Marketing   29.8.2019

Mit Rechnungen kleine Freuden verschicken – Ideen für Give-aways im Rechnungsversand

Vielleicht hast du Lust, nach getaner Arbeit deinen Kunden eine Freude zu machen und deinen per Post verschickten Rechnungen kleine Freudenspender hinzuzufügen. Klar, die größte Freude hast du ihnen natürlich schon gemacht, indem du ihnen gute Leistung geboten hast. Aber kleine Geschenke erhalten nicht nur die Freundschaft, sie können auch – bei wenig Aufwand – die Kundenbindung festigen.

rechnungen

Mit kleinen Aufmerksamkeiten wächst auch die Sympathie – nette Give-aways machen deine Rechnungen persönlicher! (Bild © unsplash.com)

Du findest im Internet viele Shops, die dir passende Artikel anbieten, die als Give-aways geeignet sind. Um gezielt eine Übersicht zu bekommen, solltest du über Suchmaschinen nach dem Stichwort „Streuartikel“ oder „Werbestreumittel“ suchen.

Denk dran: Klein und flach muss das Give-away sein

Wenn du deine Rechnung auch mit Give-away noch als Standardbrief versenden möchtest, darf der Umschlag nicht höher als 5 Millimeter und nicht schwerer als 20 Gramm sein. Das schränkt deine Auswahl natürlich ein.

Weil zum Beispiel Fruchtgummi oder Schokolade als Werbestreumittel sehr beliebt sind, findest du bei Anbietern, die sich auf solche Goodies spezialisiert haben, Tütchen und Täfelchen, die weniger als 10 Gramm wiegen. Sie sind als Beigabe in einem Standardbrief gut zu gebrauchen. Achte beim Stöbern nach geeigneten Goodies auf Gewicht- und Größenangaben!

Süßes Dankeschön

Eine Kleinigkeit für den süßen Zahn freut jeden, steht nicht auf dem Schreibtisch herum und nimmt keinen Platz weg, weil sie schnell verputzt ist: Schokolade, Fruchtgummi, einzeln verpackte Kekse oder Lakritzschnecken, (Kau-)Bonbons, die ausreichend flach sind, oder Traubenzucker – das alles sind kleine Nettigkeiten, die kaum Kosten verursachen, aber deine Post persönlicher machen.

Ein praktisches Dankeschön

Schon schwieriger, hier die Kosten gering zu halten: Ein Chip für den Einkaufswagen, der am Schlüsselbund getragen werden kann, hat praktischen Nutzen, ebenso ein Jahreskalender im Scheckkartenformat, der in der Brieftasche Platz findet. Denk aber dran: Wenn du einem Kunden regelmäßig Rechnungen schickst, steck nicht jedes Mal dasselbe Give-away in den Umschlag – jeder Mensch braucht nur eine begrenzte Anzahl Einkaufswagenchips oder Taschenkalender.

Ein originelles Dankeschön

Vielleicht stolperst du mal über besonders lustige, originelle oder schöne Postkarten, von denen du dir gleich einen Vorrat zulegst. Wenn du sie – unbeschriftet – deinen Rechnungen beilegst, können die Empfänger deiner Post die Karten selbst benutzen, um jemandem damit eine Freude zu machen. Falls du dich für einen größeren Auftrag bedanken möchtest, ist ein USB-Stick für deine Kunden ein nettes Geschenk – vor allem, wenn du ihn mit einer kreativ gestalteten Datei bestückst, in der dein Dank noch einmal zum Ausdruck kommt.

Die persönliche Note: Dein Logo auf deinen Give-aways

Die meisten Streuartikel kannst du bei Händlern erwerben, die dein Logo, die URL deiner Website oder deinen Namen auf Schokotafeln, Fruchtgummitüten, Kalender oder jeden anderen Artikel drucken können. Damit erzielst du nicht nur Freude bei den Empfängern, sondern auch einen zusätzlichen Werbeeffekt.

Wir wünschen: Dir viel Spaß beim Rechnungen schreiben und beim Aussuchen kleiner Freudenspender und deinen Kunden positive Überraschungen, wenn sie deine Rechnungen öffnen!

Verwandte Artikel

Das könnte dich auch interessieren

Marketing

Unternehmerinnentage: 5 Gründe für eine Teilnahme

Unternehmerinnentage sind regionale oder überregionale Messen und Fachveranstaltungen, auf denen sich speziell von Frauen gegründete oder geführte Unternehmern präsentieren. Was …
Lifestyle

Coworking mit Kind: Ein neues Modell

Es ist vielleicht ein neuer Meilenstein auf dem Weg, Familie und Karriere besser unter einen Hut zu bekommen: Coworking mit …
Finanzen

Bargeldlos bezahlen – die Zukunft?

Anfang 2016 auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos äußerte John Cryan, Chef der Deutschen Bank die These, dass es mit dem …

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting