Rechnungskorrektur und Stornorechnungen

mit Billomat

Dir ist beim Ausstellen einer Rechnung ein Fehler unterlaufen? Gar kein Problem, mit Billomat ist auch die Rechnungskorrektur schnell erledigt. Mit nur einem Klick stornierst Du die fehlerhafte Rechnung und Billomat erstellt Dir eine Korrekturrechnung. Auch bereits getätigte Buchungen werden automatisch ausgeglichen. Und schon hat alles wieder seine Richtigkeit.

Gut zu wissen:
Da der Leistungsempfänger ohne korrekte Rechnung keinen Vorsteuerabzug geltend machen kann, bist Du als Rechnungssteller dazu verpflichtet, die Rechnung zu korrigieren. Hierfür gibt es einen vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Prozess.

Wie funktioniert das Korrigieren einer fehlerhaften Rechnung mit Billomat?

Rechnung stornieren

Über die Rechnungsübersicht kannst Du die fehlerhafte Rechnung aufrufen. Mit einem Klick auf den Stornieren-Button wird die Rechnung storniert.

Stornorechnung erstellen

Billomat erstellt Dir automatisch eine Stornorechnung mit einem Minusbetrag für die falsch ausgestellte Rechnung und gleicht Deine Buchhaltung aus.

Korrekturrechnung erstellen

Wurde die fehlerhafte Rechnung bereits an den Kunden gesendet, musst Du ihm eine korrekte Rechnung zusenden. Auch diese erstellt Billomat für Dich.

Rechnung korrekt korrigieren und stornieren

Sobald Du eine fehlerhafte Rechnung stornierst, erstellt Dir Billomat automatisch eine Stornorechnung inklusive alle gesetzlichen Pflichtangaben und wenn Du möchtest auch eine Korrekturrechnung für Deinen Kunden. Auch Deine Buchungen werden automatisch durch einen Minusbetrag ausgeglichen. So bleibt Deine Buchhaltung stets korrekt.

Korrekturrechnungen inklusive aller gesetzlichen Vorgaben

Basierend auf der Stornorechnung erstellst Du mit nur wenigen Klicks eine Korrekturrechnung für Deinen Kunden, ganz gleich ob über den Gesamtbetrag oder einen Teilbetrag. Gemäß den gesetzlichen Vorgaben erhält die neue Rechnung eine neue Rechnungsnummer und wird mit einem Hinweis auf die ursprüngliche Rechnung versehen. Das passiert komplett automatisch, Du kannst Dich auf Billomat verlassen.

Fehler in Rechnung von vornherein vermeiden

Fehler passieren doch jedem mal! Dank der bereitgestellten Vorlagen reduzierst Du Deine Fehlerquote bei der Rechnungsstellung ohnehin schon um bis zu 99%, da diese bereits alle gesetzlich geforderten Pflichtangaben für Rechnungen beinhalten. Billomat weist Dich beim Speichern explizit darauf hin, wenn Du ein Pflichtfeld nicht ausgefüllt hast. So bist Du doppelt abgesichert.

Alle Rechnungen und Prozesse immer einsehbar

Wer viele Rechnungen schreibt, verliert auch schnell mal den Überblick. Dank des Änderungsprotokolls kannst Du alle Vorgänge, verknüpften Dokumente und beteiligten Personen zu Deiner Rechnung einsehen und nachvollziehen. Auch noch Jahre später. Dir geht keine Information verloren.

Die Vorteile, wenn Du mit Billomat Deine Angebote schreibst:

Alles korrekt:
Die Rechnungsvorlagen von Billomat enthalten alle gesetzlichen Pflichtangaben und entsprechen den rechtlichen Vorgaben des Finanzamts.

Geringe Fehlerquote:
Vor dem Abschließen und dem Versand Deiner Rechnung prüft Billomat, ob Du auch keine Pflichtangabe vergessen hast und weist Dich darauf hin.

Immer Zugriff:
Über die Übersicht kannst Du alle Rechnungen, Stornorechnungen und Korrekturrechnungen jederzeit einsehen – auch noch Jahre später.

Dank des Einsatzes von Billomat konnte Robin Tschöpe die Buchhaltung des Unternehmens LeasingMarkt.de um 90% beschleunigen. Zudem konnte durch einen automatischen Mahnlauf der Zahlungsverzug von Kunden um 30% reduziert werden.

FAQ

Häufige gestellte Fragen


  • Warum muss ich eine Rechnung korrigieren?

    Handelt es sich bei den Fehlern in der Rechnung lediglich um Tippfehler, bspw. im Namen oder der Anschrift, ist es nicht notwendig, die Rechnung zu berichtigen, solange die Pflichtangaben eindeutig identifiziert werden können. Wurde jedoch eine falsche Pflichtangabe gemacht, bspw. indem eine falsche Adresse verwendet wurde oder der Rechnungsbetrag nicht korrekt ausgewiesen wurde, muss die Rechnung korrigiert werden. Das gilt auch dann, wenn eine Pflichtangabe komplett vergessen wurde.

  • Warum darf ich fehlerhafte Rechnungen nicht löschen?

    Eine abgeschlossene oder bereits versandte Rechnung solltest Du niemals einfach löschen, sondern immer stornieren. Durch das Stornieren der Rechnung wird automatisch eine Rechnung mit einem Minusbetrag erstellt und der Betrag der fehlerhaften Rechnung ausgeglichen. Nur so stellst Du sicher, dass Deine Buchhaltung korrekt bleibt.

  • Gutschrift oder Rechnungskorrektur, was ist richtig?

    Früher durfte eine Gutschrift eine fehlerhafte Rechnung berichtigen, das ist heute nicht mehr möglich. Um eine Rechnung zu korrigieren, sind Stornorechnungen das korrekte Instrument. Sie ersetzen seit einigen Jahren die Gutschrift als Rechnungskorrektur.

  • Wann muss ich eine Korrekturrechnung erstellen?

    Wurde die Rechnung bereits bezahlt und verbucht, musst Du eine Korrekturrechnung schreiben. Im ersten Schritt stornierst Du die fehlerhafte Rechnung. Danach erstellst Du eine Korrekturrechnung über den gesamten oder einen Teilbetrag. Die Korrekturrechnung erhält eine neue Rechnungsnummer und muss auch unbedingt einen Hinweis auf die stornierte Rechnung beinhalten.

  • Kann ich Rechnungen rückwirkend korrigieren?

    Seit 2016 ist es erlaubt, fehlerhafte Rechnungen nachträglich zu korrigieren, und zwar auch dann, wenn diese bereits bezahlt und verbucht wurde. Eine gesetzliche Frist für die Berichtigung einer Rechnung besteht nicht.

  • Muss ich auch fehlerhafte Rechnungen aufbewahren?

    Auch für fehlerhafte und stornierte Rechnung gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten. Sowohl Du als auch Dein Kunde sollten insgesamt drei Dokumente aufbewahren: Die erste, fehlerhafte Rechnung, die Stornorechnung und die korrigierte, neue Rechnung.

Weitere Billomat Funktionen


Privat: Billomat 60 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Kontakt
Kontakt
Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Chat
Chat
Hast du Fragen oder benötigst du Hilfe?
Chatte mit uns!
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting