Organisation   27.7.2017

Mitarbeiter mit Social Media Recruiting finden

Ob man erfolgreich Mitarbeiter mithilfe von Social Media Recruiting finden kann oder nicht, hängt von ein paar wesentlichen Faktoren ab. Einer davon ist sicherlich: Ist dein Unternehmen auf den Social Media-Plattformen überhaupt vorzeigbar vertreten? Was das bedeutet und wie deine Mitarbeitersuche über soziale Netzwerke klappt: Wir verraten es dir.

Wo halten sich die Personen auf, die du suchst?

Welche Kanäle für deine Mitarbeitersuche geeignet sind, lässt sich nicht pauschal beantworten: Du findest die richtigen Bewerber dort, wo sie sich auch aufhalten. Beispiel: Personen, die kreativ und mit visuellen Medien arbeiten, findest du wahrscheinlich bevorzugt auf Foto-Communitys wie Instagram oder Pinterest. Sehr junge Bewerber tummeln sich zurzeit bevorzugt auf Snapchat. (Vorsicht: Trends sind vergänglich. Wenn bei Schülern heute Snapchat angesagt ist, kann sich das morgen schon geändert haben).

Mit Social Media Recruiting neue Mitarbeiter finden

Über Social Media neue Mitarbeiter ausfindig zu machen, ist möglich. Man muss nur wissen, wer wo zu finden ist.

Personen mit ganz bestimmten Interessen, die für deine Mitarbeitersuche relevant sind, findest du vielleicht in speziellen Diskussionsgruppen auf Xing. Du weißt, wen du suchst. Jetzt musst du nur die sozialen Medien identifizieren, die genau diese Personen ansprechen.

Ist dein Unternehmen selbst in sozialen Medien vertreten?

Wer qualifizierte Mitarbeiter sucht und begeistern möchte, muss selbst ein attraktiver Arbeitgeber sein. Wenn dein Unternehmen in den Sozialen Medien vertreten ist, sollte es dort auch aktiv sein und sympathisch wirken. Denk daran: Deine geschäftlichen Social-Media-Aktivitäten dienen nicht nur deinem Marketing und der Kundengewinnung. Sie sind auch ein Instrument im Recruiting. Noch ein Argument, deine Social-Media-Accounts regelmäßig und gewissenhaft zu pflegen. Auch dann, wenn du aktuell gar keine Mitarbeiter über Social Media für Dein Unternehmen finden willst: Wenn es eines Tages soweit ist, zahlt sich deine Arbeit aus.

Social Media Recruiting: Vernetzung ist wichtig!

Wenn dir soziale Netzwerke bislang nicht viel bedeutet haben, wirst du im Bedarfsfall nicht von heute auf morgen ein funktionierendes Netzwerk aufbauen können. Netzwerke pflegt man am besten beständig und regelmäßig. Kontakte mit Vertretern aus den gleichen Interessensgebieten knüpfen, aktiv sein, Interesse an anderen Nutzern zeigen: So geht gute Netzwerkpflege. Bei der Mitarbeitersuche kann sich ein solches Netzwerk dann beweisen: Über Kontakte und Empfehlungen finden sich die besten und geeignetsten Bewerber!

Bezahlte Beiträge können nützlich sein

Social-Media-Plattformen wie Facebook und Twitter bieten die Möglichkeit, Beiträge gegen Gebühr zu verbreiten. Du kannst die Zielgruppe sehr gezielt auswählen(zum Beispiel nach Alter, Wohnort, Schulbildung, Interessen) und dafür sorgen, dass Nutzer mit dem gewählten Profil von deiner Mitarbeitersuche erfahren. Dafür müssen sie kein „Fan“ oder „Follower“ deines Accounts sein. Sie bekommen deinen Beitrag dann als gesponsertes Posting in ihrer Timeline zu Gesicht. Ein paar Euro in diese Verbreitung zu investieren, kann dir helfen, Mitarbeiter über Social Media zu finden.

Weiterführende Links

Verwandte Artikel

Das könnte dich auch interessieren

Organisation

Firmendaten: Datenschutz beim mobilen Arbeiten

Mobile Endgeräte: Smartphones, Tablet-PCs, Notebooks – so praktisch! Sehr vieles ist dadurch leichter geworden. Allerdings liegen auf diesen Geräten häufig …
Gründung

Teilnahme an einem Gründerwettbewerb: Pro und Contra

Ein Gründerwettbewerb steht an? Das ist doch toll! Gründerwettbewerbe sind eine gute Möglichkeit für dein Startup, bekannter zu werden, Gelder …
Marketing

5 Tipps für Linktausch und kostenlose Werbung

Unternehmen, die ihr Waren- und Leistungsangebot im Internet präsentieren oder dort einen Webshop oder einen Blog betreiben, setzen häufig auf …

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting