Laufende Buchhaltung: Einstellungen

Einstellungen

1. Allgemeine Einstellungen

Dokumentdatum festlegen

Lies hier im Detail nach, wie Du in vier Schritten die wichtigsten Einstellungen in Billomat vornimmst.

Wenn Du bereits eine laufende Buchhaltung hast, ist es wichtig, dass Rechnungen nacherfasst werden können. Navigiere zu “Einstellungen (Zahnrad)” > “Einstellungen” > “Standardwerte” und wähle unter “Dokumentdatum” die Option “Datum festlegen”.

Probier’s direkt in der Software aus!

Persönliches Gespräch buchen

2. Konfiguration

Nummernkreise anpassen

Nummernkreise Präfix berücksichtigen
  1. Gehe in den „Einstellungen (Zahnrad)“ unter „Dokumente“ zu „Nummernkreise“. Besteht Dein Nummernkreis aus einem Präfix und einer Zahl, kannst Du den Haken bei „Präfix berücksichtigen“ setzen. Diesen kannst Du individuell für den jeweiligen Bereich anpassen. Hier hast Du auch die Möglichkeit Platzhalter zu verwenden. Beispiel: aus dem Präfix RE-[Date.year]-[Date.month_short] wird RE-2022-12-06.
  2. Fortlaufende Nummern werden von Billomat automatisch vergeben. Die Länge der fortlaufenden Nummer legst du im Feld „Mindestlänge“ an.

Existierenden Nummernkreis fortführen

  1. Der Startwert der z.B. Rechnungsnummer lässt sich bei einer Entwurfsrechnung ändern. Erstelle dazu eine neue Rechnung oder öffne einen Rechnungsentwurf.
  2. Klicke in der Rechnung im Feld „Rechnungsnummer“ auf „Ändern“. Danach öffnet sich ein neues Fenster, in welchem Du nun Deinen individuellen Startwert festlegen kannst. Klicke anschließend auf „Übernehmen“.
  3. Sobald Du diese Rechnung abgeschlossen hast, wird die Nummer im System festgesetzt. Die nächste Rechnung, die Du erstellst, beginnt also automatisch mit der nächsthöheren Zahl.

Probier’s direkt in der Software aus!

Persönliches Gespräch buchen

3. Buchhaltungsdaten

Mit Billomat kannst Du Deine Daten dem Steuerberater deines Vertrauens zukommen lassen, indem Du folgende Konten und Formate definierst.

  1. Navigiere zu “Einstellungen (Zahnrad)” > “Einstellungen” > “Buchhaltung”.
  2. SKR03 oder SKR04: Lege mit einem Klick auf das jeweilige Format, den Standard-Kontenrahmen fest. Die einzelnen Rubriken passen sich automatisch an.
  3. Debitoren- und Kreditorenkonten: Lege fest, wie die Debitoren- und Kreditorennummern vergeben werden sollen.
  4. Erlös- und Aufwandskonten: Bestimme hier die Kontonummern für Erlösströme und Aufwendungen.
  5. Geldkonten: Bestimme die Zahlungsarten, die verwendet werden sollen und mache Angaben zur Bankverbindung, über welche die Transaktionen stattfinden sollen.

Probier’s direkt in der Software aus!

Persönliches Gespräch buchen

Tausende Kunden haben ihre Buchhaltung mit Billomat automatisiert

„Ich würde Billomat allen empfehlen, die im Team mit Eigenverantwortung und Selbständigkeit viel bewegen wollen, dabei aber nicht auf sauber strukturierte Prozesse und Abläufe – dank deutscher Rechtslage – verzichten wollen.“

André Hellmann

Gründer und Geschäftsführer von netzstrategen GmbH

Unsere Zertifikate & Auszeichnungen