Finanzen   13.5.2020

Steuer-Kalender für Arbeitgeber: Lohnsteuer pünktlich abführen

Ob es Handwerksgesellen, Bürokräfte oder eine 450-Euro-Hilfe ist: Wer als Arbeitgeber Angestellte beschäftigt, der hat an noch mehr Termine zu denken als andere Selbstständige. Zu Umsatz- und Gewerbesteuer kommt noch die Lohnsteuer hinzu. Und Termine für Sozialabgaben, Krankenversicherungsbeiträge etc. Wenn Angestellte ihre Gehaltsabrechnung bekommen und somit eine pünktliche Lohnzahlung garantiert wird, hat der Arbeitgeber schon alles Wesentliche für sie erledigt. Als Arbeitgeber musst du also dafür sorgen, dass die Lohnsteuer deiner Mitarbeiter rechtzeitig beim Finanzamt eintrifft. Und um die Lohnsteuer pünktlich abführen zu können, gibt es – ähnlich wie zum Beispiel bei Umsatzsteuer – Anmeldetermine.

Lohnsteuer pünktlich abführen

Der Anmeldetermin für die Lohnsteuer ist grundsätzlich der 10. des Monats, der auf die Lohnzahlung folgt. Für Betriebe mit einem Lohnsteueraufkommen von weniger als 5.000 Euro reicht eine vierteljährliche Anmeldung. Wer weniger als 1080 Euro im Vorjahr abgeführt hat, gibt die Lohnsteueranmeldung jährlich ab.

Steuer-Kalender (Teil 4) für Arbeitgeber: Lohnsteuer pünktlich abführen

Als Arbeitgeber hat man nicht nur Verantwortung für sich selbst, sondern auch für seine Angestellten. Deswegen muss auch die Lohnsteuer pünktlich abgeführt werden. (Bild © pexels.com)

Die Lohnsteueranmeldung musst du elektronisch über ELSTER abgeben. Zuständig ist das Finanzamt, das der übliche Ansprechpartner für dein Unternehmen ist. Wo die einzelnen Mitarbeiter wohnen und bei welchen Finanzämtern sie ihre Einkommenssteuererklärungen einreichen, ist für die Lohnsteueranmeldung egal.

Die Anmeldung muss immer pünktlich da sein. Zum Lohnsteuer pünktlich abführen gehört auch die rechtzeitige Zahlungsanweisung: Wer per Überweisung zahlt, hat noch eine Schonfrist von drei Tagen für die Banklaufzeit, bis das Geld definitiv beim Amt eingegangen sein muss. Wenn sich das Finanzamt das Geld dank Einzugsermächtigung selber holen darf, musst du nur daran denken, die Anmeldung pünktlich fertig zu stellen.

Solltest du keine Angestellten mehr haben, dann melde das dem Finanzamt. Sonst erwartet die Behörde von dir weiterhin Anmeldungen – auch wenn nur eine Null darin stünde – und es kann zu aufwändigem Papierkram führen. Lieber Rechtzeitig Bescheid geben.

Die Kirchensteuer huckepack

Da sich die Kirchensteuer aus der Lohnsteuer berechnet, führst du diese als Arbeitgeber gleich mit ab.

Lohnsteuer pünktlich abführen – Terminübersicht

Die Termine beziehen sich immer auf Lohnsteuer, die auf im Vormonat überwiesene Löhne und Gehälter anfällt.

im Vorjahr abgeführte Lohnsteuer
weniger als 1080 Eurozwischen 1080 und 5.000 Euromehr als 5.000 Euro
10. Januar: Lohnsteueranmeldung
für das gesamte Vorjahr
10. Januar: Lohnsteueranmeldung
für das vierte Quartal des Vorjahres
10. Januar: Lohnsteueranmeldung
für Dezember
10. Februar: Lohnsteueranmeldung
für Januar
10. März: Lohnsteueranmeldung
für Februar
10. April: Lohnsteueranmeldung
für das erste Quartal
10. April: Lohnsteueranmeldung
für März
10. Mai: Lohnsteueranmeldung
für April
10. Juni: Lohnsteueranmeldung
für Mai
10. Juli:
Lohnsteueranmeldung
für das zweite Quartal
10. Juli: Lohnsteueranmeldung
für Juni
10. August: Lohnsteueranmeldung
für Juli
10. September: Lohnsteueranmeldung
für August
10. Oktober: Lohnsteueranmeldung
für das dritte Quartal
10. Oktober: Lohnsteueranmeldung
für September
10. November: Lohnsteueranmeldung
für Oktober
10. Dezember: Lohnsteueranmeldung
für November

 

Verwandte Artikel

Das könnte dich auch interessieren

Recht

Verjährungsfristen bei der Steuer – welche gibt es?

Auch für Belange, die das Finanzamt betreffen, gilt: Nichts ist für die Ewigkeit. Irgendwann ist auch mal gut, dann sind …
DATEV Arbeitnehmer online
Recht

DATEV Arbeitnehmer online: Pro und Kontra

Die neue Welt der Lohnabrechnung Das IT Systemhaus DATEV stellt Arbeitgebern und Arbeitnehmern mit DATEV Arbeitnehmer online ein Instrument zur …
vermögenswirksame Leistungen buchen
Finanzen

Sondervergütungen und vermögenswirksame Leistungen buchen: …

In manchen Branchen sieht der Tarifvertrag sie vor, andere Arbeitgeber gewähren sie auch freiwillig: Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Zuschüsse zur Altersvorsorge …

Privat: Billomat 30 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere Deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting