Was sind Textmarken?


Textmarken begrenzen Blöcke innerhalb der eigenen Vorlage. Blöcke wiederum dienen dazu, die Platzhalter und Texte so zu vervielfältigen wie nötig. Das bedeutet, dass du innerhalb eines Blocks nur einmal den Platzhalter [InvoiceItem.description] nutzt, aber dieser bei 3 angegebenen Artikeln auch 3 Mal vorkommt.
Textmarken begrenzen also diese Blöcke. Aber wo sind sie und wie sehen sie aus? Normalerweise zeigt Word die Textmarken nicht an. Unter “Datei > Optionen > Erweitert” kann man sich die Textmarken allerdings anzeigen lassen. Sie kommen direkt am Anfang und Ende der Positionen und Steuern vor. Billomat unterstützt diese beiden Blöcke, darüber hinaus sind keine möglich.
Jeder Block hat seine eigenen Marken. Genauso wie bei Platzhaltern sind sie für jedes Dokument anders betitelt. Betrachten wir als Beispiel das Angebot und die Rechnung:

Textmarken in Angeboten


Hier beginnt der Positionsblock mit der Textmarke [blockStart_OfferItem]. Jede Textmarke hat also ein Präfix und ein Anhang, auch Suffix genannt. Der Präfix gibt an, ob es sich um den Anfang oder das Ende des Blocks handelt, wohingegen das Suffix den Inhalt betitelt. In diesem Fall also [BlockAnfang_Angebotspositionen].
Wie alles andere auch braucht auch der Block ein Ende. Die passende Textmarke für das Angebot wäre damit [blockEnd_OfferItems], also [BlockEnde_Angebotspositionen].
Diese Textmarken sind nur für das Angebot gedacht und funktionieren somit auch nicht in anderen Dokumenten. Selbst wenn also die Platzhalter stimmen, die Blöcke aber falsch betitelt sind, wird gar nichts ausgegeben.

Textmarken in Rechnungen


Damit das Ganze also auch bei Rechnungen funktioniert müssen die Textmarken entsprechend angepasst werden. Der Präfix bleibt je nach Position, Anfang oder Ende des Blocks, gleich. Lediglich der Anhang ändert sich. [blockStart_InvoiceItems] steht also am Blockanfang in der Rechnung und [blockEnd_InvoiceItems] am Ende.

Das sollen nur zwei Beispiele gewesen sein, um Textmarken zu erklären. Jeder Dokumententyp hat seine eigenen Textmarken. Wie diese genau heißen kannst du in der Hilfe bei den jeweiligen Platzhaltern nachsehen.
Deine Einstellungen zu Cookies für diese Website:

Wähle selbst aus, welcher der nachfolgenden Cookies die Website verwenden darf. Du kannst diese Einstellungen jederzeit wieder über unsere Datenschutzbestimmungen ändern.

Ändere Deine Cookie-Einstellungen mit dem Schieberegler:
Notwendig
Notwendig
Statistik
Statistik
Komfort
Komfort
Targeting
Targeting
Top