Marketing   19.12.2017

Relaunch der Website: In 8 Schritten runderneuert (Teil 1/3)

Der Relaunch der Website steht an. Wer seit Jahren mit der bisherigen Website gearbeitet, Inhalte eingepflegt und eine Struktur aufgebaut hat, der steht jetzt vor einem Berg an Aufgaben. Ein Relaunch passiert – gerade bei umfangreichen Inhalten oder technisch aufwändigen Seiten – nicht nebenbei, da ist gutes Projektmanagement gefragt.

Der Relaunch einer Website erfordert verschiedene Planungsschritte und Umsetzungsphasen.

In 8 Schritten den Relaunch der Website umsetzen

Je nach Umfang und Alter der betroffenen Seiten, kann ein Relaunch sehr viel mehr Details umfassen als nur Strategieentwicklung, Planungs- und Umsetzungsphase. Außerdem musst du immer mit Schwierigkeiten rechnen. Die können technischer Art sein. Es läuft halt etwas mal nicht, wie es soll. Es kommt vor, dass Mitarbeiter erkranken, die wichtig für Content oder Koordination sind. Aber auch Abstimmungs- und Freigabeprozesse in größeren Firmen können zu Verzögerungen führen. Je größer das Unternehmen ist, umso wichtiger ist es daher, mit klaren Spielregeln zu arbeiten und vorab genau zu definieren, wer beim Relaunch mitbestimmen darf. Aber auch, wenn du nur ein kleines Firmenblog auf eine neue Domain umziehen, moderner und hübscher machen willst, solltest du den Relaunch systematisch durchplanen.

Relaunch der Website: In 10 Schritten runderneuert (Teil 1)

Ein Websiten Relaunch kann zwar aufwendig sein, wird sich im Zweifelsfall in puncto Sichtbarkeit und Traffic aber lohnen.

1. Strategie entwickeln

Mit welcher Strategie du den Relaunch angehst, hängt von dem ab, was du erreichen willst. Und was du erreichen willst, stellst du fest, indem du die bisherigen Probleme analysierst. Dazu musst du den jetzigen Internetauftritt nochmal sehr gründlich betrachtest, sowohl inhaltlich als auch was die Nutzerfreundlichkeit auf beiden Seiten angeht.

Gute Seiten, schlechte Seiten

Da ist einmal die Darstellung nach außen: Sind einzelne Bereiche besser besucht als andere und woran liegt es? Wo springen Kunden zu früh ab? Wie oft werden Bestellprozesse an welcher Stelle abgebrochen. Die Zahlen zeigen dir, wie die Usability der alten Website wirklich ist. Gut gemeint ist nämlich noch lange nicht immer auch gut gemacht. Manchmal hilft hier auch ein Blick zur Konkurrenz: Wie machen es die anderen?

Die andere Gruppe, die sich über Nutzerfreundlichkeit der Website freut, ist das Team in der Firma, das mit dem Internetauftritt arbeiten muss. Ist es schon jetzt ganz einfach, neue Artikel in den Katalog einzupflegen, neue Texte im Blog freizuschalten oder Bilder und Dokumente zu hinterlegen? Während man in manchen Systemen Bilder, Videos und Co. einfach hochlädt, ist bei anderen im Backend Handarbeit und Bastelstunde und das bei jedem Foto, jeder Überschrift, jeder Verlinkung. Das hängt vom Alter und vom Anbieter des Content Management Systems (CMS) ab. Eure internen Arbeitsprozesse mit der Website können durch einen Relaunch und neue Technik viel leichter werden.

Das neue Konzept ausarbeiten

Aus den Problemen und Vorzügen der bisherigen Website entstehen die Wünsche, was die Site nach dem Relaunch können und bieten soll. Die Problemanalyse kann zeigen, ob ein krasser Schnitt notwendig ist und alles neu muss oder ob es auch ein kontinuierlicher Relaunch tut. Können die bisherigen Inhalte beibehalten werden? Was fehlt inhaltlich oder in der Bildsprache? Wollt ihr mit dem Relaunch auch den Umzug auf eine neue Domain angehen? Dann gehört auch das mit auf die Wunschliste, aus der das neue Konzept entsteht.

Das Konzept ist die Basis für den Relaunch der Website. Je nachdem, wie viele Ziele gesteckt sind und wie umfangreich der Plan ist, ergeben sich daraus die Folgeschritte. Damit es reibungslos läuft, kommt es auf gute Planung, Zwischenziele und Durchhaltevermögen an.

Weiterführende Links:

Verwandte Artikel

Das könnte dich auch interessieren

gute "Über uns" - Seite
Finanzen

7 Tipps für eine bessere “Über uns”-Seite

Wie sieht eine passende “Über uns”-Seite aus? Was musst Du tun, um  Leser zu faszinieren? Wir haben uns wahllos in …
Für dein Business eine bestehende URL kaufen: pro und contra
Marketing

Für dein Business eine bestehende URL kaufen: Pro und Kontra

Bei der Gründung eines neuen Unternehmens ist der Domain-Name der Webseite ein entscheidendes Element für den Erfolg Deines Projektes. Ob …
UX Design auf der Website
Marketing

UX-Design auf der Website: Worauf du achten solltest

Das nutzerfreundliche Webdesign, UX-Design auf der Website, wird immer wichtiger. Denn nicht allein der Nutzen einer Seite zählt, sondern auch, …

Social Media Guide für Startups

Billomat epaper Social Media Guide für Startups

Sichere dir dein kostenloses ePaper!

Alles, was du über Social Media Marketing wissen solltest:

Mit Klick auf den Button erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Kontakt
Kontakt
Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Chat
Chat
Hast du Fragen oder benötigst du Hilfe?
Chatte mit uns!
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting