Organisation   20.8.2018

5 Tipps: Wie den Teamgeist fördern?

Der Erfolg deines Unternehmens hängt ganz stark davon ab, wie gut dein Mitarbeiterteam zusammen arbeitet. Wenn alle von den Ideen hinter der Firma überzeugt sind und sich wohl fühlen, ziehen auch alle am selben Strang. Den Teamgeist fördern, sollte also eins deiner Ziele sein. Du und die Führungskräfte in deinem Unternehmen, ihr könnt einiges dazu tun, damit Zugehörigkeits- und Gemeinschaftsgefühl gefestigt werden.

Teamgeist fördern

Den Teamgeist fördern mit System – dann geht die Arbeit langfristig besser voran.

Teamgeist fördern – diese 5 Tipps helfen dir dabei

1. Alle im Team sollten die Ziele und die Firmenphilosophie kennen

Nein, deine Mitarbeiter sollen nicht allmorgendlich eine Firmenhymne singen und irgendetwas auswendig lernen. Sie sollen informiert sein, worum es dir/worum es euch allen mit der Firma geht. Was wollt ihr zusammen erreichen? Gibt es Dinge, die ihr zusammen entscheiden solltet? Von der internen Kommunikation hängt also ab, dass sich alle gut auskennen und so wissen, wie ihr das Schiff auf Kurs halten könnt.

2. Arbeitsräume/Bürosituation

Ob Groß-, Pausen- oder Konferenzraum, Werkstattbereich oder Einzelbüros – ein Arbeitsplatz, an dem man sich wohlfühlt, verbessert die Arbeitsbedingungen. Ist das in deiner Firma optimal? Sitzen die Teams, die ständig miteinander arbeiten, nah beieinander? Würden sie davon profitieren, wenn es so wäre? Büroumzüge sind Aufwand, aber hin und wieder Räume zu tauschen oder kleine in große Büroeinheiten zu verwandeln oder umgekehrt, kann die Abläufe verbessern und den Teamgeist fördern.

3. Arbeitsergebnisse klar kommunizieren

Wer hat’s gemacht? Die Arbeitsergebnisse von Einzelpersonen gehen nicht in der Masse unter, wenn – so oft wie möglich – auch Namen auf den Ergebnissen stehen. Wie das geht? Das hängt von dem ab, was ihr herstellt oder welche Dienstleistungen ihr erbringt. Ob nun die Beteiligten im Dateinamen eines Dokumentes stehen oder in der Lagersoftware auch verzeichnet ist, welches Teammitglied wo zuständig ist: Alles geht, was eben bei euch in der Firma sinnvoll und für euch nützlich ist. Die Einzelperson bekommt so innerhalb des Teams Verantwortung für die eigene Arbeit. Die Erwähnung, wer etwas gemacht hat gibt dem- oder derjenigen Anerkennung für die Tätigkeit. Was Anerkennung für Menschen bedeutet, solltest du generell nie unterschätzen.

4. Abwechslung auf Hierarchieebene

Alpha-Tiere zurück auf Los! Teams sollten nicht immer von denselben Personen geleitet werden. Geht das in eurer Organisationsstruktur, dann bring Abwechslung in die Teamleitung, lass mehrere Leute gemeinsam Teams koordinieren – so ermöglichst du, dass sich alle gleich verantwortlich fühlen und ihre Ideen einbringen, ohne groß auf Hierarchieebenen zu achten.

5. Bringe Jung und Alt zusammen

Teams aus Jung und alt und mit unterschiedlichen Qualifikationen zusammen setzen – so können alle gegenseitig voneinander lernen. Natürlich besteht das Risiko, dass hier gänzlich unterschiedliche Arbeitsstile aufeinander treffen. Aber wo gibt es das nicht? Und den Teamgeist fördern, dass geht nicht, wenn man immer gleich an Streit und Katastrophen denkt.

Ähnliche Fragen:

Verwandte Artikel

Das könnte dich auch interessieren

Organisation

Stellenanzeigen formulieren: Die abgeschreckten Bewerberinnen

Auf manche Stellenanzeige bewerben sich überwiegend Männer, auch wenn es ganz sicher qualifizierte Frauen in der Branche und auf dieser …
Organisation

Wenn dein Büro mal verwaist ist: Autoresponder & Anrufbeantworter

Stell dir vor, du suchst dringend einen Dienstleister, rufst an, hinterlässt eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter, schreibst eine E-Mail und …
Organisation

Teamarbeit – wann sie sinnvoll ist und wann nicht

Achtung! Im folgenden Text wird einem Mythos aus der Arbeitswelt widersprochen. Falls Du weiter bedingungslos an Teamarbeit glauben möchtest – …

Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting