Rechnungsprogramm

Ein Rechnungsprogramm, das alles macht – Billomat ist eben mehr! Für eine professionelle, rechtssichere und zeitsparende Buchhaltung.

Billomat Rechnungsprogramm

Deswegen wirst Du es lieben, mit dem Billomat Rechnungsprogramm zu arbeiten.

Das Rechnungsprogramm Billomat sorgt für eine professionelle Rechnungsstellung, mit der du bei Deiner Buchhaltung viel Zeit sparst. Du kannst Deine Rechnungen individuell auf Deine Bedürfnisse einstellen und mit Deinem Design versehen. Sie enthalten alle Pflichtangaben, die das Gesetz fordert, um Rechtssicherheit zu gewährleisten. Doch Billomat kann noch mehr: Das Programm organisiert Deine Buchhaltung vom Forderungsmanagement mit automatisiertem Banking über die Verwaltung von Kontakten, Artikeln und Preisen bis hin zur Digitalisierung von Belegen. Daher schätzen Freiberufler und Solo-Selbstständige Billomat genauso wie kleine und mittlere Unternehmen.

In Billomat haben all unsere Kollegen die Möglichkeit, selbst Angebote und Rechnungen zu erstellen. Damit werden wir unserer Eigenverantwortung gerecht, da das Thema Rechnungsstellung bei uns nicht zentralisiert ist, sondern auf allen Schultern verteilt ist.

André Hellmann
Gründer von netzstrategen.com

André Hellmann von den Netzstrategen ist Kunde von Billomat

Ordnung schaffen.

Billomat ist eine Webanwendung, mit der Du alle Deine Unterlagen in der Cloud ablegst. So hast Du jederzeit einen schnellen Zugriff und eine übersichtliche Ordnung in Deiner Buchhaltung. Sämtliche Dokumente werden als PDF abgelegt und sind so für die Übergabe an den Steuerberater optimal vorbereitet. Dank der Cloud ist Deine Ablage vollständig und sicher aufbewahrt, sodass ein Verlust einzelner Dokumente ausgeschlossen ist.

Zeit sparen.

Mit Billomat erstellst Du Dokumente mit nur wenigen Klicks. Zudem bietet das Rechnungsprogramm ein automatisches Forderungsmanagement. Dank der Schnittstelle zwischen Account und Bankkonto erfolgt die Zahlungskontrolle automatisch. Dabei vergleicht das Programm Zahlungseingänge mit offenen Rechnungen. Bleiben Zahlungen aus, kann Dich das Programm darauf aufmerksam machen oder aber auch automatisch eine Mahnung an den Kunden schicken.

Alles inklusive.

Billomat bietet Dir neben der Rechnungsstellung zahlreiche weitere Funktionen. Das Rechnungsprogramm übernimmt das Auftrags- und Forderungsmanagement sowie das Mahnwesen und verwaltet Deine Stammdaten im CRM. Es ermöglicht die Digitalisierung von Belegen, eine Verknüpfung mit dem Bankkonto und die Arbeit im Team mit individuellen Zugriffsrechten. Dank der intuitiven Eingabemaske von Billomat benötigst Du für die Erstellung und Pflege Deiner Buchhaltung keine Vorkenntnisse. Du kannst sofort loslegen.

Alle diese Funktionen wirst du lieben...

1. All in One

Das Billomat Rechnungsprogramm stellt Vorlagen für alle Dokumentarten bereit, die Du für Deine Buchhaltung benötigst. Du kannst das Auftrags- und Forderungsmanagement sowie das Mahnwesen auch automatisieren. Hierfür überträgt Billomat Inhalte beispielsweise aus einem Angebot automatisch in weitere Dokumente eines Projekts, wie in die Auftragsbestätigung, den Lieferschein, die Rechnung oder die Mahnungen. So sparst Du nicht nur viel Zeit, Du verminderst auch die Fehleranfälligkeit und Dein Kunde erhält alle Geschäftsdokumente aus einem Guss. Du kannst Vorlagen mit Deinem eigenen Design gestalten, Texte hinzufügen und mit individuellen Einstellungen an Deine Anforderungen anpassen. Hast Du die Vorlagen einmal auf Deine Bedürfnisse eingestellt, gibt Billomat diese für alle weiteren Dokumente entsprechend aus.

Mehr zur Buchhaltungssoftware erfahren >

Rechnungssoftware und Buchhaltungsprogramm in Einem

2. Angebot erstellen.

Das Angebot ist zumeist das erste Dokument in der Auftragsabwicklung, in dem Du umfangreiche Angaben über Dein Angebot mit Artikeln, Leistungen und Preisen an den Kunden weitergibst. Hol Dir die Adresse Deines Kunden, die gewünschten Produkte, Artikel oder Leistungen zusammen mit den Preisen aus dem Billomat CRM, in das Du die Daten vorher eingepflegt hast. Die Angebotssumme ermittelt das Rechnungsprogramm automatisch. Ebenso sind alle Angaben im Dokument enthalten, die für ein rechtssicheres Angebot erforderlich sind. Mit Billomat erstellst Du Dein Angebot mit nur wenigen Klicks und leitest es elektronisch oder per Post an Deinen Kunden. Dank der schnellen Fertigstellung beschleunigst Du die Auftragsabwicklung vom ersten Dokument an.

Mehr über Angebot schreiben erfahren >

Angebote schreiben mit Billomat

3. Rechnung schreiben.

Mit Billomat kannst Du Deine Rechnungen in weniger als 1 Minute schreiben. Die Vorlagen für Rechnungen enthalten sämtliche gesetzlich vorgeschriebenen Pflichtangaben. Jede Rechnung erhält eine fortlaufende Nummer, die Du mit einem eigenen Präfix versehen kannst. Auf Basis der Einzel- und Mengenpreise ermittelt das Rechnungsprogramm Nettowert, Steuerbetrag und Rechnungsbetrag ganz automatisch. So sind Deine Rechnungsdokumente rechtssicher und bestehen als steuerlicher Beleg eine Überprüfung durch das Finanzamt. Für wiederkehrende Verkäufe oder Aufträge kannst Du Deine Rechnung auch automatisieren. Ist Dir in einer Rechnung ein Fehler unterlaufen, stornierst Du die Rechnung mit nur einem Klick. Danach erstellst Du eine Korrekturrechnung. Dank der schnellen Rechnungsstellung beschleunigt Billomat Dein Forderungsmanagement uns verbessert so Deine Liquidität.

Mehr zu Rechnung schreiben erfahren >

Mit dem Billomat Rechnungsprogramm Rechnung schreiben

4. Mahnungen schicken.

Für Dein Mahnwesen bietet Billomat mehrere Möglichkeiten. Zum einen kannst Du Deine Mahnungen selbst schreiben. Du kannst dabei auf die Daten Deiner Rechnung automatisch zugreifen und so Deine Mahnung in Sekundenschnelle erstellen. Du kannst aber auch das automatische Mahnwesen von Billomat aktivieren. Hierzu verbindest Du Deinen Billomat-Account mit Deinem Bankkonto. Daraufhin gleicht das Programm eingehende Zahlungen mit Deinen offenen Forderungen ab. Ist eine Zahlung im Verzug, generiert das Programm aus den vorhandenen Daten automatisch ein Mahndokument und verschickt es an den Kunden.

Mehr zu Mahnung schreiben erfahren >

Mahnungen schreiben mit dem Rechnungsprogramm

5. Im Team arbeiten.

Über die Funktion Nutzer und Rollen kannst Du Zugriffsrechte definieren. So legst Du fest, wer Zugriff auf Deine Buchhaltung erhalten soll. Hierfür legst Du im Rechnungsprogramm Daten für Mitarbeiter, sowie für Rollen und Rechte an. Über vorgegebene Kriterien bestimmst Du, auf welche Bereiche ein bestimmter Mitarbeiter zugreifen kann, welche Rechte er erhalten soll und welche Funktionen er ausführen kann. So erhält jeder Mitarbeiter automatisch seinen Aufgabenbereich innerhalb des Rechnungsprogramms. Alle Aktivitäten Deiner Mitarbeiter können in einer chronologischen Übersicht eingesehen werden.

Mehr zu Nutzer und Rollen erfahren >

Ganz einfach Nutzer und Rollen Deiner Mitarbeiter verwalten

6. Mobile App nutzen.

Mit der Billomat App kannst Du Deine Buchhaltung auch von unterwegs aus bearbeiten. Die Billomat Mobile App ergänzt das Rechnungsprogramm kostenlos. Mit ihr kannst Du Rechnungen und Angebote im Kundengespräch, in der Bahn oder auf der Messe schreiben, Belege digitalisieren und sämtliche Buchhaltungsdaten verwalten. Auch Deine Finanzen hast Du mit der mobilen App immer im Blick.

Mehr zur Mobil App erfahren >

Auch von unterwegs - Die Billomat Mobil App

7. Bankkonto mit Billomat verbinden.

Du kannst Deinen Billomat Account mit Deinem Geschäftskonto verknüpfen. So hast Du eingehende und ausgehende Zahlungsbewegungen immer im Blick. Billomat ermöglicht die Verknüpfung des Buchhaltungsaccounts mit Konten bei über 3.000 Bankhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Service steht auch für ausgewählte Bankhäuser in Frankreich und Spanien zur Verfügung. Die Billomat Bankintegration verschafft Dir einen Überblick über Zahlungen in Echtzeit. Das Rechnungsprogramm überträgt Transaktionen automatisch in Deine Buchhaltung. Zugleich ordnet das System Zahlungseingänge der dazugehörenden Rechnung zu.

Mehr zum Banking erfahren >

Zahlungseingänge einfach verwalten mit Billomat Banking

8. Im CRM verwalten.

Das Rechnungsprogramm Billomat verfügt über ein professionelles CRM, das sämtliche Stammdaten verwaltet. Hier kannst Du Archive für Kunden und Lieferanten ebenso anlegen wie für Artikel, Produkte oder sonstige Leistungen mit ihren Preisen. Im CRM kannst Du vorhandene Daten im- und exportieren oder neue Karteien für Kunden und Lieferanten hinzufügen. Für Deine Kunden kannst Du ein Kundenportal einrichten und dort Kundendokumente wie Rechnungen oder Gutschriften zum Herunterladen bereit stellen. Jedem Kunden kannst Du auch individuelle Daten wie Rabatte oder Skonti zuweisen, die das Rechnungsprogramm automatisch in das nächste Rechnungsdokument überführt. Schreibst Du eine Rechnung oder ein Angebot, holst Du Dir Artikel und Preise mit einem Klick aus dem CRM.

Mehr zum CRM erfahren >

Kunden und Lieferanten verwalten - CRM

9. Dokumente versenden.

Der Versand Deiner Dokumente erfolgt nach Wunsch per E-Mail, per Fax oder per Post. Für den Postversand bietet Dir das Rechnungsprogramm den Service von PixelLetter und EMAILBRIEF. Bei der Rechnungsstellung erteilst Du einem der beiden Anbieter den Auftrag, Dein Dokument auf Papier zu drucken und per Post an den Kunden zu verschicken. Der Service PixelLetter bietet zudem den Versand per Fax. Mit dem Add-On Google Cloud Print kannst Du Deine Dokumente auch von unterwegs aus auf Deinem Drucker im Büro ausdrucken, um sie durch Deine Buchhaltung zu verschicken.

Mehr zum Briefversand mit PixelLetter erfahren >

Dokumente versenden via Add-On

10. Finanzen überwachen.

Das Finance Dashboard im Rechnungsprogramm ermöglicht Dir die Überwachung Deiner Zahlungsein- und ausgänge. Alle Zahlungsbewegungen werden erfasst und grafisch dargestellt. Über Drag & Drop kannst Du das Dashboard individuell anweisen, um die grafische Ausgabe von Statistiken zu optimieren. Das Dashboard liefert Dir den aktuellen Überblick über Umsätze und Ausgaben sowie Rechnungen und Aktivitäten. Du kannst eine Umsatz- und Kostenentwicklung in statistischen Grafiken und in Abhängigkeit verschiedener Parameter einstellen, wie zum Beispiel die Umsatzentwicklung nach Kunden oder die Aktivitätsübersicht von Mitarbeitern.

Mehr zum Finance Dashboard erfahren >

Das Finance Dashboard im Rechnungsprogramm

Intuitives Design.

Das Buchhaltung verständlich macht.

Software sollte Freude machen, faszinieren und Arbeit abnehmen. Nicht nerven. Deshalb haben wir bei der Entwicklung von Billomat darauf geachtet, eine möglichst intuitive und verständliche Handhabung zu ermöglichen.

Hast Du noch Fragen?

Kontaktiere uns gerne jederzeit.
support@billomat.com

Welche Rechnungssoftware ist für wen geeignet?

Welche Rechnungssoftware für welche Anwender besonders geeignet ist, richtet sich nach deren Anforderungen. Für private Anwender sind Rechnungsprogramme ausreichend, die neben der Rechnung auch Angebote und Mahnungen schreiben können. Kleine Unternehmen mit nur geringem Arbeitsanfall kommen mit einer einfachen Software aus, die neben der Belegerstellung auch eine gut organisierte Ablage bietet. Selbstständige, Freiberufler und kleine bis mittelgroße Unternehmen hingegen benötigen sehr viel mehr Funktionen, Schnittstellen, multiple Zugriffsmöglichkeiten, Banking, ein CRM, Dashboards und die Automatisierung von Abläufen. Für komplexe mittelgroße Unternehmen ist ein Rechnungsprogramm wie Billomat optimal, das neben einer professionellen Funktionspalette zusätzliche Applikationen anbietet, um möglichst viele spezifische Funktionen abzudecken. Professionelle Rechnungsprogramme bieten zudem den Vorteil einer intuitiven Benutzeroberfläche, die die Bearbeitung vereinfacht und beschleunigt.

Welche Vorzüge hat eine Rechnungssoftware?

Rechnungsprogramme sind zuverlässige Instrumente, um das Rechnungswesen zu erleichtern und zu professionalisieren. Viele Abläufe sind digitalisiert und automatisiert. Die Digitalisierung führt zu einer Beschleunigung von Arbeitsabläufen, da sie viele Arbeitsschritte standardisiert. Mit der fortschreitenden Automatisierung geht nicht nur eine weitere Zeitersparnis einher. Sie senkt auch die Fehleranfälligkeit und sorgt zudem für Rechtssicherheit. Eine sichere Ablage gewährleistet, dass Dokumente nicht verloren gehen können. Auch der Zugriff auf Daten und Dokumente ist durch klare Ordnungsstrukturen vereinfacht. Dadurch kann sich der Anwender stets einen vollständigen Überblick über die Geschäftsvorfälle, Umsätze, Zahlungsbewegungen, Kundenverhalten und vieles mehr machen. Da viele professionelle Rechnungsprogramme zudem mit Schnittstellen zu ELSTER oder zum Steuerberater ausgestattet sind, erleichtern sie auch die Bearbeitung steuerlicher Angelegenheiten.

Wann lohnt sich eine Rechnungssoftware?

Ein Rechnungsprogramm lohnt sich immer dann, wenn regelmäßig mehrere Rechnungen pro Woche oder Tag anfallen. Da Rechnungsprogramme nicht nur Rechnungen schreiben, sondern noch viel mehr Dokumentarten erstellen können und darüberhinaus über zahlreiche weitere Funktionen verfügen, vereinfachen sie die Bearbeitung der Buchhaltung erheblich. Daher lohnt sich eine Rechnungssoftware immer für Anwender, die eine Buchhaltung erstellen und eine Steuererklärung abgeben müssen. Denn unabhängig vom Umfang der erforderlichen Dokumente bietet eine Rechnungssoftware Rechtssicherheit gegenüber dem Finanzamt. Zudem sorgt die elektronische Ablage für eine bessere Dokumentation und Archivierung als die Papierablage. Daher lohnt sich der Einsatz eines Rechnungsprogramms auch für viele Privatanwender. Gewerbetreibende und Unternehmer sollten jedoch grundsätzlich die Vorzüge einer Rechnungssoftware nutzen.

Was sind die wichtigsten Funktionen einer Rechnungssoftware?

Die wichtigste Funktion von Rechnungsprogrammen ist die Erstellung von Dokumenten, wie z.B. Rechnungen, Angebote und Mahnungen. Der Versand von Dokumenten sollte sowohl auf elektronischem Wege als auch per Post möglich sein. Das Programm muss über eine übersichtliche Ablage verfügen, die jederzeit Zugriff auf die Daten ermöglicht und diese zugleich zuverlässig archiviert. Professionelle Rechnungsprogramme bieten eine Cloud-Anbindung, um den lokalen Rechner von Daten zu entlasten und zugleich die Unterlagen an einem Ort zu sammeln. Eine Rechnungsübersicht sollte alle Rechnungen auflisten und bezahlte und unbezahlte Rechnungen unterscheiden. Zudem sollte eine Verknüpfung mit einem Bankkonto möglich sein, um einen automatischen Zahlungsabgleich zu erhalten. Da viele Anwender von Rechnungsprogrammen eine Steuererklärung anfertigen müssen, gehört auch eine Schnittstelle zum Steuerberater oder zu ELSTER zu den grundlegenden Anforderungen an eine gute Software.

Warum gibt es Rechnungsprogramme fast nur noch ausschließlich als SaaS-Lösungen?

SaaS ist die Abkürzung für den englischen Ausdruck Software as a service. Übersetzt bedeutet der Ausdruck in etwa Software als Service im Gegensatz zum gekauften und lokal installierten Softwarepaket. SaaS gehört zum Cloud Computing, bei dem die Software auf dem Server des Anbieters liegt, der seinen Kunden die Nutzung online zur Verfügung stellt. Der Kunde benötigt lediglich einen stationären PC und eine Internetverbindung, um die Rechnungssoftware zu bedienen. Er bezahlt dem Anbieter für die Nutzung ein regelmäßiges Entgelt. Die Vorteile der SaaS Lösung liegen sowohl beim Anbieter als auch beim Kunden. Denn der Anbieter hat einen stabilen Kundenstamm, den er langfristig an sich bindet. Er genießt eine optimale Planbarkeit und verbesserte Liquidität. Da die Software ausschließlich auf dem Server des Anbieters liegt, sind Raubkopien nicht möglich. Der Vorteil für den Kunden liegt in der geringen Investition, die seine Planung erleichtert. Softwareupdates verursachen keine Kosten.

Kostenlose Vorlagen

Eigene Vorlagen kreieren und einbinden.

Du hast noch keine eigene Vorlage für Dein Angebot, Rechnung oder Mahnung erstellt? Du möchtest gerne wissen wie eine rechtskonforme Rechnung aussieht oder was ein Eigenbeleg beinhalten muss? Wir haben für Dich kostenlose Vorlagen zu all diesen Prozessen erstellt.

Zu den kostenlosen Mustervorlagen >

Hinweis: Achtung bei der Verwendung einer Rechnungsvorlage. Seit 01.01.2017 gelten die Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern (kurz GoBD). Diese schreiben vor, dass Geschäftsvorgänge wie Rechnungen nicht veränderbar aufgezeichnet werden müssen. Nur mit der Verwendung einer Buchhaltungssoftware wie Billomat bist du auf der sicheren Seite. Billomat ist GoBD-konform und auch dafür ausgezeichnet.

Privat: Billomat 30 Tage kostenlos testen

Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB.

Kontakt
Kontakt
Newsletter
Newsletter
Kontakt
Folge uns
Chat
Chat
Hast du Fragen oder benötigst du Hilfe?
Chatte mit uns!
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere Deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting