28. Jun 2022 | Unternehmenssteuerung

4 Tipps für die Zukunftsfähigkeit Deines Unternehmens

Zukunftsfähigkeit-für-Unternehmen
Quelle: Adobe Stock, Urheber: Rymden

Die Zukunftsfähigkeit ist die Fähigkeit von Unternehmen auf die Veränderungen des Marktes zu reagieren und sich anzupassen, damit sie langfristig überleben und ihren Erfolg sicherstellen können. Insbesondere Startups haben es nicht leicht. Laut Expert*innen wird nur eins von zehn Startups erfolgreich und mehr als 80 Prozent der Startups schaffen es nicht zum dritten Jahr. Es gibt jedoch keinen Grund zur Panik, weil wir Dir in diesem Artikel vier Tipps verraten, wie Du Dein Unternehmen bereit für die Zukunft machen und somit Deine Zukunftsfähigkeit stärken kannst. Ziel ist das „resiliente Unternehmen„.

#1 Sei bereit für Veränderungen 

Die vergangenen Jahre haben gezeigt, wie wichtig es für Unternehmen ist, auf der Höhe der Zeit zu sein. Die Pandemie hat vieles geändert aber auch vieles ermöglicht, was davor unvorstellbar war, wie das Arbeiten aus dem Homeoffice. Ein zukunftorientiertes Unternehmen muss daher offen für Neuigkeiten und neue Ideen sein. Unternehmen, die sich nicht anpassen können und bei den alten Wegen bleiben, können im Konkurrenzkampf nicht überleben. Unternehmer sollten nicht nur das Unternehmen im Blick behalten, sondern auch die Menschen, denn sie bilden die Grundlage für den Erfolg und können Veränderungen für die Zukunft unterstützen. Ein motiviertes und qualifiziertes Team bildet die Basis für den Erfolg eines Unternehmens. Die Suche nach Mitarbeitern ist heutzutage nicht einfach. Es ist wichtig, dass Du Dein Unternehmen attraktiv gestaltest, dabei aber auch die Ansprüche der Angestellten verwirklichst. In diesem Magazinbeitrag findest Du interessante Insights und Tipps, die für Dein Recruiting sicherlich nützlich sind.

#2 Denk an die Nachhaltigkeit

Zukunftsfähigkeit-für-Unternehmen-Nachhaltigkeit
Quelle: Adobe Stock, Urheber: everythingpossible

Der Klimawandel zeigt sich in den letzten Jahrzehnten deutlich und die Folgen des Klimawandels machen sich auf Menschen und Unternehmen zunehmend spürbar. Wir haben in unserem Magazinbeitrag thematisiert, wie wichtig Nachhaltigkeit für den Unternehmensalltag geworden ist und wie sie als Marketing-Instrument dienen kann. Was Du nicht vergessen darfst ist, dass Dein Unternehmen nicht nur nachhaltig aussehen soll, sondern es auch sein muss, wenn Du damit werben möchtest. Unternehmen haben die Möglichkeit, sich durch nachhaltiges Handeln von der Konkurrenz abzugrenzen und das eigene Unternehmen hervorzuheben. Zukunftsfähige Unternehmen investieren in die nachhaltige Unternehmensentwicklung und versuchen die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten. Es lohnt sich daran zu arbeiten und ökologische Verantwortlichkeit zu übernehmen. Das ist auch für aktuelle und zukünftige Mitarbeiter*innen zunehmend wichtig.

Unser nächster Tipp hängt mit der Nachhaltigkeit und dem Klimaschutz zusammen, denn durch Digitalisierung ist effizienter Umweltschutz möglich und Unternehmen können dadurch Ressourcen sparen.

#3 Integriere innovative Technologien und digitalisiere Deine Prozesse

Cloud-Technologie umfasst Services wie Datenspeicherung, Sicherheit, Netzwerke, Softwareanwendungen und Business Intelligence über das Internet auf Abonnementbasis. Nutzer*innen können dank des sogenannten Cloud-Computing auf Server und Anwendungen weltweit übers Internet über jedes Endgerät schnell und einfach zugreifen und Daten bearbeiten und speichern. Die Cloud agiert als Speicherplatz für alle Daten, die dann von den Nutzer*innen weltweit und in Echtzeit abgerufen werden können. Cloud-Technologien weisen zahlreiche Vorteile auf, wie Flexibilität und ortsunabhängige Nutzung. Dadurch, dass die Daten geschützt sind und in einem Ort gesammelt und gespeichert werden -in der Cloud- können Unternehmen dadurch Kosten und Zeit sparen. Weiterhin entstehen neue Kollaborationsmöglichkeiten für Mitarbeitende, die von überall mit ihren Kolleg*innen kommunizieren und Daten austauschen können.

Die Cloud-Technologien transformieren und erleichtern Unternehmensprozesse, wie beispielsweise die Buchhaltung, die Unternehmer*innen mit Buchhaltungsprogrammen wie Billomat schnell, flexibel und digital erledigen können. Rechnungen erstellen sollte z.B. niemand mehr, ohne solche Tools zu nutzen.

#4 Benutze Daten für Deine Entscheidungen

Um Entscheidungen, wie die Einführung eines neuen Produkts oder der Einstieg in einen neuen Markt zu treffen, brauchst Du Informationen, die Dir einen Überblick schaffen. Daten können Dir Einblicke in den Erfolg oder Misserfolg geben und Du kannst Deine Strategie hinterfragen und dementsprechend anpassen. Manche Entscheidungen haben bedeutungsvolle Folgen auf die Zukunft des Unternehmens und der Mitarbeiter*innen und diese möchte man nicht nach Bauchgefühl treffen. Aus diesem Grund empfehlen wir, dass Du Analyse-Tools integrierst. Viele Unternehmen benutzen dafür eigendefinierte KPIs, die zur Erfolgsmessung bestimmter Strategien, Kampagnen oder Aktionen eingesetzt werden.

Digitalisierung, intelligente Produkte sowie die zunehmende Innovationsgeschwindigkeit und der Technologiewechsel beeinflussen alle Facetten unseres Lebens und die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen. Jetzt ist Zeit zu handeln und den Erfolg Deines Unternehmens zu gewährleisten.

Ähnliche Artikel:

Billomat folgen: