Gründung   28.5.2019

Seminare und Trainings leiten – das Handwerkszeug – Buchtipp Teil 1

Du sollst einen Workshop abhalten? Eine Kundin wünscht sich, dass du ihre Mitarbeiter in einem Seminar schulst? Du kennst Seminare aus Teilnehmersicht – aber selbst eines leiten? Hilfe! Ja, gibt es. Statt dich vor der Aufgabe zu drücken oder hektisch dein Fachwissen zu hinterfragen, solltest du dir Handwerkszeug aus der Erwachsenenbildung aneignen, damit du problemlos Seminare und Trainings leiten kannst.

Seminare und Trainings leiten

Seminare und Trainings leiten – viele kommen als Quereinsteiger dazu. Mit diesen vier Fachbüchern kannst du dir die Anforderungen an Seminarleiter aneignen. (Bild © pexels.com)

Wenn du dich entschließt, dein Fachwissen an andere zu vermitteln, ist nicht nur Inhalt gefragt. Auch die Methoden, mit denen du Fakten und Fähigkeiten vermittelst, entscheidet über Top oder Flop. Für Menschen, die Seminare und Trainings leiten, gibt es eine große Auswahl an Fachliteratur. Damit kannst du dir recht schnell einiges über Erwachsenenbildung anlesen. Der Beltz Verlag hat mit einer Zusammenstellung von vier Fachbüchern in einer Box wesentliche Dinge gebündelt. Ein guter Einstieg in (d)ein neues Geschäftsfeld, denn das könnte diese Tätigkeit ja durchaus für dich werden.

Wir stellen dir hier zwei der vier Bücher vor. Unsere Meinung zu den anderen beiden Bänden aus der Box verraten wir dir in Teil 2 dieses Buchtipps.

seminare und trainings leiten

Bernd Weidenmann: Erfolgreiche Kurse und Seminare

Der Autor erklärt, warum es so wichtig ist, nicht nur trocken Fakten zu vermitteln. Hier geht es darum, als Dozent oder Workshopleiterin in der Rolle anzukommen und realistische Erwartungen zu haben. Dazu musst du dir klar machen, in welchen Phasen ein Seminar abläuft, wie du es lenken kannst und was für Fehler passieren können. Das macht wirklich neugierig darauf, selbst die Dozentinnen- oder Lehrer-Rolle zu übernehmen.

Jörg Knoll: Kurs- und Seminarmethoden

Hier wirkt erstmal alles sehr trocken und theorielastig. Wer es mit Jörg Knoll aber bis über die Mitte des Buches durchhält, merkt, wozu die Theorie gut war. Nicht jede Methode passt zu jeder Gruppe und jeder Lernsituation. Was geht eigentlich ab in so einem Seminar – wie interagieren Teilnehmende und Lehrende? Methoden im Zusammenhang heißt das Kapitel, dass Durchblick schafft, welcher Ansatz für welches Lernziel passen könnte.

Jörg Knoll, Ulrich Lipp, Gudrun F. Wallenwein, Bernd Weidenmann: Basis-Bibliothek für Seminare und Trainings (Beltz Weiterbildung / Fachbuch)
, Beltz, 2013, ISBN 978-3-40-36548-4, 1007 Seiten, Taschenbuch: 68,00 Euro, eBook/pdf: 62,99 Euro.

Verwandte Artikel

Das könnte dich auch interessieren

Lifestyle

Fortbildung – ohne Zeit und ohne Geld?

Die berufliche Fortbildung ist für Selbstständige und Unternehmer immer wünschenswert, wenn nicht sogar notwendig. Die Bereiche können sehr vielfältig sein: …
Organisation

Auftragsflaute – Was ist zu tun bei unfreiwilliger Arbeitspause?

Einzelkämpfer kennen es ebenso gut wie andere Unternehmen auch: Es gibt hin und wieder mal eine Auftragsflaute – Phasen, in …
Finanzen

Das Harvard Konzept: So erzielst du beste Verhandlungsergebnisse

Verhandlungen sind so eine Sache – viele sagen, sie können überhaupt nicht verhandeln; andere wieder brüsten sich damit, ihr Gegenüber …

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting