| 

SEO-Tipps für Anfänger: Suchmaschinenoptimierung ohne Vorkenntnisse

SEO-Tipps für Anfänger – das Thema sagt es schon: Auch ohne Kenntnisse im Programmieren kannst du deine Internetseite fit für Google und Co. machen. Suchmaschinenoptimierung heißt kurz auch „SEO“ – „Search Engine Optimization“. Das Thema ist sehr umfassend. Fast eine eigene Wissenschaft. Damit Suchmaschinen deine Website besser finden, kannst du aber einige wichtige Dinge beachten, ohne gleich Profi werden zu müssen.

SEO-Tipps für Anfänger: Keywords finden und richtig einsetzen

Keywords sind die Schlüsselwörter oder Schlüsselbegriffe, mit denen deine Website gefunden werden soll. Zum Beispiel: Du bist eine Hundefriseurin in Lüdenscheid. Wenn ein potenzieller Kunde nach deiner Dienstleistung sucht, wird er vielleicht „Hundefriseur Lüdenscheid“ bei Google eingeben.

SEO-Tipps für Anfänger
Suchmaschinenoptimierung – das kann man auch ohne externe Agentur oder ausgebildeten Marketingexperten. (Bild © pixabay.com)

Das ist also ein Begriff, bei dem Google unbedingt deine Website anzeigen sollte: Er ist eines der Keywords, die du einsetzen solltest. Es gibt natürlich viel mehr als ein Keyword, das wichtig für dich ist. Vielleicht bist du darauf spezialisiert, Dackel zu frisieren. „Dackel“ ist dann natürlich ein weiteres wichtiges Keyword für dich. Versetz dich in die Lage deiner künftigen Kunden: Was werden sie bei Google in die Suchmaske eingeben? Das sind die wichtigen Suchbegriffe für deine Suchmaschinenoptimierung.

Google selbst hilft dir bei der Suche nach Keywords mit dem Keyword Planner.

Wo sollten Deine Keywords auftauchen?

Und hier sollten du deine Keywords zu finden sein:

  • In der URL deiner Seiten, z.B. www.hundefrisuren-luedenscheid/hundefriseur-in-luedenscheid, www.hundefrisuren-luedenscheid/frisuren-fuer-dackel usw.
  • In den Texten auf deiner Website gehören Keywords in die Überschriften und Unterüberschriften.
  • Im Text selbst sollten die Keywords auch vorkommen, vor allem im ersten und letzten Absatz.
  • Deine Website hat einen Metatext. Hier müssen Keywords ebenfalls eingetragen werden.

Verwende Überschriften und Unterüberschriften

Eben hast du ja schon gelesen: Keywords gehören in die Überschriften und Unterüberschriften deiner Texte. Überschriften sind aber sowieso wichtig: Suchmaschinen lieben sie nämlich. Vermeide, einfach nur lange Texte zu schreiben. Suchmaschinenoptimierte Texte brauchen eine Struktur.

Mindestens 300 Wörter pro Text

Suchmaschinen honorieren es, wenn du aussagekräftige Texte anbietest. 300 Wörter pro Text sind eine gute Orientierung. Aber Vorsicht: Denk auch an deine menschlichen Leser, nicht nur an die Maschinen! 300 Wörter voller Wiederholungen oder Quatsch-Inhalten will niemand lesen. Wenn Suchmaschinen zwar Besucher zu deiner Seite führen, die Besucher aber gleich wieder wegklicken, bringt dir das gar nichts. Also biete gehaltvolle, lange Texte an, die wirklich interessant sind.

Verlinkungen nach innen und außen

Man unterscheidet zwischen internen und externen Links: Mit internen Links führst du Suchmaschinen und Leser von einer Unterseite deiner Website zur nächsten. Noch spannender sind externe Links: Externe Links führen von anderen Internetseiten zu deinem Online-Auftritt. Suchmaschinen bewerten das so: „Diese Seite muss interessant sein, denn andere Seiten verweisen darauf.“ Externe Links bekommt man auf zwei unterschiedliche Weisen: a) Deine Seiten sind so interessant, dass andere Internetnutzer von selbst dorthin verlinken. b) Man kann auch Verlinkungen einkaufen. Dafür gibt es spezielle Plattformen im Internet. Du solltest dort immer gut prüfen, welche Art von Website zu dir verlinken könnte. Wenn das unseriöse Seiten sind, kann das deiner Suchmaschinenoptimierung sogar schaden!

Google liebt Seiten, auf denen etwas passiert

Suchmaschinen bekommen mit, wenn es Bewegung auf einer Internetseite gibt. Das wird als Zeichen gewertet, dass es sich nicht um eine Art „Karteileiche“ im Web handelt. Immer mal eine Neuigkeit veröffentlichen oder einen alten Text aktualisieren: Das solltest du nach Möglichkeit regelmäßig machen.

Gar nicht so schwer, oder?

Ja, Suchmaschinenoptimierung ist ein weites Feld. Es gibt unendlich vielem sehr technische Zaubereien, mit denen eine Website immer weiter suchmaschinenoptimiert werden kann. Unsere SEO-Tipps für Anfänger kann aber wirklich jeder selbst umsetzen. Damit verliert das komplizierte Thema erst mal seinen Schrecken! Und diese Tipps bringen schon enorm viel – probier es einfach mal aus!

VERBREITE DiE LIEBE
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Erfahren Sie jede Woche noch mehr über Finanzen und Buchhaltung.
Was finden Sie in Ihrem Posteingang?
Eine Gelegenheit, anders über Ihre Arbeit und Buchhaltung nachzudenken
Handverlesene Erkenntnisse aus der Buchhaltungswelt inspirieren Sie
Eine andere Ansicht darüber, was Billomat tut
Betrachten Sie mit uns die Buchhaltungswelt mit den Augen derer, die sie lieben.
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere Deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting
Top