass ihr keine Rechte Dritter verletzt.

Verwandte Artikel

Das könnte dich auch interessieren

DeepL, Google Translate & Co.: Wie gut hat sich künstliche Intelligenz entwickelt?
Organisation

DeepL, Google Translate & Co.: Wie gut hat sich künstliche …

Angefangen bei der schnellen Übersetzung einzelner Wörter für den Privatnutzer bis hin zu Teilen von Webseiten inklusive korrespondierenden Marketingmaterialien für …
Steuererklärung als Freiberufler
Finanzen

Steuererklärung für Freiberufler: Welche Formulare sind nötig?

Die Steuererklärung für Freiberufler und Gewerbetreibende bedeutet mehr Formulare, mehr Anlagen, mehr auszufüllen als bei Angestellten. Wer einer selbstständigen Tätigkeit …
Gründung

Nebengewerbe anmelden: So geht’s

Ein Nebengewerbe gründen, das kann ein guter Weg sein, neben dem Job eine Geschäftsidee umzusetzen. Du musst dein Nebengewerbe anmelden …

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting