| 

Zahlungsmoral verbessern: 5 märchenhafte Tipps

Viele Kunden zahlen pünktlich, manche sogar blitzschnell. Bei anderen musst du auf dein Geld warten. Umso ärgerlicher, wenn du es dringend brauchst, um selbst Löhne und Honorare zu zahlen und andere Verbindlichkeiten zu begleichen. Was bei deinen Kunden die Zahlungsmoral verbessern hilft, steigert gleichzeitig die Liquidität deiner Firma.

Zahlungsmoral verbessern
Zahlungsmoral verbessern: Wenn du es richtig angehst, läuft es fast wie im Märchen. (Bild © AdobeStock)

Zahlungsmoral verbessern: 5 märchenhafte Tipps

Am Ende von Märchen steht doch häufig die Moral von der Geschicht. Sie fasst zusammen, was der Leser aus dem Märchen lernen soll. Kommt in Märchen auch die Zahlungsmoral vor? Aber sicher!

Tipp 1: Verschiedene Bezahlmethoden anbieten

Rumpelstilzchens großer Fehler: Er hat der Königstochter nur ein – und noch dazu ein äußerst ungewöhnliches Zahlungsmittel – für seine Dienstleistung angeboten. Der Lehrer für Stroh zu Gold spinnen ging am Ende leer aus. Wenn du deinen Kunden das Bezahlen schwer machst, musst du dich nicht wundern, wenn es holprig voran geht. Eine Auswahl an Bezahlmöglichkeiten anzubieten, erleichtert es den Rechnungsempfängern, den Geldtransfer einfach und sofort einzuleiten.

Tipp 2: Forderungsmanagement: auch mal nervig sein

„Königstochter, Jüngste, mach mir auf!“ Der Gebrüder Grimms nervigste Amphibie macht es vor: Die Prinzessin hat ihm einen Lohn für das Heraufholen der goldenen Kugel versprochen. Nun leistet sie nicht. Also hüpft der Froschkönig ihr hinterher und macht den Lauten. Gut so! Wenn dein Geld nicht pünktlich da ist: Warte nicht zu lange, sondern melde dich beim Schuldner und frage nach, was da los ist.

Tipp 3: Konkrete Zahlungsvereinbarungen treffen

Hans im Glück erhält nach sieben Jahren Arbeit einen Klumpen Gold. Sieben Jahre sind eine ganz schön lange Zeit. Hans im Glück macht also schon Fehler, bevor er den Klumpen Gold eintauscht und so die erarbeiteten Werte verliert. Wie unkonkret ist denn bitte dieser Klumpen Gold? Und warum hat Hans keine Teilzahlungen für Zwischenschritte des Projektes vereinbart? Die Zahlungsmoral verbessern, dabei helfen auch konkrete Zahlungsvereinbarungen: wann, wieviel und was wiegt das genau?

Tipp 4: Zügig zum Zahlungsziel kommen

Es gibt Kunden, die sind wie die Prinzessin auf der Erbse. Sie finden immer noch was, das sie stört. Auch da hilft: Zahlungsziele festlegen. Die Anzahl der Nachbearbeitungen begrenzen. Und zügig die Rechnung stellen. Damit auch du ruhig schlafen kannst, weil du weißt, dass dein Geld kommt.

Tipp 5: Vergünstigungen anbieten: Skonto

Aschenputtels Stiefschwestern versuchen weniger Fuß in den Schuh zu stecken, damit er irgendwie passt. So kommt man schneller an den Prinz, glaubten sie. Der Vergleich hinkt wie Aschenputtels Stiefschwester? Stimmt! Aber zur Moral: Zu den Dingen, die die schlechte Zahlungsmoral verbessern gehört es, den Kunden für zügige Bezahlung zu belohnen. Skonto ist nur ein Beispiel dafür: Wer schnell zahlt, spart dabei meist 2%. Skonto ist in einigen Branchen üblich, in anderen kommt es relativ selten oder überhaupt nicht vor. Du bist frei darin, deine Verträge zu machen und dein Honorar zu verhandeln. Wenn du Skonto anbietest, muss du es andererseits auch einkalkuliert haben. Damit du dir allzeit passende Schuhe kaufen kannst.

VERBREITE DiE LIEBE
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Erfahren Sie jede Woche noch mehr über Finanzen und Buchhaltung.
Was finden Sie in Ihrem Posteingang?
Eine Gelegenheit, anders über Ihre Arbeit und Buchhaltung nachzudenken
Handverlesene Erkenntnisse aus der Buchhaltungswelt inspirieren Sie
Eine andere Ansicht darüber, was Billomat tut
Betrachten Sie mit uns die Buchhaltungswelt mit den Augen derer, die sie lieben.
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere Deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting
Top