Marketing   20.1.2020

QR-Code, Mobile Tagging – alles nur Pixel?

Um es kurz zu machen: QR-Codes ersparen deinen Kunden langes Ein- und Vertippen von URLs und führen sie ohne Umweg auf deine Website. Braucht man einen QR-Code? Nicht zwingend, doch sie könnten ein weiterer kleinerer Baustein für dein Angebot als Dienstleister sein.

qr-code

QR-Codes führen Deine Kunden ohne Umweg auf deine Website und können ein weiterer Baustein für dein Angebot als Dienstleister sein! (Bild © unsplash.com)

Was sind QR-Codes?

QR steht für „quick response„, was im Englischen so viel heißt wie „schnelle Antwort“. Dieses Code-System wurde bereits 1994 in Japan entwickelt und hat inzwischen seinen Weg nach Deutschland gefunden. Grundlage des Codes ist eine quadratische Matrix aus schwarzen und weißen Pixeln. In drei Ecken des Quadrats befindet sich ein Muster, in der vierten Ecke fehlt es. Daran kann das Lesegerät sich orientieren. Es liest dann die Anordnung der Pixel aus und erkennt dadurch, welcher Befehl hinter dem Code steckt.

Wie generierst Du einen QR-Code für Deine Website?

Es gibt im Internet zahlreiche QR-Code-Generatoren. Auf www.qrcode-monkey.de kannst du zum Beispiel wählen, ob es ein Code für deine Website, einen Text, eine vCard, für Twitter usw. werden soll. Wenn du einen QR-Code für deine Website generieren möchtest, dann gibst du die URL ein, wählst die Farbe des QR-Codes (schwarz lässt sich am besten scannen) und entscheidest, ob dein Firmenlogo mit in den Code eingearbeitet werden soll, so wie in unserem Beispiel (s. Bild rechts). Dann kannst du den Code generieren lassen und ihn in unterschiedlichen Dateiformaten (png, pdf, eps, svg) herunterladen. Das Ganze ist kostenlos.

qr-code

Als Lesegeräte fungieren im Alltag vor allem Smartphones, die eine integrierte Kamera haben. Wer eine App hat, die QR-Codes scannen kann, muss dann nur noch die App öffnen und die Kamera des Smartphones über den QR-Code halten, den du auf deine Produkte hast drucken lassen. Der Scanner erkennt den Befehl im Code und führt ihn dann aus – in diesem Fall öffnet er den Smartphone-Browser und leitet dich automatisch zu der im Code versteckten Website. So finden dich deine Kunden schnell und einfach, ohne lange herumfingern zu müssen, um die URL deiner Website korrekt einzugeben. Wenn Du ein Smartphone besitzt, kannst du es mit unserem Code auf dem Bild rechts oben einmal ausprobieren – der Code führt dich direkt auf die Startseite von Billomat.

Verwandte Artikel

Das könnte dich auch interessieren

Für dein Business eine bestehende URL kaufen: pro und contra
Marketing

Für dein Business eine bestehende URL kaufen: Pro und Kontra

Bei der Gründung eines neuen Unternehmens ist der Domain-Name der Webseite ein entscheidendes Element für den Erfolg Deines Projektes. Ob …
gute "Über uns" - Seite
Finanzen

7 Tipps für eine bessere “Über uns”-Seite

Wie sieht eine passende “Über uns”-Seite aus? Was musst Du tun, um Leser zu faszinieren? Wir haben uns wahllos in …
Kommunikation ist im Unternehmensalltag von größter Bedeutung.
Gründung

Erfolg für das eigene Unternehmen – darauf kommt es heute …

Erfolgreich sein möchten wir alle – sei es im Privatleben oder im Beruf. Wer jedoch selbstständig ein Unternehmen führt, ist …

Privat: Billomat 30 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere Deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting