07. Mrz 2022 | Allgemein

New Work: alles was Du wissen musst!

New Work und Arbeiten im kreativen Umfeld
New Work und Arbeiten im kreativen Umfeld, Quelle: Adobe Stock, Urheber: Photographee.eu

Der Wecker klingelt zum dritten Mal. „Oh Gott ich habe mich verspätet. Ach, ich arbeite doch im Homeoffice, dann ist alles gut!“ Das haben mit Sicherheit viele von uns schon einmal erlebt. Dank der Arbeit von zu Hause aus müssen wir uns mittlerweile nur noch an den Schreibtisch setzen und können sofort mit unserem Arbeitstag anfangen. Falls übrigens ein Unfall auf dem Weg vom Bett ins Homeoffice passiert, sind die Beschäftigten laut der neuen Entscheidung des Bundessozialgerichts unfallversichert.

Die Digitalisierung ist in allen Facetten unseres Lebens spürbar, sogar in der Arbeitswelt. Vor der Pandemie konnte sich kaum jemand vorstellen, dass in der nahen Zukunft der Beruf nicht mehr vom Büro ausgeübt wird, sondern von zu Hause aus. Die mobile Arbeit hat sich mittlerweile etabliert und ist heute nicht mehr wegzudenken. Insbesondere junge Professionals wünschen sich in ihrem Job flexible Arbeitsbedingungen, wie mobile Arbeit und flexible Arbeitszeiten. In diesem Artikel erfährst Du alles rund um das Thema New Work und wie die Zukunft der Arbeitswelt aussieht. 

Arbeitswelt im Wandel

Die Digitalisierung hat viele Vorteile mit sich gebracht, unter anderem auch die Möglichkeit mit einem Laptop von überall in der Welt vernetzt zu bleiben und arbeiten zu können. Vor knapp zwei Jahren war es für viele Berufstätige und Unternehmen kaum vorstellbar. Die Ergebnisse der Befragung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Instituts (WSI) bestätigt, dass die Mehrheit der Mitarbeiter in Deutschland vor der Pandemie im Büro gearbeitet hat. Nur vier Prozent der Befragten hat angegeben, von zu Hause aus zu arbeiten. Anfang dieses Jahres waren es 24 Prozent. Insbesondere die Büroarbeit, also Tätigkeiten, die auch von zu Hause mit dem Laptop ausgeübt werden können, ändern sich. Das zeigt auch die von Slack beauftragte und von Statista durchgeführte Studie vom April 2021. 1000 Büroangestellte zwischen 18 und 65 Jahre wurden im Zeitraum von 10. bis 17. Mai befragt. Die Mehrheit der Befragten arbeiten momentan teilweise (36 Prozent) oder komplett (26 Prozent) im Homeoffice. Die Pandemie hat dazu beigesteuert, die Infrastruktur so schnell wie möglich zu entwickeln, sodass Menschen aus ihrem eigenen Zuhause ihre Tätigkeit ausüben können. Somit finden mittlerweile Meetings, Vorträge, Schulungen oder auch Einarbeitungen digital statt, auch die Kommunikation mit Kollegen über Projekte und Tätigkeiten, findet nicht mehr in der Büroküche oder während der Mittagspause statt, sondern über verschiedene Tools wie Microsoft Teams oder Slack. Viele Angestellten findet dieses neue Arbeitsmodell vorteilhaft, denn sie sparen sich die Zeit für den Weg zum Büro und natürlich auch die Kosten. Laut der Statista Global Survey ist es ein großer Vorteil der neuen Arbeitsform, sich den Weg ins Büro zu sparen und somit mehr Zeit und Lebensqualität zu gewinnen.

New Work- was steckt dahinter?

Der neue Trend, der sich in der Arbeitswelt entwickelt hat, nennt sich New Work. Der Begriff wurde Ende der 70er Jahre vom Sozialphilosophen Frithjof Bergmann eingeführt und wird heutzutage als der Oberbegriff für die neue Arbeit benutzt, die innovativ und zukunftsorientiert ist. New Work beschreibt die neue Arbeitswelt, die durch neue und moderne Ansätze und Einstellungen in der Arbeitswelt geprägt ist und sich auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter konzentriert. Viele Unternehmen scheinen mittlerweile diese Entwicklung wahrzunehmen und sich dem Trend anzuschließen. Als Zentralidee des Ansatzes der Neuen Arbeit liegt nicht nur die Innovation und Digitalisierung, sondern die Freiheit der Mitarbeiter. Hier haben die Beschäftigten die Möglichkeit sich selbst auszusuchen, wie sie arbeiten möchten. Sie können zwischen unterschiedlichen flexiblen Modellen wählen. In Bezug auf Ort und Zeit gibt es zahlreiche Modelle, wie Gleitzeit, feste Arbeitszeiten und Bürotage, teilflexible Modelle mit festen Homeoffice- und Bürotagen oder freie Wahl der Arbeitszeit und des Ortes. Der Arbeitgeber hat Vertrauen an den Beschäftigten und bezieht sie in Entscheidungen ein.

Welche Vorteile bringt New Work mit sich?

  • Work-Life-Balance
  • Ortsunabhängiges und dezentrales Arbeiten: Mitarbeiter arbeiten aus der ganzen Welt und sie brauchen kein Büro, um sich zu vernetzen
  • Kosten und Zeit werden gespart, sowohl für Arbeitnehmer, wie Pendelzeit aber auch für Arbeitgeber, die nicht mehr so viele Büroräume mieten müssen
  • Arbeitsbedingungen  werden individuell an die Mitarbeiter angepasst
  • Offene Kommunikation zwischen Teams und Vorgesetzten. Der Chef entscheidet nicht was gemacht wird, sondern es gibt einen offenen Austausch zwischen allen Beteiligten 
  • Starke Teamarbeit und Gemeinschaft 
  • Offenes Mindset, Mitarbeiter können ihre Ideen einbringen

Back to office- ist es gewünscht?

Nach so vielen Jahre Pandemie und Homeoffice, hat sich letzteres in der Arbeitswelt und unseren Alltag etabliert. Was die Beschäftigten über die Zukunft der Arbeitswelt denken, hat Shift Collective, ein Bund innovativer Beratungen und Agenturen, untersucht. Ein Drittel wünscht laut der Studie eine 4-Tage Woche. Weiterhin wünschen sich die Befragten zwei Remote-Work-Tage und Drei-Office-Tage. Auch das Forschungsinstitut Kantar in Zusammenarbeit mit Slack haben sich mit dem Thema auseinandergesetzt. Ihre neue Studie analysierte im Herbst 2021 die Zukunft der Büroarbeit und welche Rolle Homeoffice und hybrides Arbeiten spielt und konnte wichtige Ergebnisse liefern. Die Befragten wünschen sich auch in der Zukunft flexible Arbeitsmodelle und 40 Prozent würde sogar den Job kündigen, wenn sie wieder jeden Tag ins Büro müssten. Bei der Altersgruppe von Young Professionals sind es sogar 59 Prozent. Dienstag und Mittwoch würden die Befragten gerne ins Büro gehen und auch die Führungskräften wünschen sich drei Tage im Büro, am liebsten Montag bis Mittwoch. Jeder zweite Befragte wünscht sich weiterhin im Homeoffice zu arbeiten. Insbesondere junge Professionals erwarten und möchten weiterhin Flexibilität im Job. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Angestellten eine Mischung aus Büro und mobile Arbeit wollen, die sie am besten auch selbst gestalten und auswählen dürfen. Die Homeoffice Pflicht wird ab dem 20. März gestrichen, wenn sich die Lage nicht verändert und die Pandemie es zulässt. Unternehmen können weiterhin die mobile Arbeit oder das Arbeiten im Homeoffice ermöglichen, allerdings ist es dem Unternehmen selbst überlassen. Was aber genau passieren wird, bleibt noch offen. 

Wird New Work zum New Normal?

Laut der Studie des Forschungsunternehmens Workplace Intelligence, welches über 2.000 Angestellten befragt hat, wünscht sich die Mehrheit der Angestellten weiterhin ein paar Tage die Woche aus dem Homeoffice zu arbeiten. Weiterhin hat diese Umfrage ergeben, dass die Flexibilität, das Arbeitsumfeld selbst zu wählen, so wichtig für die Angestellten ist, dass sie sogar bereit wären, auf andere Benefits zu verzichten. Die Angestellten sehen viele Vorteile in der hybriden Arbeit, wie etwa eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder sogar eine höhere Produktivität, da sie mehr Zeit für die wirklich wichtigen Tätigkeiten in ihrem Job haben. Es gibt viele Länder, die diesen Megatrend schon etabliert haben und Vorreiter sind, wie etwas Portugal. Da gibt es schon eine neue Regelung, die die klare Abgrenzung zwischen Arbeit und Freizeit vorschreibt. Es gelten nämlich Kontaktverbote nach dem Feierabend.  Ob die restlichen europäischen Staaten sowas auch einführen, bleibt noch zu sehen.

New Work ist viel mehr als nur ein Trend, der mit mobiler Arbeit und Homeoffice zu tun hat. Es eine Prognose und Ansatz, wie die Arbeitswelt in der Zukunft aussehen wird. Der Mangel an Fachkräften und der „War of Talents“ machen deutlich, dass ein gut bezahlter Job keine Motivation ist. Mitarbeiter möchten viel mehr als das. In unserem Artikel findest Du wichtige Informationen und Tipps, wie Du junge Talente anlocken und für Dein Unternehmen gewinnen kannst. Die flexiblen Arbeitsmodelle, die hybride Arbeit und die New Work Aspekte sind ein entscheidender Vorteil gegenüber dem Wettbewerb, der für Dein Unternehmen spricht. Deswegen ist es sehr wichtig, dass die Unternehmen sich anpassen, sonst werden sie langfristig nicht überleben können. 

Ähnliche Beiträge

Billomat folgen: